Autor Thema: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate  (Gelesen 300178 mal)

Offline oduudo

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 31
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #405 am: 01 Dezember 2013, 03:39:18 »
Hallo John, hallo Harald,
hab die neue Version eingespielt und sieht echt klasse aus.
Eine Frage hab ich noch, Harald hatte das schon angesprochen:
Gibt es eine Lösung, wenn ich 2 Tage nicht zu Hause bin, die Ventile komplett auf eco zu schalten?
Kann im Mietshaus nicht die Therme ausschalten, sondern muß die Ventile steuern. Will halt verhindern, daß das Wochenprogramm die Ventile hochdreht, wenn ich weg bin.
vielen Dank für Deine Arbeit, John.
Udo
RPI3
CUL
HMLAN, HM-CC-TC, HM-RC
MAX WT, MAX HT, MAX+ HT, MAX Fensterkontakte
Intertechno, Fritz-DECT

Offline hobu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #406 am: 01 Dezember 2013, 08:38:51 »
Gibt es eine Lösung, wenn ich 2 Tage nicht zu Hause bin, die Ventile komplett auf eco zu schalten?
Als Lösungsansatz:
Ich würde für den/die Tage das Wochenprogramm des Tages mit "set weekProfile ..." dann auf den jeweiligen Eco-Wert des Thermostaten setzen.

In Verbindung mit dem Kalender-Modul sicher eine schnelle und autarke Lösung. Das Rücksetzen auf das alte Tagesprogramm ist wohl etwas kniffliger, da dieses ja "irgendwo" zwischengespeichert und zeitgerecht wieder ausgelesen werden muss. Kann man sicher in der fhem.cfg vorhalten, aber ich finde das irgendwie unelegant.

Raspberry Pi (Model B)
HM-CFG-USB, HM-CC-RT-DN, HM-LC-SW1-FM, HM-Dis-WM55, HM-FK-SCO

Offline stgeran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1029
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #407 am: 01 Dezember 2013, 12:27:31 »
Noch eine Frage: Wer ist für die Reglung des Thermostates "verantwortlich"? Das Thermostat selbst oder der Scanner? Grund der Frage: Wie kann ich das "Überschwingen" minimieren? Ich gebe z.B. 22°C vor und der Scanner zeigt, daß die Temperatur bis 23,9°C steigt. Das Ventil hat während dieser Zeit 100% Öffnung.
FHEM auf Raspberry
CSM 866MHz für EM1010 mit Strom und Gaszähler
CUL 866MHz für MAX! Radiator Thermostat 
CUL 433MHz für Innen und Aussen Temp
HMLAN für HM-LC-Sw1-PI-2

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #408 am: 01 Dezember 2013, 12:51:57 »
Hallo stgeran,

Zitat
Wer ist für die Reglung des Thermostates "verantwortlich"?
Die Regelung liegt nach wie vor im Thermostat selbst.
Also ist das Thermostat zunächst "verantwortlich".

Allerdings ändert der Scanner im Modus "onlyAutoMode" den Sollwert um 0.5 Grad, damit eine Übertragung des Istwertes
angeregt wird. Das beeinflusst natürlich auch den Regler, da sich die Regeldifferenz ändert.
Der Scanner wird aber die Änderung immer in die Richtung einer sich vergroessernden Sollwertabweichung durchführen.

Beispiel.
 Sollwert im Thermostat nach Wochenprofil : 18
Fall A:
Istwert   17
Sollwert A von Scanner gesetzt : 18.5
Sollwert B von Scanner gesetzt : 18.0
Der Scanner wechselt also von 18 auf 18.5 und zurück.


Fall B:
Istwert   19
Sollwert A von Scanner gesetzt : 17.5
Sollwert B von Scanner gesetzt : 18.0
Der Scanner wechselt also von 18 auf 17.5 und zurück.

Zitat
Wie kann ich das "Überschwingen" minimieren?
Überschwingen kann viele technische Ursachen haben.
Es wäre hilfreich, wenn du hierzu einen neuen Thread aufmachen könntest, damit sich nicht alle Probleme hier "versammeln".
Wir können dann dort weiter diskutieren.

