FHEM - Hausautomations-Systeme > SlowRF

Neustart mit CUL

(1/4) > >>

Krise:
Ich wollte eigentlich versuchen in meinem FHEM alles über WIFI zu realisieren, jedoch ist das auf Grund angebotener Geräte und Kostengründen eher nicht zielführend. Ich wollte mich daher mal an funkbasierten Geräten versuchen. Ich bin bei der Suche über CULs mit 2 Funkfrequenzen gestolpert, jedoch habe ich hier im Forum dazu nichts gefunden. Geht das zu parametrieren, bzw. ist das umsetzbar? Oder lieber einen 868er nehmen und für die 433Hz-Geräte die Frequenz anpassen?

Grüße
Christian

Beta-User:
WiFi ist fast so gruselig wie 433MHz... Und du solltest schon wissen, was du eigentlich steuern bzw. empfangen willst.

Für Neubeschaffungen ist auch ein Blick in andere Welten zu empfehlen, insbesondere ZigBee und teilweise Bluetooth sind für Sensorik unschlagbar günstig (vorhin habe ich für unter 8 Euro (Gesamtpreis!) zwei BT-Temp/Feuchte-Sensoren erbuchtet - mit Display... Lassen sich seit neuestem mit OpenMQTTGateway stressfrei empfangen, Batterielebensdauer kommt mir bisher (deutlich teurere runde habe ich schon länger im Einsatz) sehr gut vor).

Wenn 868 und 433MHz: Man kann das mit einem Gerät abdecken, sollte aber für vernünftige Reichweiten zwei Transceiver verwenden (zum Empfangen ggf. sogar mehr). Das ginge z.B. mit einem Maple-basierten CUL/CUN oder MapleDuino (letzteres ist zwar stark in der Entwicklung, aber vermutlich am ehesten zu empfehlen, da am universellsten). Im Detail hängt es aber eher an der Frage, welches Protokoll empfangen bzw. gesendet werden soll... (Und wer die Wahl hat, sollte m.E. kein SlowRF-Zeug, v.a. keine Aktoren mehr anschaffen, ist zu großen Teilen einfach outdated, und wer was "gscheids" über 868MHz ansteuern will, sollte in ein passendes Interface investieren, CUL und Derivate sind da suboptimal...

MadMax-FHEM:
Ich würde auch von 433MHz Abstand nehmen, noch dazu, wenn ich neu anfange.

Die meisten (alle?) haben KEINEN Rückkanal!

D.h. du hast keine Ahnung, ob der Schaltbefehl tatsächlich ausgeführt wurde...
Ich hatte auch mal (ganz zu Beginn vor so 6-8 Jahren) 433MHz Intertechno im Einsatz (hatte aber u.a. auch andere Gründe: kein Neutralleiter in der Schalterdose).

Habe aber schon bald versucht da weg zu kommen: geschafft! :)

Ich würde ebenfalls mal die genannten Systeme (und dann noch ZWave, EnOcean) anschauen.

Und aus Erfahrung (Homematic [gut das ist eh "Timing-Empfindlich" ;)  ] und CUL) erst mal schauen was die jeweiligen Systeme an "echter"/"originaler" Funk-HW anbieten und ob das in fhem integrierbar ist und von CUL erst mal Abstand nehmen, wenn es da was gibt.

Außer: mal zum Ausprobieren und weil es geht und weil man eh gerne bastelt und lötet etc... ;)


Und wenn doch/genau das: https://wiki.fhem.de/wiki/Selbstbau_CUL hier steht (mMn) alles drin bzgl. Frequenz und Funkmodul etc.

EDIT: und noch eine Anmerkung: Frequenz ist das eine, Funk- und Applikations-Protokolle das andere! Nur weil was auf 868MHz funkt (oder 433MHz) heißt das nicht, dass das mit dem jeweiligen CUL (und fhem) dann einfach geht! Und auch Systeme die prinzipiell gehen und auf derselben Frequenz sind sollte man (selbst wenn das mit Umschaltung vielleicht geht) NICHT "parallel" an EINEM CUL betreiben. Gerade nochdazu, wenn das System einen Rückkanal hat (was auf jeden Fall zu empfehlen ist), so kann es sein, dass dann der Komunikationsverkehr durch die Umschalterei "gestört" wird, weil entsprechende ACKs/Rückmeldungen eben nicht mehr ankommen usw.

Gruß, Joachim

Beta-User:

--- Zitat von: MadMax-FHEM am 02 Dezember 2020, 15:45:40 ---Und wenn doch/genau das: https://wiki.fhem.de/wiki/Selbstbau_CUL hier steht (mMn) alles drin bzgl. Frequenz und Funkmodul etc.

--- Ende Zitat ---
Nope, wenn schon, dann eher das: https://wiki.fhem.de/wiki/MapleCUN, Nano-based-CUL ist outdated...

(Es gibt aber auch einfachere Derivate usw., und eben die Signalduino-Maple-Variante für die firmware. Afaik sind die PIN-kompatibel; einfach suchen, WENN es denn überhaupt in diese Richtung gehen soll...)

MadMax-FHEM:

--- Zitat von: Beta-User am 02 Dezember 2020, 15:53:40 ---Nope, wenn schon, dann eher das: https://wiki.fhem.de/wiki/MapleCUN, Nano-based-CUL ist outdated...

(Es gibt aber auch einfachere Derivate usw., und eben die Signalduino-Maple-Variante für die firmware. Afaik sind die PIN-kompatibel; einfach suchen, WENN es denn überhaupt in diese Richtung gehen soll...)

--- Ende Zitat ---

Mag sein aber bzgl. welche Transceiver bzgl. 433MHz und 868MHz und wie man die erkennt/unterscheidet ist dort mMn "besser" erklärt...

Darauf wollte ich eigentlich hinaus, weil es in der Anfrage auch diesbezüglich (etwas) "unsicher" klang ;)

Gruß, Joachim

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln