Autor Thema: (gelöst)Unterschied setpointHeating und desired-temp bei Thermostat  (Gelesen 2128 mal)

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 16820
Antw:Unterschied setpointHeating und desired-temp bei Thermostat
« Antwort #15 am: 05 Januar 2021, 10:52:12 »
Für die automatische Aktualisierung des Batteriewerts muss man die Konfiguration (irgendein configByte) anpassen. In wenigen Fällen klappt es dann trotzdem nicht, aber vorab solltest du mal zeigen, was du da gemacht hast (Attribute ändern ist vermutlich nicht der richtige Weg...).
(https://wiki.fhem.de/wiki/Z-Wave#Welche_Infos_sollten_Anfragen_im_ZWave-Forum_enthalten.3F)

Das mit dem Setzen der Soll-Temperatur/setReadingOnAck hat damit nicht wirklich was zu tun (und da (!) war der von mir kritisierte get-Befehl drin). Ob die Kommunikation gut klappt oder nicht, kann man ggf. auch dadurch visualisieren, dass man zusätzlich "

Habe das Modul von Cooltux gefunden [...]
Habe gesehen, dass das nur mit einem klappt. Würde empfehlen, mal einen von den eckigen mit alternativer firmware zu betanken - geht OTA, wenn man ein Handy+Browser, der Zugriff auf die BT-Schnittstelle hat (bei mir funktionierte es mit Chrome + https://atc1441.github.io/TelinkFlasher.html; über den link kommt man auch an die firmware). Kann sein, dass CoolTux dann ein Log braucht, um den "neuen" Sensor dann auch einzubinden, aber mit der firmware sind die Dinger wenigstens eindeutig benannt (Teile der BT-MAC werden im Namen verwurstelt) und es entfällt die Anmelde-/Ausleseprozedur, was sich auch positiv auf die Batterielebensdauer auswirken sollte...
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn:MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate {u.a. mqtt2, mysensors, zwave}

Offline Damu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 851
Antw:Unterschied setpointHeating und desired-temp bei Thermostat
« Antwort #16 am: 05 Januar 2021, 17:19:35 »
Zitat
Für die automatische Aktualisierung des Batteriewerts muss man die Konfiguration (irgendein configByte) anpassen.
Genau beim Aeotec:
Zitat
Help for configBatteryReport (numeric code 4):
Default: Send once a day
Full text for OnlySendBatteryStatusAs0 is Only send battery status as notification
Possible values: OnlySendBatteryStatusAs0 (0), SendOnceADay (1)
Ist auf 1 Kommt aber nie was.
Temperatur änderung ist heute gekommen.(kann man auch einstellen ab welcher temperaturveränderung eine Änderung/neuer Wert gesendet wird)
Beim Fibaro bab ich noch nichts gefunden.
Wegen setzen von "desired-temp" halbwerte im Thermostat, hab ich noch nicht weitergeschaut.

Hab für mich aber mal eine Lösung für das Batterie_reading Erneuerungs-Problem hab ich mal ein DOIF:

define Batterie_abfrage_do DOIF
([05:00|1234567] and [?Therm_Bad_OG:batteryPercent]  < 50 and ReadingsAge("Therm_Bad_OG","batteryPercent","0") > 172800) (get Therm_Bad_OG battery)
DOELSEIF ([05:10|4] and ReadingsAge("Therm_Bad_OG","batteryPercent","0") > 691200) (get Therm_Bad_OG battery)
DOELSEIF ([05:20|1234567] and [?Therm_Bad_OG:batteryPercent]  < 10) (set pushmsg_E msg 'Thermostat Bad OG Batterie unter 10%! {(localtime)}')
DOELSEIF ([05:30|1234567] and ReadingsAge("Therm_Bad_OG","batteryPercent","0") > 691200) (set pushmsg_E msg 'Thermostat Bad OG Batterie Fehler! {(localtime)}')
Wird alle Tage abgefragt wenn unter 50% und das Reading älter als 2 Tage.
Einmal in der Woche wenn das Reading älter als 8 Tage ist.
Unter 10% kommt eine Push Meldung
Wenn das Batterie Reading älter als 8 Tage ist kommt auch eine Meldung.


Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 16820
Antw:Unterschied setpointHeating und desired-temp bei Thermostat
« Antwort #17 am: 05 Januar 2021, 17:25:57 »
desired-temp mit Halbwerten ginge mit widgetOverride, für meine verwende ich "knob", sorry, hatte ich irgendwie überlesen.

Wenn trotz gesetzter "1" kein täglicher Batteriewert kommt, sind das wohl die unrühmlichen Ausnahmen, und dann ist es auch ok, die abzufragen...

Und die Frage, wie Grenze für die Temp-Änderung der gemessenen Temperatur zu verstehen ist, scheinen sich auch die Geister zu scheiden. Meines steht auf dem kleinstmöglichen Wert...
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn:MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate {u.a. mqtt2, mysensors, zwave}

Offline Damu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 851
Antw:Unterschied setpointHeating und desired-temp bei Thermostat
« Antwort #18 am: 06 Januar 2021, 12:02:26 »
Super das ist ja genial, hör ich jetzt zum erstenmal.
Hat auch gleich geklappt.
attr Thermostat webCmd desired-temp
attr Thermostat widgetOverride desired-temp:slider,8,0.5,28,1

Kann auch sein das die Batteriemeldung nur bei einer Änderung erneuert wird.
zb. 95% kommt die änerung erst wenn 94% ist.