Autor Thema: Starthilfe FHEM / ZWAVE  (Gelesen 664 mal)

Offline ChW

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Starthilfe FHEM / ZWAVE
« am: 15 November 2020, 13:55:54 »
Hallo,

ich habe mir für unser Haus ein wenig Equipement für die Heimautomation gekauft (RasPi mit ZWAVE-Board und ZWAVE-Stick, Rauchmelder, Rolladenaktoren, einen (exemplarischen) Schalter und einen Wasser-Sensor). Ich habe auch mit mehreren HA-Lösungen experimentiert aber leider noch keinen wirklichen Durchbruch erzielt. Deshalb wollte ich fragen, ob es hier im Forum Menschen gibt, die einem Newbie (gerne gegen Unkostenerstattung) etwas Starthilfe geben können.


        Mit freundlichen Grüßen

            Christian Wening

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9132
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Starthilfe FHEM / ZWAVE
« Antwort #1 am: 15 November 2020, 14:22:44 »
Hallo Christian,

willkommen!

Zitat
RasPi mit ZWAVE-Board und ZWAVE-Stick

Wenn du mit Raspi-Board ein ZWave Aufsteckmodul für die PI-GPIO meinst und mit dem ZWave-Stick einen ZWave USB-Stick, dann ist eines davon "überflüssig" ;)

Was genau hast du denn?

Also Hersteller, Version, etc.

Das hier hast du gelesen: https://wiki.fhem.de/wiki/Z-Wave

und "befolgt"?

Wenn auch fhem für dich neu ist (klingt so), dann soltest du erst mal die diversen fhem Einsteiger-Dokus lesen...

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Stretch: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 Stretch (Test)

Offline ChW

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Antw:Starthilfe FHEM / ZWAVE
« Antwort #2 am: 15 November 2020, 17:35:52 »
Hallo Joachim,

danke für Deine schnelle Antwort :)

Ich habe vor ca. einem Jahr mehrere Gehversuche mit unterschiedlichen HA-Systemen gemacht (FHEM, HASS.io, u.m.), bin aber bei keinem System auf ein Level gekommen, das zufriedenstellend gewesen wäre. Ich habe die von Dir genannte Seite auch gelesen, bin aber nicht zu einem funktionsfähigen System gekommen - vielleicht war ich auch nicht geduldig genug :(

Ich habe 9x Fibaro Roller Shutter 3 (v5.0),1x Nodon CRC-3-6-01, 9x Smoke Sensor Fibaro FGSD-002, außerdem einen Feuchtigkeitssensor (auch von Fibaro aber gerade nicht zur Hand) und einen Dimmer 2 FGSD-212 ZW5 v3.5 als alles ZW+

Die Rauchsensoren konnte ich schonmal auslesen, aber es mir nicht gelungen, die derart zu koppeln, dass sie gemeinsam alarmieren.
Mit dem Schalter konnte ich nur erreichen, dass er manchmal einen RollerShutter ausgelöst hat aber nichts stabiles; das war schon recht frustrierend.

Nach wie vor bin ich nicht auf ein System festgelegt, ich bräuchte jemanden, der mit mir mal eine initiale Konfiguration macht, damit ich mal die Grundlagen und Grenzen des Systems verstehe. Bei den ganzen Versuchen wusste ich nie, ob ich etwas falsch gemacht habe oder vielleicht doch etwas defekt ist.

Zuerst hatte ich den USB-Stick aber als ich mit dem nicht auf einen grünen Zweig gekommen bin, habe ich das RasPi-Daughterboard noch dazu gekauft - dass man beide nicht braucht, war mir schon klar - vielleicht kann man den Stick ja für eine Monitoring am PC brauchen - wenn nicht, dann habe ich 30 Euro versenkt :)

Ich wohne übrigens in Karlsruhe und bin gerne bereit, denjenigen der mit mir den Workshop macht, dafür zu bezahlen.

 Ciao
   Chris



Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9132
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Starthilfe FHEM / ZWAVE
« Antwort #3 am: 15 November 2020, 19:27:33 »
Naja, ich weiß ja nicht welchen USB-Stick du hattest aber eigentlich ist das recht einfach, wenn man es wie im Wiki macht.

Ich habe den ZWave ZMEEUZB1 und den Aeotec AEOEZW090-C und beide laufen problemlos.

