Autor Thema: MapleCun USB-Stecker ab  (Gelesen 3742 mal)

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4165
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #30 am: 10 Januar 2021, 18:25:52 »
Man muss nicht direkt am Maple Mini rumlöten!

Die RX1/TX1 Anschlüsse vom Maple Mini sind an dem mit DBG bezeichnetem Anschluss vom MapleCUN Board herausgeführt. Dort wird TX, RX und GND vom TTL -Adapter angeschlossen. TX und RX über Kreuz. Dann die Spannungsversorgung vom MapleCUN anschließen, Reset drücken, but=32 drücken, Reset loslassen, but=32 loslassen und dann blinkt auch nichts.


Der Schlatplan im fhemwiki (siehe auch im POst von Papa Romeo) zeigt allerdings, dass im DBG-Anschluss NICHT RX1+TX1 angeschlossen sind ...


Ich vermute aber, dass hier schon zu viele widerspürhcliche Tipps gegeben werden, deshalb halte ich mich jetzt lieber etwas zurück. Ich habe selber keine MapleMini um das flashen nachzustellen
Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Offline Ralf9

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3834
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #31 am: 10 Januar 2021, 18:50:48 »
Das ist etwas verwirrend.
Im Schaltplan heisst die erste serielle RX und TX (DBG-Anschluss)
https://wiki.fhem.de/w/images/b/b3/MapleCUN.jpg

Auf dem MapleMini ist die erste serielle als rx1 und tx1 bezeichnet

Gruß Ralf
FHEM auf Cubietruck mit Igor-Image, SSD und  hmland + HM-CFG-USB-2,  HMUARTLGW Lan,   HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-CC-RT-DN, HM-SEC-SC-2, HM-MOD-Re-8, HM-MOD-Em-8
HM-Wired:  HMW_IO_12_FM, HMW_Sen_SC_12_DR, Selbstbau IO-Module HBW_IO_SW
Maple-SIGNALduino, WH3080,  Hideki, Id 7

Offline Intruder1956

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 644
  • Auch wenn man Älter wird, kann man besser werden
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #32 am: 10 Januar 2021, 21:18:22 »
Zitat
Jetzt bin ich leicht verwirrt ...

Du hast das USB-Kabel schon da angelötet, wo die Buchse rausgebrochen ist ?

Wenn du nen neuen Controller drauf machst, haste doch wieder nen USB-Anschluß...

Zu was dann den USB-to-TTL Adapter ?


LG

Papa Romeo
Nein  ;) Da wo die Buchse ist/war kommt man nicht zum löten dran und ist viel zu eng.
Ich habe mir die Punkte alle direkt oben auf den Chip gesucht und dort Kabel angelötet.
Man kann die Beschriftung oben im Link von Ali-Express sehen.
Ich habe alle Varianten mit und ohne TTL probiert.

Morgen, werde ich noch mal nach der Anleitung von @Telekatz gehen, ich habe immer, weil ich es irgendwo gelesen habe den Reset und BUT32 andersrum gedrückt. Ich habe zuviel gelesen  :) ::)

Zumindest ist der MApleCun wieder im Gehäuse und in FHEM alle Radios inizialisiert. Nix Kaputt

Gruß Intruder
Zotac CI547 32GB RAM 500GB SSD,ESXI 6.5, VM-Fhem5.8, VM-ioBroker, Cul 868Mhz;Cul 433Mhz = Busware, LGW, HM-MOD-RPI-PCB, Uniroll, IT YCR-100 TMT2100,ITR-1500, LD382 mit Wifilight, ESA 2000 + SENSOR WZ SET,FS20 TFK, HM-Sec-SC, HM-CC-RT-DN,PCA301,

Offline Intruder1956

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 644
  • Auch wenn man Älter wird, kann man besser werden
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #33 am: 16 Januar 2021, 13:35:05 »
Hallo,
heute habe ich es nochmal versucht  ;)
Bin heute nach Anleitung von @Telekatz vorgegangen.
Es hat endlich geklappt.

Ich habe immer folgendes genommen,
so wie es in verschiedene Anleitungen und auch in der read.me in der a-culfw angegeben wurde

falsch ist ### Bootloader aktivieren
- RX1/TX1 am Maple Mini mit einem USB/TTL Adapter mit dem PC verbinden.
- USB Kabel am Maple Mini anschließen.
- Taste but=32 am Maple Mini drücken und gerdückt halten.
- Taste reset am Maple Mini drücken.
- Tasten loslassen.


Siehe oben @Telekatz Anleitung

Dann klappt es auch.

