Autor Thema: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate  (Gelesen 333569 mal)

Offline Harald

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 648
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #615 am: 13 Dezember 2014, 17:59:43 »
Ja, natürlich. Danke für den Hinweis - Tüppfähler halt  ;)

Viele Grüße

Harald
« Letzte Änderung: 13 Dezember 2014, 18:01:44 von Harald »
Router:AVM7590 1&1 FW:FRITZ!OS 07.01 Anbindung:1&1 50/10 Mb/s, WLAN-Repeater 300E OS 6.04
ELV MAX!Cube, 7xThermostat, ECO, RasPi B mit Wheezy auf Festplatte,
CUL V 1.67, JeeLink v3_10.1c, nanoCUL, 1xS300TH, 4xHMS100T, 4xELRO, 1xTFA, 1xMAX_FK
ELV MAX!1.4.5, MAX!Buddy, -Backup, FHEM 5.7 auf RasPi

Sebastian_

  • Gast
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #616 am: 16 Dezember 2014, 08:00:02 »
Hallo,

so, eventuell habe ich ja das Problem zumindest eingrenzen können.
Ich hatte in meiner Config folgende Zeile eingetragen:

Zitat
define ml MAXLAN 192.168.0.8 60 ondemand

Nachdem ich das "60 ondemand" entfernt habe, ist die merkwürdige Temperaturänderung an den Thermostaten ohne "ScanTemp" seit 15 Minuten nicht mehr aufgetreten.

Darf man das "Ondemand" mit dem Scanner nicht benutzen, oder war nur der Wert 60 zu klein?

UPDATE: Das war es auch nicht. Habe jetzt bei allen Geräten einen Werkreset gemacht und auch in FHEM alles gelöscht. Mal sehen, ob es jetzt geht.

UPDATE_2: Jetzt läuft der Scanner :)

Gruß
Sebastian
« Letzte Änderung: 25 Dezember 2014, 10:17:58 von Sebastian_ »

BigM68

  • Gast
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #617 am: 29 Dezember 2014, 11:24:44 »
Hi,

bin hier relativ neu und habe mir das MAX Heizungssystem auf PI mit FHEM aufgebaut.
Nun habe ich dir SCG Plot's leider des öfteren ohne eine Temp update und auf der suche nach einer Lösung bin ich über Diesen Formumseintrag gestolper.
Gibt es das Perl Scipt (bzw. die 99_UtilsMaxScan.pm Datei irgentwo als Download? Ich habe es leider nirgentwo gefunden.

Danke und guten Rutsch
BigM


Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #618 am: 29 Dezember 2014, 14:17:40 »
Siehe erster Beitrag in diesem Thread
John
CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

BigM68

  • Gast
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #619 am: 30 Dezember 2014, 06:56:45 »
Super Danke!!
Dafür brkomme ich 100 Minus Punkte für dusseliges Fragen und die Beiträge nicht ganz lesen ;-(

Offline stgeran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1052
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #620 am: 30 Dezember 2014, 20:46:20 »
@John:
Erste Frage: Werden durch die Zacken "Änderung um jeweils 0,5°C" nicht viel Credits verbraucht?
Zweite Frage: In meinen "alten" Plots hatte ich ja die Zacken nicht. Wurden da auch schon die Änderungen in diesem Rhytmus gemacht? Ich habe leider kein altes logfile um das zu kontrollieren.
FHEM auf Raspberry
CSM 866MHz für EM1010 mit Strom und Gaszähler
CUL 866MHz für MAX! Radiator Thermostat 
CUL 433MHz für Innen und Aussen Temp
HMLAN für HM-LC-Sw1-PI-2

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #621 am: 30 Dezember 2014, 21:00:54 »
Erste Frage: Werden durch die Zacken "Änderung um jeweils 0,5°C" nicht viel Credits verbraucht?
Der Scanner fängt erst an zu "Verbrauchen", wenn mehr als 300 Credits verfügbar sind.
Er realisiert einen "set .. desiredTemperature" , diese Credits verbraucht er.

Zweite Frage: In meinen "alten" Plots hatte ich ja die Zacken nicht. Wurden da auch schon die Änderungen in diesem Rhytmus gemacht? Ich habe leider kein altes logfile um das zu kontrollieren.

