Autor Thema: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate  (Gelesen 300180 mal)

Offline Harald

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 646
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #225 am: 24 Oktober 2013, 22:32:11 »
Hallo John,

da hast Du schon recht. Aber diese Umschaltungen waren noch mit dem vorherigen Modul. Mit dem neuen gab es keine, zumindest wurden in den Diagrammen das nicht angezeigt. Vielleicht habe ich da bei der Auswahl des Logauszugs nicht aufgepasst.

Viele Grüße

Harald
« Letzte Änderung: 24 Oktober 2013, 23:22:10 von Harald »
Router:AVM7590 1&1 FW:FRITZ!OS 07.01 Anbindung:1&1 50/10 Mb/s, WLAN-Repeater 300E OS 6.04
ELV MAX!Cube, 7xThermostat, ECO, RasPi B mit Wheezy auf Festplatte,
CUL V 1.67, JeeLink v3_10.1c, nanoCUL, 1xS300TH, 4xHMS100T, 4xELRO, 1xTFA, 1xMAX_FK
ELV MAX!1.4.5, MAX!Buddy, -Backup, FHEM 5.7 auf RasPi

Offline Harald

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 646
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #226 am: 25 Oktober 2013, 18:13:18 »
Hallo John,

ich habe heute Mittag gegen 13:00 Uhr die letzte Version des Modul gezielt aktiviert. Das Abfrageintervall von MAXLAN steht weiterhin auf 180 sec.

Die Schaltvorgänge kannst Du aus den Diagrammen entnehmen. Alles was vor 13:00 Uhr liegt, wurde nicht von diesem Modul erzeugt. Das waren Tests mit älteren. Das Logfile füge ich ebenfalls bei.

Ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen.

Viele Grüße

Harald
« Letzte Änderung: 25 Oktober 2013, 18:24:09 von Harald »
Router:AVM7590 1&1 FW:FRITZ!OS 07.01 Anbindung:1&1 50/10 Mb/s, WLAN-Repeater 300E OS 6.04
ELV MAX!Cube, 7xThermostat, ECO, RasPi B mit Wheezy auf Festplatte,
CUL V 1.67, JeeLink v3_10.1c, nanoCUL, 1xS300TH, 4xHMS100T, 4xELRO, 1xTFA, 1xMAX_FK
ELV MAX!1.4.5, MAX!Buddy, -Backup, FHEM 5.7 auf RasPi

Offline cotecmania

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 516
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #227 am: 26 Oktober 2013, 23:54:34 »
Hallo,

Habe den Scanner nun erfolgreich am laufen. Dazu muss man ja die Wochenprofile im Thermostat auf einen Schaltpunkt reduzieren und die Schaltzeiten über Heating Control realisieren.
So weit so gut.

Nun möchte ich über eine Dummyvariable die Schaltzeiten wieder aktivieren bzw deaktivieren können.
Also wie seither Auto und manuell direkt am Thermostat

Wie mache ich das ?

Wenn ichs über die Condition bei HC mache geht er ja gar nicht mehr in die MaxScan Funktion wenn meine variable auf manuell schalte, oder ?
FHEM auf RaspberryPI B (jessie)
2xCUL868 für MAX/Slow_RF, HM-LAN, JeeLink
MAX!/HM-Thermostate, FS20/HM-Rolladenschalter, FS20-EM, LevelJet-Ölstandsmessung, PCA301, IT, KM271, IPCAM, ACER Iconia One mit AMAD/FTUI

Offline Harald

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 646
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #228 am: 28 Oktober 2013, 14:21:56 »
Hallo John,

wie Du hier schon geschrieben hast, glaube ich auch mittlerweile, dass die ganzen Zeitabfragen und Berechnungen beim Betrieb mit dem Qube nicht so erforderlich sind. Allerdings halte ich die Berechnung der Intervalzeit schon für sinnvoll.

Der Qube bedient die Ventile, Shutter, Themperaturabsenkung, Boost usw. autark. Man muss "nur" dafür sorgen, dass die Ventile unter Berücksichtigung von dutycycle so angesprochen werden, dass sie dazu angestoßen werden, die aktuelle Temperatur zu liefern. Das funktioniert mittels der Umschaltung auto/manual/auto. Klappt das evtl. auch, wenn man den valveOffset um wenige % hoch bzw. nach einer best. Zeit wieder zurück setzt? Dann hätte man keine Probleme mehr mit den Wochenprogrammen.

Ich habe schon versucht, Jurij's Lösung anzupassen, was aber bisher an meinen eingeschränkten Perlkenntnissen gescheitert ist. Vielleicht bekomme ich das aber irgendwann doch hin.

