Autor Thema: MapleCun USB-Stecker ab  (Gelesen 2853 mal)

Offline Intruder1956

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 644
  • Auch wenn man Älter wird, kann man besser werden
MapleCun USB-Stecker ab
« am: 06 Januar 2021, 14:18:33 »
Hallo,
Ich habe vor einem Jahr den großen MapleCun mit 4 Radios und Gehäuse von dem User @gloob erworben.

Mir ist leider ein Missgeschick passiert, ich habe beim versuch ein Update auf die neue a-culfw
leider den USB-Stecker abgerissen. Stecker war zu stramm drin.

Gibt es eine Möglichkeit den MapleCun auf eine andere Art und weise ein Firmware-Update zu verpassen.
z.b. FTDI_Adapter vorhanden

Wie und was kann ich machen um es auf die aktuelle Firmware der a-culfw zu bringen ??

Vielen Dank und Gruß

Intruder
« Letzte Änderung: 07 Januar 2021, 09:08:39 von Intruder1956 »
Zotac CI547 32GB RAM 500GB SSD,ESXI 6.5, VM-Fhem5.8, VM-ioBroker, Cul 868Mhz;Cul 433Mhz = Busware, LGW, HM-MOD-RPI-PCB, Uniroll, IT YCR-100 TMT2100,ITR-1500, LD382 mit Wifilight, ESA 2000 + SENSOR WZ SET,FS20 TFK, HM-Sec-SC, HM-CC-RT-DN,PCA301,

Offline Intruder1956

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 644
  • Auch wenn man Älter wird, kann man besser werden
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #1 am: 07 Januar 2021, 09:10:35 »
Guten Morgen,
kann mir niemand antworten ?
ist es nicht eindeutig beschrieben ?

Einen schönen Tag
Zotac CI547 32GB RAM 500GB SSD,ESXI 6.5, VM-Fhem5.8, VM-ioBroker, Cul 868Mhz;Cul 433Mhz = Busware, LGW, HM-MOD-RPI-PCB, Uniroll, IT YCR-100 TMT2100,ITR-1500, LD382 mit Wifilight, ESA 2000 + SENSOR WZ SET,FS20 TFK, HM-Sec-SC, HM-CC-RT-DN,PCA301,

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2453
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #2 am: 07 Januar 2021, 10:00:02 »
Hallo intruder,

ich kann mit "MapleCun" nicht´s anfangen, bzw. konkreter ausgedrückt ich weiß nicht wie das Ding aussieht.
Aber wenn du sagt´s du hast es bisher, oder es wird, über einen USB-Anschluß geflashed, dann denke ich mal ist schon eine Art "FTDI" on Board.

Also würde ich mal so vorgehen ...

Möglichkeit a:

... schauen wo Rx, Tx, Gnd und Ub ist und da einen externen FTDI "draufklemmen" ...

Möglichkeit b:

... schauen wo D+, D-, Gnd und Ub vom abgerissenen USB-Stecker sind und ein Kabel mit einer USB-Kupplung(Buchse)
    oder gleich ein Kabel mit dem entsprechenden USB-Stecker dran anlöten...


LG

Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst...
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten...

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4158
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #3 am: 07 Januar 2021, 18:03:42 »
Wenn ich das richtig sehe ist der MapleCun hier beschrieben: https://wiki.fhem.de/wiki/MapleCUN

Auf dem BOard ist damit kein AVR basierter Arduino sondern ein STM-basierter MapleMini - eine kurze Recherche ergibt, dass dieser zwar programmiert werden kann wie ein Arduino und im FHEMWiki ist auch beschrieben wie die Verkabelung aussehen sollte:

https://wiki.fhem.de/wiki/MapleCUN#Bootloader_flashen

Vielleicht hilft das weiter?
Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4158
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #4 am: 07 Januar 2021, 18:07:17 »
Achso - jetzt habe ich mir das nochmal genauer angesehen - auf den Bildern im Fhemwiki sind zwei USB-Ports enthalten - einer am MapleMini und einer am Board selber - welcher ist weg oder hast Du ein ganz anderes Board?

