Autor Thema: Aktuelle Zustände von Aktoren und Sensoren stimmen nicht immer.  (Gelesen 543 mal)

Offline LHBL2003

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Guten Morgen,

mir ist aufgefallen, dass es ab und an vorkommt, das FHEM der Meinung ist, das z.B. am Relai ELTAKO FSR14x4 der Kanal 1 AUS ist obwohl dieser AN ist. Ebenos glaubt er manchmal das z.B. an meinem Eingangsmodul FTS14EM der Bewegungsmelder am Eingang 3 noch AN ist, obwohl dieser schon längst AUS ist.

Solche sachen kommen teilweise mal vor, aber nicht jeden Tag.

Frage 1:
Kann man z.b. die abtastzeit der Bus Rückmeldung wie eine Baudrate definieren um die warscheinlichkeit zu vergeringern das man irgend etwas verpasst?

Frage 2:
Gibt es eine möglichkeit alle Statusinformationen vom Bus anzufragen um auf den laufenden zu bleuben? (Um z.B. nach einem neustart vom PI den aktuellen Zustand des Eltako systems zu erfahren.)

Ich verwende als Schnittstelle zu FHEM das Modul: FGW14

Vielen Dank und schönen zweiten Weihnachtsfeiertag.

Offline Stonemuc

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 388
    • Baublog WeberHaus Citylife 500
Antw:Aktuelle Zustände von Aktoren und Sensoren stimmen nicht immer.
« Antwort #1 am: 04 Januar 2021, 02:24:51 »
Das Problem habe ich seit einiger Zeit auch - keine Ahnung warum.
Das war früher allerdings nicht so - oder es ist mir erst mit zunehmender Anzahl an weiteren Geräten aufgefallen, obwohl ich schon von Anfang an sehr viele Kanäle hatte.
FHEM aus Raspberry PI 3 B+, Haussteuerung auf EnOcean Basis, Tecalor THZ 404eco Wärmepumpe

Offline Qowy

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 45
Antw:Aktuelle Zustände von Aktoren und Sensoren stimmen nicht immer.
« Antwort #2 am: 04 Januar 2021, 10:37:28 »
Schaut mal ob es damit zusammenhängt: https://forum.fhem.de/index.php/topic,87044.0.html

Seit dem Enocen TCM update schmeißt das FGW die Statustelegramme weg, da sie ja von seiner eigenen ID kommen.

Offline LHBL2003

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Antw:Aktuelle Zustände von Aktoren und Sensoren stimmen nicht immer.
« Antwort #3 am: 04 Januar 2021, 20:57:30 »
Danke für den Tipp.

Ich habe erst einmal das attr blockSenderID für das FGW14 Gateway auf no gesetzt und mache die Tage noch mal ein FHEM Update nach nem Backup. Als BaseID steht bei mir die 00000000 aber das Attribut ist bei mir nicht angelegt. Wenn ich hier nichts mehr schreibe, dann war das die Lösung meines Problems. Andernfalls halte ich euch auf dem laufenden.
FHEM Speichern nicht vergessen ;)

Offline Stonemuc

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 388
    • Baublog WeberHaus Citylife 500
Antw:Aktuelle Zustände von Aktoren und Sensoren stimmen nicht immer.
« Antwort #4 am: 05 Januar 2021, 17:44:47 »
Ich betreibe es in der Konfiguration ohne FWG14...sondern nur mit TCM ESP3 - soll ich das das Attribut auch auf blockSenderID auf no setzen? Aktuell steht es auf own
FHEM aus Raspberry PI 3 B+, Haussteuerung auf EnOcean Basis, Tecalor THZ 404eco Wärmepumpe

Offline klaus.schauer

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1146
Antw:Aktuelle Zustände von Aktoren und Sensoren stimmen nicht immer.
« Antwort #5 am: 06 Januar 2021, 06:54:12 »
Ich betreibe es in der Konfiguration ohne FWG14...sondern nur mit TCM ESP3 - soll ich das das Attribut auch auf blockSenderID auf no setzen? Aktuell steht es auf own
Nein, warum sollte etwas geändert werden, wenn die BaseID beim Start richtig gesetzt ist.

Bei einer RS485-Kopplung von Fhem über ein FWG14 zum Eltako-Bus kommt es darauf an, einen sinnvollen Bereich für die Fhem-SenderIDs zu wählen. Der Bus verwendet standardmäßig Adressen von 0x00000000 bis 0x0000007F für die Bus-Devices. Der Empfang von Telegrammen mit SenderIDs aus diesem Bereich wird vom TCM-Modul über die RS485-Schnittstelle blockiert, falls die BaseID auf 0x00000000 gesetzt ist.

Also wählt man die Fhem-SenderIDs z. B. aus dem Bereich 0x00002000 bis 0x0000207F und setzt
attr <name> baseID 00002000
manuell. Wichtig dabei ist, dass man einen Bereich für die Fhem-SenderIDs auswählt, der nicht durch die Eltako-Devices am Bus belegt wird.

Auch sollte
attr <name> comType RS485
gesetzt sein.

Verwendet man einen ESP3-Transceiver, kann man sich die ganze manuelle Arbeit sparen, da die BaseID automatisch ausgelesen wird und die Fhem-SenderIDs ebenso automatisch bei der Definition von Devices passend vergeben werden.

Offline Stonemuc

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 388
    • Baublog WeberHaus Citylife 500
Antw:Aktuelle Zustände von Aktoren und Sensoren stimmen nicht immer.
« Antwort #6 am: 06 Januar 2021, 12:23:01 »
Aber ich habe auch ab und zu das Problem, dass manchen Schaltvorgänge nicht erkannt werden. Kann es daran liegn, dass der Empfang am RPi dann nicht passt und das TCM den Schaltvorgang dann nicht "mithört"? FHEM zeigt dann z.B., dass das Licht im Flur an wäre, obwohl es aus ist.
FHEM aus Raspberry PI 3 B+, Haussteuerung auf EnOcean Basis, Tecalor THZ 404eco Wärmepumpe

 

decade-submarginal