Sehr herzlichen Dank, dass Du so viel Zeit geopfert hast, um Dein Modul auf die Gegebenheiten beim Betrieb mit dem Qube anzupassen.

VIele Grüße und eine angenehme Woche

Harald
Nachtrag: Habe div. Parameter ausprobiert. Nur bei Solltemperatur und Mode hatte ich Erfolg, dass die akt. Temperatur geliefert wurde. Schade, dass man valvePosition nicht beeinflussen kann. Dann wäre es einfach.
« Letzte Änderung: 28 Oktober 2013, 17:30:00 von Harald »
Router:AVM7590 1&1 FW:FRITZ!OS 07.01 Anbindung:1&1 50/10 Mb/s, WLAN-Repeater 300E OS 6.04
ELV MAX!Cube, 7xThermostat, ECO, RasPi B mit Wheezy auf Festplatte,
CUL V 1.67, JeeLink v3_10.1c, nanoCUL, 1xS300TH, 4xHMS100T, 4xELRO, 1xTFA, 1xMAX_FK
ELV MAX!1.4.5, MAX!Buddy, -Backup, FHEM 5.7 auf RasPi

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #229 am: 28 Oktober 2013, 16:54:22 »
Hallo Harald,
ich hab noch nicht aufgegeben. Die nächste Version wird genau das berücksichtigen.

John
CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline cotecmania

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 516
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #230 am: 30 Oktober 2013, 18:23:06 »
Neue warnings auf der Console :

Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.
FHEM auf RaspberryPI B (jessie)
2xCUL868 für MAX/Slow_RF, HM-LAN, JeeLink
MAX!/HM-Thermostate, FS20/HM-Rolladenschalter, FS20-EM, LevelJet-Ölstandsmessung, PCA301, IT, KM271, IPCAM, ACER Iconia One mit AMAD/FTUI

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #231 am: 30 Oktober 2013, 20:00:24 »
Zitat
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.

Bitte mal die  Ausgabe von
list <culname>
hier reinstellen
John
CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #232 am: 31 Oktober 2013, 12:56:38 »
Hallo Harald,
anbei die nächste Version zum testen.

Bitte, wie üblich die Logs an mich.

Besten Dank
John
CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline Harald

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 646
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #233 am: 31 Oktober 2013, 16:25:40 »
Hallo John,

erstmal vielen Dank für das neue Modul.

Zuerst hatte ich im Log Meldungen, dass "msgcnt" nicht definiert sei. Das war aber mein Fehler. Ich hatte das hier "attr Computer userReadings msgcnt {InternalVal ("Computer","MSGCNT",0)}" deaktiviert. Jetzt sind die Meldungen weg.

Es werden sehr häufig Zugriffe auf den Cube durchgeführt, was Du an der hohen Zahl von DutyCycle sehen kannst.

Außerdem habe ich auf der Konsole die MeldungArgument " 72 %" isn't numeric in subtraction (-) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 345
Jürgen hat MAX und MAXLAN überarbeitet, damit DutyCycle besser zur Verfügung gestellt wird. Er hat auch schon Kontakt zu Matthias aufgenommen, damit dieser bei Gutbefinden die Änderungen übernimmt.
Ich habe Jürgen auch schon über die Problematik mit dem %-Zeichen informiert. und hoffe, dass er mit einer entsprechenden Änderung einverstanden ist.

Viele Grüße

Harald
PS: Ein erstes Log füge ich bei
      Die Stelle in 00_MAXLAN habe ich gefunden. Jetzt ist das %-Zeichen weg.
« Letzte Änderung: 31 Oktober 2013, 16:42:33 von Harald »
Router:AVM7590 1&1 FW:FRITZ!OS 07.01 Anbindung:1&1 50/10 Mb/s, WLAN-Repeater 300E OS 6.04
ELV MAX!Cube, 7xThermostat, ECO, RasPi B mit Wheezy auf Festplatte,
CUL V 1.67, JeeLink v3_10.1c, nanoCUL, 1xS300TH, 4xHMS100T, 4xELRO, 1xTFA, 1xMAX_FK
ELV MAX!1.4.5, MAX!Buddy, -Backup, FHEM 5.7 auf RasPi

Offline cotecmania

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 516
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #234 am: 31 Oktober 2013, 17:10:19 »
Bitte mal die  Ausgabe von
list <culname>
hier reinstellen
John