Wenn es der am Maplemini ist, dann wäre es vermutlich einfacher einen neuen Maplemini in China zu bestellen:

https://de.aliexpress.com/item/1400667476.html

Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2453
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #5 am: 07 Januar 2021, 18:43:07 »
Achso - jetzt habe ich mir das nochmal genauer angesehen - auf den Bildern im Fhemwiki sind zwei USB-Ports enthalten - einer am MapleMini und einer am Board selber - welcher ist weg oder hast Du ein ganz anderes Board?

Wenn es der am Maplemini ist, dann wäre es vermutlich einfacher einen neuen Maplemini in China zu bestellen:

https://de.aliexpress.com/item/1400667476.html

...wenn´s wirklich jener am Mini wäre, da käme man doch leicht an die Signale D+, D-, Gnd und Ub


LG

Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst...
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten...

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2453
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #6 am: 07 Januar 2021, 18:50:21 »
Hallo intruder,

wie ich gerade lese, ist im Wiki doch beschrieben wie es auch ohne USB geht .

Edit:  Sorry hab nicht weiter gelesen ... gilt nur für den Bootloader. Die Software muss anscheinend doch über USB drauf.


LG

Papa Romeo
« Letzte Änderung: 07 Januar 2021, 19:02:03 von Papa Romeo »
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst...
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten...

Offline Intruder1956

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 644
  • Auch wenn man Älter wird, kann man besser werden
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #7 am: 07 Januar 2021, 19:07:13 »
Hallo Papa Romeo,

im Wiki, habe ich nicht ganz durchgeblickt.
Ich dachte es gibt verschiedene MapleCul, habe meinen von @gloob erworben.
Ich habe irgend etwas mit "Large" 3 x 868Mhz und 1 x 433Mhz und diese Fotos sind nicht im Wiki
Ich habe das Problem, das Ich den MapleCul über Lan angeschlossen habe.
Ich blicke es gerade nicht, werde mich aber die Tage nochmal intensiver damit auseinandersetzen und schauen wie ich es hinbekomme.

Gruß Intruder
Zotac CI547 32GB RAM 500GB SSD,ESXI 6.5, VM-Fhem5.8, VM-ioBroker, Cul 868Mhz;Cul 433Mhz = Busware, LGW, HM-MOD-RPI-PCB, Uniroll, IT YCR-100 TMT2100,ITR-1500, LD382 mit Wifilight, ESA 2000 + SENSOR WZ SET,FS20 TFK, HM-Sec-SC, HM-CC-RT-DN,PCA301,

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2453
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #8 am: 07 Januar 2021, 19:49:25 »
...dann stell doch mal Bilder von deinem Maple und der "Unfallstelle" ein.

Wie gesagt, hab mit dem Teil nix am Hut, aber vielleicht sieht man was, was man eventuell beheben könnte.


LG

Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst...
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten...

Offline Intruder1956

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 644
  • Auch wenn man Älter wird, kann man besser werden
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #9 am: 07 Januar 2021, 20:09:29 »
Danke euch,
ich werde die Kiste morgen mal öffnen und denke, das ich den Maplemini in China bestellen muss.
Nur meine ich im Kopf zu haben, das der MapleMini nicht gesockelt ist.
Mal sehen wie und ob ich den da aus gelötet bekomme.