John



CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline oduudo

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 31
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #409 am: 01 Dezember 2013, 12:59:41 »
Hallo Hobu,

die Lösung ist nicht sinnvoll machbar. Beim verlassen der Wohnung 5 Thermostaten genau für den Tag das Wochenprofil wegzuschiessen und beim Wiederkommen wieder zu setzen klingt nicht gut.
Ich hatte bisher einen Taster, der beim Wohnung verlassen den Status weg hatte und dann entsprechend alle Temperaturen auf ECO gesetzt hat. Wenn jetzt die Ventile wieder die Steuerung übernehmen geht das halt nicht.
Ich hatte die Hoffnung, dem MAX Scanner einen Wert schicken zu können, der dann alles auf ECO setzt, bis ich durch den Taster den WErt wieder auf normal setze. Ist eigentlich wohl das gleiche wie die Frage von Harald nach dem ECO-Taster, der das wohl für MAX machen würde, ich hab halt noch Homematik mit drin, so daß ich das etwas globaler steuern muß.
Hier im Thread würd mir ne Lösung reichen, den MAX Ventilen das mitteilen zu können. Ich glaub das geht nur innerhalb des Scanners, also nur mit Johns Hilfe.... ;-))

Udo
RPI3
CUL
HMLAN, HM-CC-TC, HM-RC
MAX WT, MAX HT, MAX+ HT, MAX Fensterkontakte
Intertechno, Fritz-DECT

Offline hobu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #410 am: 01 Dezember 2013, 14:30:20 »
Beim verlassen der Wohnung 5 Thermostaten genau für den Tag das Wochenprofil wegzuschiessen und beim Wiederkommen wieder zu setzen klingt nicht gut.
Nachvollziehbar...
Bei >4 Thermnostaten ist das ein Heidenaufwand, alles vorzubereiten und nachher wieder korrekt zu setzen.

Zitat
Ich hatte bisher einen Taster, der beim Wohnung verlassen den Status weg hatte und dann entsprechend alle Temperaturen auf ECO gesetzt hat. Wenn jetzt die Ventile wieder die Steuerung übernehmen geht das halt nicht.
Ich hab' hier auch den ECO-Taster von MAX. Den könnte man dafür hervorragend verwenden, wenn der ECO-Modus denn dauerhaft (d.h. bis zum nächten manuellen Wechsel) aktiv bleiben würde.

Leider bleibt der ECO-Modus ja nur bis zum nächsten Schaltzeitpunkt des programmierten Profils aktiv. Das ist meist auch OK und gewünscht, aber für eine Urlaubsschaltung natürlich nicht verwendbar. Wir bräuchten irgendeine 'thermostatinterne' Variable durch die entschieden werden kann, ob der ECO-Modus wie üblich gehandhabt werden soll oder nur durch manuellen Eingriff deaktiviert werden kann. Dann wäre eine Urlaubsschaltung mit dem ECO-Taster möglich.

Als Idee: Die 'minimumTemperature' im MAX-Thermostaten ist relativ unwichtig.
Ob die nun ein Grad mehr oder weniger hat ist somit egal. Wenn man hier z.B. 10° als normalen Wert annimmt und 9° als Identifikator für 'Urlaub'/'längere Abwesenheit' definiert, hätten wir so ein Reading, auf das geprüft und der Modus entsprechend aus- oder eingeschaltet werden kann.

Ein Thermostat als 'Master' mit entsprechender minimumTemperature reicht für die Entscheidung ob Urlaub oder nicht ja aus.
Raspberry Pi (Model B)
HM-CFG-USB, HM-CC-RT-DN, HM-LC-SW1-FM, HM-Dis-WM55, HM-FK-SCO

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #411 am: 01 Dezember 2013, 15:03:30 »
@ oduudo und @hobu

Die Sache mit den ECO-Tastern werde ich erst nach Abschluss der bisherigen Änderungen angehen.

Ein Workaround bis dahin wäre wie folgt möglich:

Ein Skript, das z.B. via <at>  stündlich ausgeführt wird, erledigt folgendes, wenn ECO-Mode aktiv ist:

Setzen des gewünschten Temperaturwertes bei allen Thermostaten via
set <HT> desiredTemperatur <ECO-Sollwert>

wenn desired nicht mit  dem ECO-Sollwert übereinstimmt.

Der Scanner wird diese Änderung bis zum nächsten Schaltzeitpunkt übernehmen.

Das Skript kann auch häufiger ausgeführt werden, falls nötig, es sollte aber nur dann einen Befehl absetzen, wenn es nötig ist.

John




CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline Stephan

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #412 am: 01 Dezember 2013, 15:18:24 »
Ich halte das vorgehen für sinnvoll, erst das zu Ende zu bringen, was angefangen wurde und erst danach neue Baustellen aufzumachen.
Auch wenn ich sowohl eco-Taster als auch die Unterstützung mehrerer fenszerkontakte sehnlich erwarte. Als echtes Fernziel würde ich mit dann noch eine Heizungssteuerung wünschen, da der Scanner eh schon massiv eingreift und man damit eine one-stop-shopping Lösung hätte.

Gruss
Stephan


Gruß
Stephan

fhem 5.5, Raspi B, CUL V3 868 (max), Arduino Uno R3 conf.firmata v2.05

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #413 am: 01 Dezember 2013, 19:21:53 »
Die neue freigegebene Version  1.05a ist nun fertiggestellt.

Änderungen sind im  Wiki  http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner nachzulesen.

Allen die geholfen haben, das Skript zu testen an dieser Stelle vielen Dank.

Die wichtigsten Änderungen
  • Auch CUBE wird nun neben CUL unterstützt.
  • Neuer Scan-Modus "DesiredChange"  ermöglicht das Verbleiben im Auto-Modus des Thermostats.
  • Das Wochenprogramm des Thermostats wird vom Scanner intensiv genutzt und muss nicht mehr "deaktiviert" werden, wie dies bei den Vorgängerversionen nötig war
  • Der Einsatz von HeatingControl ist damit überflüssig
  • Viele grundlegende Änderungen als Vorbereitung für das zukünftige Modul (z.B. verbesserte Log-Ausgabe)

Einige Wünsche wie mehrfache Fensterkontakte und ECO-Schalter bleiben noch offen und werden wohl mit dem Erscheinen der Modulversion berücksichtigt werden.

John
CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline cotecmania

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 516
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #414 am: 01 Dezember 2013, 21:44:44 »
Der neue Modus ohne HeatingControl gefällt mir gut, da beim Ausfall von FHEM trotzdem alles wie gewohnt weiterläuft.
Kann ich aber weiterhin die Ventile von Hand auf "Manuell" stellen und dieser Modus wird beibehalten, oder wird beim nächsten Schaltpunkt dann vom Scanner wieder in den Automatikmodus gewechselt ?
FHEM auf RaspberryPI B (jessie)
2xCUL868 für MAX/Slow_RF, HM-LAN, JeeLink
MAX!/HM-Thermostate, FS20/HM-Rolladenschalter, FS20-EM, LevelJet-Ölstandsmessung, PCA301, IT, KM271, IPCAM, ACER Iconia One mit AMAD/FTUI

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #415 am: 01 Dezember 2013, 21:51:45 »
Hallo cotecmania
wie im Wiki zu lesen, gilt jede manuelle Verstellung nur bis zum nächsten Schaltpunkt.

Der Schaltpunkt ist hier unabhängig vom Scanner-Mode, er wird immer ausgeführt, entweder vom Thermostat oder vom Scanner.

Zitat
Kann ich aber weiterhin die Ventile von Hand auf "Manuell" stellen und dieser Modus wird beibehalten, oder wird beim nächsten Schaltpunkt dann vom Scanner wieder in den Automatikmodus gewechselt ?
Das gelingt nur dann dauerhaft, wenn du das Thermostat für den Scanner deaktivierst, in dem das Attribut scanTemp auf 0 gesetzt wird.
Dann gibts natürlich auch keine Kurven mehr.