Internals:
   CMDS       BCFiAZEGMRTVWXefmltux
   CUL0_MSGCNT 2220
   CUL0_TIME  2013-10-31 17:06:36
   Clients    :CUL_MAX:HMS:CUL_IR
   DEF        com9@9600 5001
   DeviceName com9@9600
   FHTID      5001
   NAME       CUL0
   NR         10
   NR_CMD_LAST_H 27
   PARTIAL   
   RAWMSG     Z0ECD02020712C3078E36000118002232
   RSSI       -49
   STATE      Initialized
   TYPE       CUL
   VERSION    V 1.55 CUL868
   initString X21
Zr
Za100001
Zw111111
   Matchlist:
     1:CUL_MAX  ^Z........................
     8:HMS      ^810e04....(1|5|9).a001
     D:CUL_IR   ^I............
   Readings:
     2013-10-30 16:49:17   cmds             B C F i A Z E G M R T V W X e f m l t u x
     2013-10-31 17:05:59   credit10ms      768
     2013-10-08 17:45:33   version         No answer
   XMIT_TIME:
     1383232318
     1383232341
     1383232346
     1383232350
     1383232679
     1383233038
     1383233062
     1383233067
     1383233070
     1383233399
     1383233758
     1383233783
     1383233788
     1383233793
     1383234119
     1383234478
     1383234504
     1383234505
     1383234511
     1383234522
     1383234589
     1383234839
     1383235224
     1383235229
     1383235234
     1383235438
     1383235559
   Helper:
     HMnextTR   1383235596.90914
Attributes:
   icon       cul
   rfmode     MAX
FHEM auf RaspberryPI B (jessie)
2xCUL868 für MAX/Slow_RF, HM-LAN, JeeLink
MAX!/HM-Thermostate, FS20/HM-Rolladenschalter, FS20-EM, LevelJet-Ölstandsmessung, PCA301, IT, KM271, IPCAM, ACER Iconia One mit AMAD/FTUI

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #235 am: 31 Oktober 2013, 17:13:27 »
Hallo Harald,
ich bin zwar noch nicht ganz zufrieden, aber es tut sich was.

Zitat
2013.10.31 15:12:03 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer1 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 15:12:15 2: [Kueche] MaxScanRun.527 <<set Kueche desiredTemperature auto 20.0>>
2013.10.31 15:12:27 2: [Flur] MaxScanRun.527 <<set Flur desiredTemperature auto 18.0>>
2013.10.31 15:18:04 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer3 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 15:33:04 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer1 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 15:33:23 2: [Wohnzimmer2] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer2 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 15:33:41 2: [Computer] MaxScanRun.527 <<set Computer desiredTemperature auto 20.0>>
2013.10.31 15:33:55 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer3 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 15:34:08 2: [Bad] MaxScanRun.527 <<set Bad desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 15:34:17 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer1 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 15:34:31 2: [Kueche] MaxScanRun.527 <<set Kueche desiredTemperature  20.0>>
2013.10.31 15:43:20 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer3 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 15:43:35 2: [Bad] MaxScanRun.527 <<set Bad desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 15:55:20 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer1 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 15:55:35 2: [Flur] MaxScanRun.527 <<set Flur desiredTemperature  18.0>>
2013.10.31 15:55:51 2: [Wohnzimmer2] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer2 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 15:56:07 2: [Computer] MaxScanRun.527 <<set Computer desiredTemperature  20.0>>
2013.10.31 15:56:22 2: [Kueche] MaxScanRun.527 <<set Kueche desiredTemperature auto 20.0>>
2013.10.31 15:58:20 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer3 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 15:58:36 2: [Bad] MaxScanRun.527 <<set Bad desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 16:10:20 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer1 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 16:10:36 2: [Flur] MaxScanRun.527 <<set Flur desiredTemperature auto 18.0>>
2013.10.31 16:10:53 2: [Wohnzimmer2] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer2 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 16:11:09 2: [Computer] MaxScanRun.527 <<set Computer desiredTemperature auto 20.0>>
2013.10.31 16:11:26 2: [Kueche] MaxScanRun.527 <<set Kueche desiredTemperature  20.0>>
2013.10.31 16:13:20 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer3 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 16:13:37 2: [Bad] MaxScanRun.527 <<set Bad desiredTemperature  19.0>>

John
CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline Harald

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 646
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #236 am: 31 Oktober 2013, 17:54:13 »
Hallo John,

Jürgen ist wohl einverstanden mit der Änderung an seinem MAXLAN. Das %-Zeichen wirde jetzt nicht mehr angehängt.
Ich habe Dir nochmal ein Log und die Diagramme angefügt.

Ich finde, die Aktivitäten sind recht häufig und evtl. auch etwas ungleichmäßig. Ist das vielleicht der Philosphie geschuldet?