Einfach stecken, dann mal prüfen:

lsusb
(mal ohne gestecktem USB und dann mit)

und auch

ls -la /dev/serial/by-id/
(mal ohne gestecktem USB und dann mit)

Wenn er da nicht auftaucht, dann eben per /dev/ttyXXX:

ls -la /dev/tty*
(mal ohne gestecktem USB und dann mit)

Und dann in fhem einfach:

define ZWaveStick ZWDongle /dev/serial/by-id/usb-0658_0200-if00@115200
(das ist nat. die "serial/by-id" von MEINEM Stick ;)  )

Die fhem-Installation ist eigentlich auch recht einfach:

Raspbian OS Buster LITE auf eine SD.
Das dann "Grundeinrichten": apt-get update / apt-get upgrade / apt-get dist-upgrade / raspi-config

fhem dann: debain.fhem.de -> "the easy way"

Dann noch fhem update und loslegen :)


EDIT: aber wenn du deine oder einige deiner ZWave-Geräte schon in fhem siehst und steuern kannst, dann bist du ja schon (mindestens) so weit ;)


Zitat
Die Rauchsensoren konnte ich schonmal auslesen, aber es mir nicht gelungen, die derart zu koppeln, dass sie gemeinsam alarmieren.

Liegt (verm.) daran, dass das nicht geht ;)

Es sind wakeup-Geräte. Die lauschen nur ab und an (Standard alle paar Stunden / 1x am Tag).
Sowas können nur flirs Geräte.

EDIT: ob es da mit ZWave welche gibt weiß ich nicht. Die Homematic Rauchmelder können das. Ich habe mich aber gegen die Homematic entschieden (gefallen mir nicht ;)  und es gab [v.a. bei den "alten Modellen"] Fehlalarme) und auch die Fibaro genommen, obwohl ich wusste, dass die nicht als Sirene fungieren können und auch nicht gegenseitig alarmieren können (und ich das schon auch gerne gehabt hätte)...


Bzgl. Schalter und Rollershutter: vermutlich sind die "Assoziationen" nicht korrekt?


Naja, vielleicht hast du Glück und es kommt tatsächlich jemand (aus der Nähe) mal vorbei.

Ansonsten einfach mal anfangen.
Und dann gezielt hier fragen...

Vor dem ersten "Fragen-Post" halt einlesen, was hier hilfreich ist, um helfen zu können...


Und halt schön langsam. Erst mal mit fhem "warm" werden und dann Stück für Stück.

Von 0 auf 100 in "sofort" geht nicht. Bzw. kann man schon machen (für dich) aber: wenn du das System (dann) nicht verstehst bringt es ja nichts, oder!?
Denn wenn was ist oder du erweitern willst oder oder oder: was dann??


Gruß, Joachim
« Letzte Änderung: 15 November 2020, 19:33:55 von MadMax-FHEM »
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Stretch: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 Stretch (Test)

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 12446
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Antw:Starthilfe FHEM / ZWAVE
« Antwort #4 am: 16 November 2020, 11:13:12 »
"recht einfach" ist immer relativ...

Grundsätzlich solltest du in jedem Fall verstehen, wie sowohl FHEM wie ZWave "tickt", von daher besteht immer das Risiko, dass du nach so einem "initialen workshop" zwar dahingehend weiter bist, dass erst mal alles halbwegs funktioniert (und bei ZWave dann auch tendenziell ohne Zentrale), aber sobald das nächste kleine Stolpersteinchen kommt oder "jemand" eine Änderung haben will, wird es kniffelig bis unmöglich. Außerdem kennen vermutlich die wenigsten alle das konkrete Equipment komplett, das du so verbaut hast, und jedes Gerät ist "anders".

Von daher wäre meine Empfehlung, langsamer vorzugehen und dafür lieber "öffentlich" die Problemchen zu diskutieren, die man so haben kann.

Mein Angebot: Mach' doch einfach einen Post im ZWave-Bereich (oder Anfängerbereich) auf, indem du ein Teilproblem angehst, z.B. die Assoziation von einem FGR-223 zu dem Nodon CRC-3-6-01 (bzw. wohl einer Taste darauf?).
Für die FGR-223 gibt es btw. zwischenzeitlich auch "attrTemplate", da suche ich eh' noch einen "Freiwilligen" zum Testen ;) , kenne aber z.B. den Nodon nicht (aber zwei andere ZWave-Fernbedienungen).

Ansonsten kannst du ja auch mal - falls es wieder möglich wird - zu einem Usertreffen kommen, da "beschwatzen" sich Verständnisthemen zu FHEM im allgemeinen auch ganz ungezwungen...
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, zwave}