Klar, es gibt 2 Modi : a. Mode-Change (Umschalten von Manu <-> Auto, desired bleibt gleich)
 und b. Desired-Change (Mode Auto wird nicht verändert, desired wird geändert)

Steht alles im Wiki zum nachlesen.
John
CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline mahowi

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1206
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #622 am: 10 Januar 2015, 10:49:08 »
Hallo,
ich benutze jetzt seit ein paar Tagen den Temperaturscanner und bin eigentlich auch ganz zufrieden damit.  :)
Jetzt habe ich das System übers Wochenende in den Eco-Mode versetzt und festgestellt, daß einige Thermostate wieder bis auf die Temperatur des Auto-Programms hochgefahren werden. Habe ich da irgendwas übersehen? Überschreibt der Scanner die eingestellte "desired" Temperatur wieder um mehr als die 0,5°?
CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #623 am: 11 Januar 2015, 09:44:15 »
Du hast nicht zufällig nachgeschaut, was in den Readings zu mode drinnstand in dieser Zeit?
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline Harald

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 648
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #624 am: 11 Januar 2015, 10:37:36 »
Guten Morgen,

kann es sein, dass der Scanner z.Z. den ECO-Taster noch nicht unterstützt? Ich meine im Wiki gelesen zu haben, dass John das noch im Kochtopf hat.  :'(

Viele Grüße und schönen Sonntag noch

Harald
« Letzte Änderung: 11 Januar 2015, 11:12:05 von Harald »
Router:AVM7590 1&1 FW:FRITZ!OS 07.01 Anbindung:1&1 50/10 Mb/s, WLAN-Repeater 300E OS 6.04
ELV MAX!Cube, 7xThermostat, ECO, RasPi B mit Wheezy auf Festplatte,
CUL V 1.67, JeeLink v3_10.1c, nanoCUL, 1xS300TH, 4xHMS100T, 4xELRO, 1xTFA, 1xMAX_FK
ELV MAX!1.4.5, MAX!Buddy, -Backup, FHEM 5.7 auf RasPi

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #625 am: 11 Januar 2015, 10:54:18 »
Harald hat recht.
Den ECO-Mode an sich kennen die Thermostate und auch der Scanner nicht.
ECO und Comfort ist nichts anderes als ein Sollwert-Synonym.

Es heisst ja auch ecoTemperature in den Readings.

Der Scanner wird dies als manuelle Sollwertverstellung interpretieren und beim nächsten Schaltpunkt des Wochenprofils,
den dort hinterlegten Sollwert wieder übernehmen.

Der ECO-Mode muss also erst in den Scanner eingebaut werden.

Wie lange sollte den der ECO-Mode dann aktiv bleiben ?
Bis zum Ende des Tages, eine vorgebbare Zeitdauer ?

John
CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline Harald

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 648
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #626 am: 11 Januar 2015, 11:41:31 »
Hallo John,

ich tendiere dazu, dass nach einem Befehl "ECO-Temperatur einstellen" so lange dieser Wert gehalten wird, bis ein erneuter Befehl "AUTO-Temperatur einstellen" empfangen wird. So könnte man auf einfachem Wege die Raumtemperaturen für ein paar Tage (Wochenende o.ä.) absenken und wieder hochfahren, ohne die Brennereinstellungen zu ändern.
Diese Befehle sollten durch Betätigen des ECO-Tasters oder auf anderem Wege, z.B. WEB-Interface, FHEM, CUBE o.ä. ausgelöst werden können.

Die Möglichkeit, eine Zeit vorzugeben, führt m.E. auch zu einer flexiblen Bedienbarkeit (2Std, 57Std, bis 16:00, bis 23:55), wenn man die Thermostate über den CUL steuert. Hier kann man dann automatisch nach Zeitablauf wieder auf AUTO schalten.
Bei Steurung über den CUBE/MAXLAN fällt mir auf die Schnelle keine Möglichkeit ein, dem Befehl "ECO" bzw. "AUTO" eine Zeit mitzugeben. Hier funktioniert das m.W. nur über den ECO-Taster, der dem CUBE das Ereignis mitteilt. Mittels polling über MAXLAN wird die Info aus dem CUBE ausgelesen und so FHEM mitgeteilt.

Viele Grüße

Harald
« Letzte Änderung: 11 Januar 2015, 15:26:42 von Harald »
Router:AVM7590 1&1 FW:FRITZ!OS 07.01 Anbindung:1&1 50/10 Mb/s, WLAN-Repeater 300E OS 6.04
ELV MAX!Cube, 7xThermostat, ECO, RasPi B mit Wheezy auf Festplatte,
CUL V 1.67, JeeLink v3_10.1c, nanoCUL, 1xS300TH, 4xHMS100T, 4xELRO, 1xTFA, 1xMAX_FK
ELV MAX!1.4.5, MAX!Buddy, -Backup, FHEM 5.7 auf RasPi

Offline mahowi

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1206
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #627 am: 11 Januar 2015, 13:41:16 »
Genau, die Temperatur sollte solange gehalten werden, bis das Wochenprogramm wieder eingeschaltet wird. Wenn ich über den Taster den Eco-Mode einschalte, passiert ja eigentlich nichts anderes, als daß alle Thermostate auf eine bestimmte Temperatur und auf manuell gesetzt werden. Solange also ein Thermostat auf manuell steht, sollte die eingestellte Temperatur gehalten werden.