Achja, alles vor 15:00 Uhr ist nicht mit Deinem Modul sondern Spielerei von mir.
Viele Grüße und schönen Abend noch

Harald

« Letzte Änderung: 31 Oktober 2013, 18:01:55 von Harald »
Router:AVM7590 1&1 FW:FRITZ!OS 07.01 Anbindung:1&1 50/10 Mb/s, WLAN-Repeater 300E OS 6.04
ELV MAX!Cube, 7xThermostat, ECO, RasPi B mit Wheezy auf Festplatte,
CUL V 1.67, JeeLink v3_10.1c, nanoCUL, 1xS300TH, 4xHMS100T, 4xELRO, 1xTFA, 1xMAX_FK
ELV MAX!1.4.5, MAX!Buddy, -Backup, FHEM 5.7 auf RasPi

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #237 am: 31 Oktober 2013, 18:37:25 »
Hallo Harald,
der Mode sollte pro Ventil in deinem Fall 4x pro Stunde umschalten.

Bei mir ist das auch so:
2013.10.31 10:15:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.526 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  18.0>>
2013.10.31 10:30:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.526 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 18.0>>
2013.10.31 10:45:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  18.0>>
2013.10.31 11:00:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 18.0>>
2013.10.31 11:15:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  18.0>>
2013.10.31 11:30:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 11:48:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 12:03:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 12:18:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 12:33:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 12:48:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 13:03:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 13:18:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 13:33:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 13:48:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 14:03:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 14:21:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 14:36:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 14:51:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 15:06:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 15:21:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 15:36:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 15:51:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 16:06:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 16:21:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 16:36:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 16:51:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 17:06:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 15.0>>
2013.10.31 17:21:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  15.0>>
2013.10.31 17:36:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 15.0>>
2013.10.31 17:51:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  15.0>>
2013.10.31 18:06:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 15.0>>
2013.10.31 18:21:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  15.0>>

Kannst du mir bitte einen Log zuschicken, die  mindestens 6h durchläuft, also ohne Neustart von FHEM.

Fragen:
1. gibt es noch einen anderen Mechanismus der die Sollwerte manipuliert ?
2. Ist das thermostatinterne Wochenprogramm deaktiviert ?

John

PS: aber immerhin sollten jetzt mehr Temperaturwerte erscheinen als vorher.

CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #238 am: 31 Oktober 2013, 19:16:08 »
Hallo Harald,

es gibt noch ein Problem:
Argument " 72 %" isn't numeric in subtraction (-) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 345Ich bin der Sache nachgegangen und habe folgendes gefunden:
Zitat
2013.10.31 15:11:59 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:11:59 dutyCycle: 64 %
2013.10.31 15:12:03 2: [Kueche] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64  <== ohne %
2013.10.31 15:12:03 2: [Flur] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64
2013.10.31 15:12:03 2: [Wohnzimmer2] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64
2013.10.31 15:12:03 2: [Computer] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64
2013.10.31 15:12:03 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64
2013.10.31 15:12:03 2: [Bad] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64
2013.10.31 15:12:10 2: [Kueche] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:330 CreditTime:2013-10-31 15:12:10 dutyCycle: 67 %  <== hier mit

Dutycyle kommt einmal mit %, dann ohne %. Hast du eine Erklärung ?
John
CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline Harald

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 646
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #239 am: 31 Oktober 2013, 19:41:23 »
Hallo John,

ja, weiß ich. Habe ich ab Antwort #233 schon geschrieben. Ich nutze MAX und MAXLAN von Jürgen. Die Vorteile hatte ich schon erwähnt. Er hat einige Änderungen und Ergänzungen eingefügt und bereits Kontakt mit Matthias aufgenommen, damit dieser sie einfügt.

Jürgen hatte diese %-Zeichen in der MAXLAN eingebaut, was in Absprache mit ihm zwischenzeitlich wieder entfernt habe. Deshalb war es anfangs im meinem Log und dann nicht mehr.

Viele Grüße

Harald
« Letzte Änderung: 31 Oktober 2013, 19:47:35 von Harald »
Router:AVM7590 1&1 FW:FRITZ!OS 07.01 Anbindung:1&1 50/10 Mb/s, WLAN-Repeater 300E OS 6.04
ELV MAX!Cube, 7xThermostat, ECO, RasPi B mit Wheezy auf Festplatte,
CUL V 1.67, JeeLink v3_10.1c, nanoCUL, 1xS300TH, 4xHMS100T, 4xELRO, 1xTFA, 1xMAX_FK
ELV MAX!1.4.5, MAX!Buddy, -Backup, FHEM 5.7 auf RasPi

 

decade-submarginal