John

CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline shorty81

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #416 am: 01 Dezember 2013, 23:40:12 »
Hi,
leider erschließen sich mir die unterschiedlichen Scanner-Modi nicht, bzw. genauer:

Welcher Mode (ModeChange oder DesiredChange) bietet sich denn für welchen Verwendungszweck an bzw. was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile?
Finde im Wiki keinen Anhaltspunkt um eine Entscheidung zu treffen.
Danke!
Raspberry Pi 2 Model B, CUL866, CUL433, JeeLink, HMLan, Homematic, Homebridge via Siri, Philips HUE, Max-Thermostate, Max-Fensterkontakte, AVM 546E, WS1600, RSL, Intertechno, IT+, Elro

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #417 am: 01 Dezember 2013, 23:59:50 »
Hallo shorty81,

aus dem Wiki

Zitat
ModeChange

    keine Änderung des Sollwertes nötig
    damit ist das Ventil "ruhiger", da sich die Regeldifferenz nicht durch den Scanner-Betrieb ändert.

Wenn das Ventil weniger Bewegungen macht, passt es ggf. besser fürs Schlafzimmer.
Nachteil: bei Ausfall von FHEM, kann das Thermostat im MANU-Modus stehen der eingestellte Sollwert ändert sich nicht mehr.

Zitat
DesiredChange

    der Auto-Modus wird niemals verlassen
    Falls FHEM ausfällt, wird das Thermostat das gespeicherte Wochenprogramm nutzen

Sicherheitsfanatiker, die den Ausfall von FHEM fürchten, setzen auf diesen Modus. Die Thermostate laufen wie geplant weiter,
auch wenn FHEM ausfällt.

Nachteil: mehr Ventilbewegungen, ggf. kürze Lebensdauer der Batterien.

John

CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline shorty81

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #418 am: 02 Dezember 2013, 00:27:32 »
Danke für die schnelle Hilfe!

Allerdings kommen meine Thermostate (DesiredChange-Modi) jetzt überhaupt nicht mehr zur Ruhe.
Das war zwar auch so angekündigt, aber der Grad der Aktivität überrascht mich schon...
Das geht doch sicherlich massiv auf die Haltbarkeit?

Chris
« Letzte Änderung: 02 Dezember 2013, 09:40:04 von shorty81 »
Raspberry Pi 2 Model B, CUL866, CUL433, JeeLink, HMLan, Homematic, Homebridge via Siri, Philips HUE, Max-Thermostate, Max-Fensterkontakte, AVM 546E, WS1600, RSL, Intertechno, IT+, Elro

Offline shorty81

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #419 am: 02 Dezember 2013, 15:39:35 »
Ich habe gerade mal nach nach dem update ins log geschaut, da sind ziemlich viele Einträge drin, die ich mir nicht ganz erklären kann... Ist das normal?
anbei ein Auszug:

2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_07a694] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_07a694] MaxScanRun.741 <<set MAX_07a694 desiredTemperature auto 14>>
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_07b0e8] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:29:36 strDesiTime:2013-12-02 05:26:53
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_07b0e8] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0767c9] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:30:05 strDesiTime:2013-12-02 05:18:22
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0767c9] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0766fc] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:31:56 strDesiTime:2013-12-02 05:20:13
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0766fc] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0703e4] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:34:32 strDesiTime:2013-12-02 05:22:49
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0703e4] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_0767c9] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:30:05 strDesiTime:2013-12-02 05:18:22
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_0767c9] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_0767c9] MaxScanRun.741 <<set MAX_0767c9 desiredTemperature auto 15.5>>
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_07a694] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:31:12 strDesiTime:2013-12-02 05:28:29
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_07a694] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_0766fc] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:31:56 strDesiTime:2013-12-02 05:20:13
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_0766fc] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
« Letzte Änderung: 02 Dezember 2013, 15:42:51 von shorty81 »
Raspberry Pi 2 Model B, CUL866, CUL433, JeeLink, HMLan, Homematic, Homebridge via Siri, Philips HUE, Max-Thermostate, Max-Fensterkontakte, AVM 546E, WS1600, RSL, Intertechno, IT+, Elro

 

decade-submarginal