Gesendet von meinem LIFETAB_S831X mit Tapatalk

CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #628 am: 20 Januar 2015, 08:55:33 »
Hi,


(ich habe es nummeriert ;) )


1. ich schließe mich dem Wunsch mit der Eco Temperatur an.

So lange gültig lassen, bis wieder ein "Auto" gesetzt wird.


2.
Aber dann habe ich noch ein anderes Problem:
Zitat
2015.01.20 01:18:08 3: MAX gz_HZ_Heizung: MaxScanRun.615 change leadDesiTemp due manipulation:42.5
2015.01.20 01:18:12 2: CUL_MAX_Parse: Got unhandled message type 56
2015.01.20 01:18:18 2: CUL0: unknown message Z020551
2015.01.20 01:18:22 2: CUL_MAX_Parse: Got unhandled message type 19
2015.01.20 01:18:25 2: CUL_MAX_Parse: Got unhandled message type 56
2015.01.20 01:18:27 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 020551 for 0b5504401234560205510962
2015.01.20 01:18:27 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 17, but we need 110. Waiting 93 seconds.

Das Skript läuft Tage fehlerfrei durch.
Irgendwann kommen unhandled messags, missing acks und dann war es das letztlich.

Der Scanner steigt quasi völlig aus.


Das Problem ist insbesondere:
Einige Thermostate sind auf Auto, andere auf manuell.

Wenn ich jetzt einen reboot mache, nimmt der Scanner die manuelle Temperatur als von mir gewünscht an.

Wenn dann wieder ein Credit fressendes Ereignis kommt, hängt auch das Rücksetzen auf "Auto" in der Warteschleife. Mit dem Ergebnis, dass diese fehlerhafte Temperatur eben bleibt.

Dann ist es entweder in der Bude schön warm, den ganzen Tag lang, oder eher ziemlich kühl...


4.
Abweichend von dem Motto:
"Einbildung ist auch eine Bildung" würde ich gerne WISSEN, wenn so ein Creditfresserchen daher kommt.

Leider hilft ein Blick ins Logfile nur bedingt, wenn man nicht weiß, wann man in etwa suchen muss.

Frage:
Wie bekomme ich die freien Credits "get CUL0 credit10ms" in ein Logfile geschrieben? So etwa im 10-Sekundentakt?
Dann könnte ich mir ansehen, wann die Credits so massiv in den Keller gehen :)

Könnte bei der Ursachenforschung helfen, oder wenigsten bei der Symptombekämpfung...
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline Harald

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 648
Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
« Antwort #629 am: 21 Januar 2015, 13:44:15 »
Hallo John,

ich habe mir das MAX!-System in Verbindung mit FHEM mal etwas genauer angesehen. Dazu habe ich den MaxScanner deaktiviert. Der Cube verhält sich in Bezug auf AUTO/ECO genau so, wie wir das präferieren.

Ist der manual-Mode entweder durch Anwahl am Vertil oder mittels ECO-Taster aktiv, bleibt der so lange, bis wieder in AUTO zurück geschaltet wird. Sollwertänderungen, bedingt durch die Wochenprogramme, werden von FHEM erst nach der Umschaltung auf AUTO wieder übernommen und auch erst, wenn ein Polling durch MAXLAN die Werte vom Cube geholt hat.

Somit ist m.E. eine Berücksichtigung der Wochenprogramme durch den Scanner bei Benutung eines Cubes nicht erforderlich, oder? Lediglich die Umschaltung des aktuellen Sollwerts +- 0,5°C bzw. die Mode-Umschaltung auto/manual ist für die Aktualisierung der Ist-Temperaturkurve erforderlich.

Viele Grüße

Harald

Nachtrag: Auch die Einflüsse von ECO-Taster, Shutterkontakt, WindowsOpen, Boost usw. werden vom Cube bearbeitet und die Ergebnisse in den Readings zur Verfügung gestellt. Ich denke, dass der Scanner darauf zurück greifen kann und bei Cube-Betrieb nicht nochmal auswerten muss, oder?
« Letzte Änderung: 25 Januar 2015, 12:40:50 von Harald »
Router:AVM7590 1&1 FW:FRITZ!OS 07.01 Anbindung:1&1 50/10 Mb/s, WLAN-Repeater 300E OS 6.04
ELV MAX!Cube, 7xThermostat, ECO, RasPi B mit Wheezy auf Festplatte,
CUL V 1.67, JeeLink v3_10.1c, nanoCUL, 1xS300TH, 4xHMS100T, 4xELRO, 1xTFA, 1xMAX_FK
ELV MAX!1.4.5, MAX!Buddy, -Backup, FHEM 5.7 auf RasPi