Autor Thema: Eltako EnOcean Aktoren  (Gelesen 1019 mal)

Offline Amaterasu

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Eltako EnOcean Aktoren
« am: 30 Dezember 2020, 23:45:50 »
Hallo,

ich bin momentan mit der Planung der Elektrik unserer Doppelhaushälfte beschäftigt. Da der Elektriker vom Bauträger vorgegeben ist und sich mit EnOcean Aktoren von Eltako nicht auskennt und sich da auch nicht einarbeiten möchte, bleibt die Planung welche Aktoren verwendet werden sollen an mir hängen.

Es werden Aktoren für Rolläden sowie zur Schaltung von Lampen benötigt. Ich blicke leider auch nach einigen Stunden nicht wirklich durch. Kann mir jemand helfen?

Lampen:
Mittels mehrerer! Taster soll je eine Lampe geschaltet werden. Hier habe ich die Aktoren FL62NP, FR62NP und FLC61NP im Katalog gefunden. Wo liegen hier genau die Unterschiede?

Rolläden:
Ich finde zwei verschiedene Aktoren im Katalog
FJ62NP und FSB61NP. Auch hier sind mir die Unterschiede nicht ganz klar, der Aktor FSB61NP scheint "mehr" zu können und für größere Anlagen ausgelegt zu sein.

Zusätzlich zu den lokalen Tastern möchte ich diese in fhem einbinden. Kennt sich zufällig jemand mit den Eltako Aktoren und ihren Unterschieden aus?

Vielen Dank schonmal!
« Letzte Änderung: 30 Dezember 2020, 23:56:20 von Amaterasu »

Offline Credo

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 26
Antw:Eltako EnOcean Aktoren
« Antwort #1 am: 31 Dezember 2020, 04:05:56 »
Hi Amaterasu,

warum willst du auf Funk-Aktoren gehen und nicht auf die drahtgebundene Baureihe 14?

Gruß Credo

Offline Nobbynews

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 355
Antw:Eltako EnOcean Aktoren
« Antwort #2 am: 31 Dezember 2020, 05:39:03 »
ich bin momentan mit der Planung der Elektrik unserer Doppelhaushälfte beschäftigt. Da der Elektriker vom Bauträger vorgegeben ist und sich mit EnOcean Aktoren von Eltako nicht auskennt und sich da auch nicht einarbeiten möchte, bleibt die Planung welche Aktoren verwendet werden sollen an mir hängen.
Ich kann nur davon abraten, den Bauträger aus der Verantwortung für dieses (Teil-)Gewerk durch eigene Planungen zu entlassen. Es wird zwar nicht an der elektrischen Sicherheit mangeln, aber eine Gewährleistung bei evtl. Funktionsmängeln wird mit Sicherheit abgelehnt werden.
Außerdem müsste im Vorfeld geklärt werden, ob der Haus- und Hofelektriker diese Aktoren überhaupt einbaut.
Mittels mehrerer! Taster soll je eine Lampe geschaltet werden. Hier habe ich die Aktoren FL62NP, FR62NP und FLC61NP im Katalog gefunden. Wo liegen hier genau die Unterschiede?
Die Unterschiede sind aus den Beschreibungen doch klar herauszulesen:
https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/_bedienung/FL62NP-230V_30100530-1_dt.pdf
https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/_bedienung/FR62NP-230V_30100543-1_dt.pdf[url]]]https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/_bedienung/FR62NP-230V_30100543-1_dt.pdf[url][/url]
https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/_bedienung/FLC61NP_30100040-1_dt.pdf
Das hast Du nicht gefunden und dann willst Du direkt ein ganzes Haus planen???
Würde ich mir noch einmal sehr gründlich überlegen.
warum willst du auf Funk-Aktoren gehen und nicht auf die drahtgebundene Baureihe 14?
Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Eine nicht verkabelte Verbindung ist aus meinen Erfahrungen in unserem Haus (Altbau, Baujahr 1981) mit den gezwungenermaßen erforderlichen Funklösungen immer  mal wieder problematisch (Funkabdeckung).
Bei einem Neubau also mMn immer eine verkabelte Lösung wählen.

Na dann viel Erfolg und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Norbert
« Letzte Änderung: 02 Januar 2021, 07:36:12 von Nobbynews »

 

decade-submarginal