Trotzdem vielen Dank, hatte nicht ganz den Durchblick
1. im Wiki ist meine Large-Platine nicht abgebildet
2. auch wird dann meist von MapleMini geschrieben, ich bin der Meinung ich habe Large
3. Kopf zu alt ??  ;)

Danke und Gruß

Intruder
Zotac CI547 32GB RAM 500GB SSD,ESXI 6.5, VM-Fhem5.8, VM-ioBroker, Cul 868Mhz;Cul 433Mhz = Busware, LGW, HM-MOD-RPI-PCB, Uniroll, IT YCR-100 TMT2100,ITR-1500, LD382 mit Wifilight, ESA 2000 + SENSOR WZ SET,FS20 TFK, HM-Sec-SC, HM-CC-RT-DN,PCA301,

Offline Intruder1956

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 644
  • Auch wenn man Älter wird, kann man besser werden
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #10 am: 07 Januar 2021, 20:18:56 »
wenn ich mir die Platine bei Ali so anschaue,
ist doch dort TX1 RX1 und TX2 RX2 GND VCC und viele andere vorhanden.
Wobei evtl. TX1 und RX1 für den Bootloader und die anderen für Firmware ist, oder umgekehrt ?

ist es nicht möglich (ich kann ;)) dort ein paar, ich denke 4 Kabel,
anzulöten und über  einen FTDI mit USB nur die a-culfw drüber zu bügeln ???

Gruß
Intruder
« Letzte Änderung: 07 Januar 2021, 20:56:06 von Intruder1956 »
Zotac CI547 32GB RAM 500GB SSD,ESXI 6.5, VM-Fhem5.8, VM-ioBroker, Cul 868Mhz;Cul 433Mhz = Busware, LGW, HM-MOD-RPI-PCB, Uniroll, IT YCR-100 TMT2100,ITR-1500, LD382 mit Wifilight, ESA 2000 + SENSOR WZ SET,FS20 TFK, HM-Sec-SC, HM-CC-RT-DN,PCA301,

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2453
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #11 am: 07 Januar 2021, 20:41:38 »
3. Kopf zu alt ??  ;)

... na meiner ist auch nur 4 Jahre jünger ...  :o ;) :P

anzulöten und über  einen FTDI mit USB nur die a-culfw drüber zu bügeln ???

... das ist ja das, was ich in meiner ersten Antwort gemeint habe.

Da wäre aber dann ein Schaltplan nicht schlecht. Dumm ist es dann nur, wenn der FTDI des Mini eventuell schon im Controller integriert ist


LG

Papa Romeo

...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst...
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten...

Offline Telekatz

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 969
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #12 am: 07 Januar 2021, 22:28:31 »
Die Firmware kann mit der gleichen Prozedur wie der Bootloader geflasht werden. Nur muss dann beim flashen die Ladeadresse 0x8002000 eingestellt werden.

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4158
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #13 am: 07 Januar 2021, 23:12:24 »
wenn ich mir die Platine bei Ali so anschaue,
ist doch dort TX1 RX1 und TX2 RX2 GND VCC und viele andere vorhanden.
Wobei evtl. TX1 und RX1 für den Bootloader und die anderen für Firmware ist, oder umgekehrt ?

ist es nicht möglich (ich kann ;)) dort ein paar, ich denke 4 Kabel,
anzulöten und über  einen FTDI mit USB nur die a-culfw drüber zu bügeln ???

Gruß
Intruder

Nein TX2 /RX2 kann in Deiner Software verwendet werden - normal ist TX1 / RX1 für beides Firmware und Programm zuständig.
Es ist nur relevant, ob vielleicht TX1 und oder RX1 noch funktionieren (und nicht mit einer anderen Leitung verbunden wurden.

Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2453
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #14 am: 07 Januar 2021, 23:16:35 »
Es ist nur relevant, ob vielleicht TX1 und oder RX1 noch funktionieren (und nicht mit einer anderen Leitung verbunden wurden.

...deswegen....Schaltplan...

nach dem im Anhang, wären alle Tx und Rx frei verfügbar (Leitungstechnisch)

LG

Papa Romeo
« Letzte Änderung: 07 Januar 2021, 23:22:53 von Papa Romeo »
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst...
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten...

 

decade-submarginal