Jetzt habe ich nur noch ein Problem mit der Frequenz am MapleCul3,
800.000Mhz lässt sich nicht  auf 868.200 Mhz einstellen
List MapleCul3 Internals:
   CMDS       bCFiAZNEGMKLUYRTVWXfxz*
   Clients    :FS20:FHT.*:KS300:USF1000:BS:HMS:FS20V: :CUL_EM:CUL_WS:CUL_FHTTK:CUL_HOERMANN: :ESA2000:CUL_IR:CUL_TX:Revolt:IT:UNIRoll:SOMFY: :STACKABLE_CC:TSSTACKED:STACKABLE:CUL_RFR::CUL_TCM97001:CUL_REDIRECT:
   DEF        FHEM:DEVIO:MAPLECUL2Stack:9600 0000
   DeviceName FHEM:DEVIO:MAPLECUL2Stack:9600
   FD         136
   FHTID      0000
   FUUID      5fce1517-f33f-4aae-6bab-267e3783d7b1ff78
   IODev      MAPLECUL2Stack
   IODevPort  9600
   IOReadFn   STACKABLE_IOReadFn
   MAPLECUL3_MSGCNT 3
   MAPLECUL3_TIME 2021-01-16 13:17:30
   NAME       MAPLECUL3
   NR         744
   PARTIAL   
   RAWMSG     C0D = 1E / 30
   STACKED    MAPLECUL4Stack
   STATE      Initialized
   TYPE       CUL
   VERSION    V 1.26.08 a-culfw Build: 323 (2019-08-03_09-32-54) MapleCUNx4_8F (F-Band: 868MHz)
   initString X21
   .attraggr:
   .attrminint:
   .clientArray:
     FS20
     IT
     CUL_TCM97001
     CUL_TX
     CUL_WS
     STACKABLE
     ESA2000
   Helper:
     DBLOG:
       ccconf:
         DBLogging:
           TIME       1610800121.66893
           VALUE      freq:800.000MHz bWidth:203KHz rAmpl:33dB sens:8dB
       cmds:
         DBLogging:
           TIME       1610800113.951
           VALUE       b C F i A Z N E G M K L U Y R T V W X f x z *
       state:
         DBLogging:
           TIME       1610800113.97233
           VALUE      CONNECTED
   MatchList:
     0:FS20V    ^81..(04|0c)..0101a001......00[89a-f]...
     1:USF1000  ^81..(04|0c)..0101a001a5ceaa00....
     2:BS       ^81..(04|0c)..0101a001a5cf
     3:FS20     ^81..(04|0c)..0101a001
     4:FHT      ^81..(04|09|0d)..(0909a001|83098301|c409c401)..
     5:KS300    ^810d04..4027a001
     6:CUL_WS   ^K.....
     7:CUL_EM   ^E0.................$
     8:HMS      ^810e04......a001
     9:CUL_FHTTK ^T[A-F0-9]{8}
     A:CUL_RFR  ^[0-9A-F]{4}U.
     B:CUL_HOERMANN ^R..........
     C:ESA2000  ^S................................$
     D:CUL_IR   ^I............
     E:CUL_TX   ^TX[A-F0-9]{10}
     F:Revolt   ^r......................$
     G:IT       ^i......
     H:STACKABLE_CC ^\*
     I:UNIRoll  ^[0-9A-F]{5}(B|D|E)
     J:SOMFY    ^Y[r|t|s]:?[A-F0-9]+
     K:CUL_TCM97001 ^s[A-F0-9]+
     L:CUL_REDIRECT ^o+
     M:TSSTACKED ^\*
     N:STACKABLE ^\*
   READINGS:
     2021-01-16 13:28:41   ccconf          freq:800.000MHz bWidth:203KHz rAmpl:33dB sens:8dB
     2021-01-16 13:28:33   cmds             b C F i A Z N E G M K L U Y R T V W X f x z *
     2021-01-16 13:28:33   state           Initialized
Attributes:
   devStateIcon Initialized:it_network@0CFB0C opened:it_network@0CFB0C disconnected:it_network@red
   icon       cul_868
   rfmode     SlowRF
   room       CUL

Ich schaue mal, das bekomme ich bestimmt auch noch hin.

Vielen Dank an euch insbesondere @Telekatz der mich auf die richtige Spur gebracht hat

Gruß Intruder
Zotac CI547 32GB RAM 500GB SSD,ESXI 6.5, VM-Fhem5.8, VM-ioBroker, Cul 868Mhz;Cul 433Mhz = Busware, LGW, HM-MOD-RPI-PCB, Uniroll, IT YCR-100 TMT2100,ITR-1500, LD382 mit Wifilight, ESA 2000 + SENSOR WZ SET,FS20 TFK, HM-Sec-SC, HM-CC-RT-DN,PCA301,

Offline Intruder1956

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 644
  • Auch wenn man Älter wird, kann man besser werden
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #34 am: 18 Januar 2021, 20:36:22 »
hallo,
ich denke man sollte das Wiki ändern, da steht es auch falsch drin

überall steht
- Taste but=32 am Maple Mini drücken und gerdückt halten.
- Taste reset am Maple Mini drücken.
- Tasten loslassen.

Es sollte aber erst - Taste reset am Maple Mini drücken festhalten
und dann
- Taste but=32 am Maple Mini drücken
dann reset als erstes loslassen dann but32

und das habe ich am DBG-Port gemacht.

Gruß Intruder
Zotac CI547 32GB RAM 500GB SSD,ESXI 6.5, VM-Fhem5.8, VM-ioBroker, Cul 868Mhz;Cul 433Mhz = Busware, LGW, HM-MOD-RPI-PCB, Uniroll, IT YCR-100 TMT2100,ITR-1500, LD382 mit Wifilight, ESA 2000 + SENSOR WZ SET,FS20 TFK, HM-Sec-SC, HM-CC-RT-DN,PCA301,

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1945
    • github
Antw:MapleCun USB-Stecker ab
« Antwort #35 am: 04 März 2021, 18:55:33 »
Hallo Intruder1956,

für beite Varianten gilt das Gleiche: im Moment des Loslassens vom Reset-Button muss but32 gedrückt = aktiv sein.  ;)

Allerdings Prellen die Taster möglicherweise auch...  dann klappts beim nächsten Versuch.

 

decade-submarginal