FHEM - Anwendungen > Solaranlagen

E-Auto Hyundai Bluelink / Bluelinky (Hilfe zu Node.js)

<< < (2/28) > >>

mnl1234:
Cool, der evcc hat sich auch den Code vom bluelinky geliehen. ;-)
Ne Anbindung an den Kostal Smart Meter bringt er mit.
Aber die Heidelberg home eco ist rotzdoof. Von alleine kann die gar nix. Nur an oder aus über einen potentialfreien Schaltkontakt.
Ansonsten hat die Heidelberg ein kleines Poti, um den Strom zu begrenzen. Da kommt man aber im Betrieb nicht ran. Hab schon überlegt nen kleinen Servo draufzusetzen oder das Poti auszulöten. Aber ist schon bisschen kribbelig, an ner neuen Box zumzulöten...

Das Schalten ansich hab ich schon über dem FHEM im Griff. Also bei >4KW Einspeisung schaltet er die Wallbox frei und bei 1kW Netzbezug wieder ab, um da mal eine kleine Hysterese zu haben. Zeitliche Puffer im DoIf bei ich noch ein, damit er nicht bei jedem Wölkchen togglet. Manuelles Überschreiben geht auch. Fehlt noch der Telegram-Dialog.
Das geht mit der 4kW-Grenze aber auch nur, wenn ich in der Box den Ladestrom auf minimal (= ~4kW) stelle. Wenn mehr Dampf vom Dach kommt, speißt er dann ein. Und wenn das Auto mal schneller laden soll ist das auch doof.

Mit dem go-e Charger haste da die bessere Wahl getroffen...👍

xerion:
Kannst du nicht am besten eine eine neue WB kaufen, gerade mit der Förderung würdest du ja nichts verlieren.
Telegram kannst du auch über evcc lösen ich favorisiere aber lieber das über FHEM zu steuern.
Habe Bluelinky mehr oder weniger in NodeRed drin kann es nur nicht testen da ich keine VIN habe. Muss also auf das Auto warten, da einen Demo Zugang wie bei Siemens gibt es leider nicht.

Ja ich erhoffe mir auch viel vom go-e Charger. Gerade wenn man so Preis-/Leistung vergleicht. Habe den gerade bestellt kommt idealerweise passend zum Auto.

acw81:
N'abend

Was das Auto betrifft bin ich schon einen Schritt weiter als ihr. Mein Kona steht seit dem 21.10.20 in der Garage  :D

Die Wallbox von Pulsares ist auch installiert und funktioniert soweit ganz gut. Über einen selbstgeschriebenen Python Service kann ich nun die Wallbox auch per PWM ansteuern und somit 1 phasig von 5-24 A in 1A Schritten die Ladeleistung steuern. Das geht nun auch schon mehr schlecht als recht aus FHEM heraus, aber so wirklich rund wird es wohl erst wenn ich über Bluelink die notwendigen Infos vom Kona bekomme. Evcc scheint ja da eventuell ein brauchbarer Ansatz zu sein. Ich scheitere aber im Moment daran meine Wallbox richtig zu konfigurieren. Also falls ihr was zum testen bzgl. Bluelink hättet, ich hätte die Hardware hier stehen. Zumindest die meiste Zeit  ;)

xerion:

--- Zitat von: acw81 am 04 Dezember 2020, 00:53:32 ---N'abend

Was das Auto betrifft bin ich schon einen Schritt weiter als ihr. Mein Kona steht seit dem 21.10.20 in der Garage  :D

Die Wallbox von Pulsares ist auch installiert und funktioniert soweit ganz gut. Über einen selbstgeschriebenen Python Service kann ich nun die Wallbox auch per PWM ansteuern und somit 1 phasig von 5-24 A in 1A Schritten die Ladeleistung steuern. Das geht nun auch schon mehr schlecht als recht aus FHEM heraus, aber so wirklich rund wird es wohl erst wenn ich über Bluelink die notwendigen Infos vom Kona bekomme. Evcc scheint ja da eventuell ein brauchbarer Ansatz zu sein. Ich scheitere aber im Moment daran meine Wallbox richtig zu konfigurieren. Also falls ihr was zum testen bzgl. Bluelink hättet, ich hätte die Hardware hier stehen. Zumindest die meiste Zeit  ;)

--- Ende Zitat ---

Ich kann momentan nicht wirklich weiter unterstützen da mir noch Auto und Wallbox fehlen. Wenn ich Glück habe, bekomme ich beides noch dieses Jahr sonst erst im Januar.

acw81:
Mit evcc bin ich nun einen Schritt weiter. Wechselrichter, EnergyMeter und Auto sind angebunden. Die Wallbox leider noch nicht so ganz. So wie es aussieht wird aber nur der SoC per evcc ausgelesen.

@xerion: hier wäre interessant was bluelinky so kann. Bin gerade dabei bluelinky unter NodeRed zum laufen zu bekommen

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln