Autor Thema: Funksteckdose (Smartwares) schält nicht zuverlässig aus  (Gelesen 2614 mal)

Offline cmonty14

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Hallo,

ich habe erfolgreich die Funksteckdose von Smartwares angelernt.

Wenn sich die Funksteckdose im Umkreis von 1-2m des CULs befindet, dann funktioniert sie tadellos.
Wenn ich die Funksteckdose in einen anderen Raum bringe und die Entfernung zum CUL auf 10m anwächst, dann kann ich die Steckdose nicht mehr zuverlässig ausschalten.
Sowohl der Befehl set <raum>.steckdose off als auch set <raum>.steckdose on-for-timer 1 schalten die Steckdose nicht zuverlässig aus.

Wie kann ich die Zuverlässigkeit der Steckdose erhöhen?

Gruß
Thomas

Offline Jogi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 518
Antw:Funksteckdose (Smartwares) schält nicht zuverlässig aus
« Antwort #1 am: 07 Januar 2021, 12:08:45 »
Hallo,
ich kenne das Problem und habe mehrere Dinge versucht:
1. Frequenz am Gateway ändern/anpassen. Das hat bei mir meistens nichts gebracht.
2. Befehl zeitverzögert doppelt senden z.B. über sleep oder im DOIF über wait. Das hat bei mir manchmal geholfen.
3. Ein zweites 433Mhz Gateway (z.B. nanosduino) an einer anderen Stelle im Haus platzieren und die Steckdose da anbinden. Das hat meistens geholfen.
4. Je nachdem welches Gateway du hast, kannst Du auch eine andere Antenne anschliessen um die Reichweite zu erhöhen.

Ich habe in meinem Haus festgestellt, dass 433Mhz-Steckdosen -zumindest bei mir- unzuverlässig sind. Es gibt Tage/Wochen, das schalten die super und dann gibt es wieder Tage, da geht fast gar nichts. Scheinbar sind die sehr störanfällig.

Aufgrund der Unzuverlässigkeit von 433Mhz-Steckdosen nutze ich diese daher nur noch selten und bin mittlerweile auf Zigbee umgestiegen. Die haben eine Rückkanal, sind nicht wesentlich teurer und funktionieren deutlich zuverlässiger.

Gruß,
Jogi
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5257
Antw:Funksteckdose (Smartwares) schält nicht zuverlässig aus
« Antwort #2 am: 07 Januar 2021, 13:12:04 »
... u. unter Umständen hilft es, die CUL-Parameter anzupassen. Leider fehlt die Info in der Anfrage. Daher bitte mal ein get CUL ccconf u. danach das list des Cul hier einstellen.

Erhöhung/Setzen von ITrepetition am device könnte auch noch helfen.

Zitat
Aufgrund der Unzuverlässigkeit von 433Mhz-Steckdosen nutze ich diese daher nur noch selten und bin mittlerweile auf Zigbee umgestiegen. Die haben eine Rückkanal, sind nicht wesentlich teurer und funktionieren deutlich zuverlässiger.
Es sind eher weniger die Dosen schuld, sondern eben der Funk. Der wird mit anderen Funktechnologien nicht besser. Dass Zigbee devices bei Dir besser funktionieren, dürfte daher eher daran liegen, dass Dein Vorschlag 3. in vielen(nicht allen) Zigbeedevices integriert ist und so die Reichweite "verlängert"(Ich will damit nur sagen, dass es mit nur einer Zigbee-Dose vermutlich auch zu Problemen kommt).Der Rückkanal ist natürlich ein unschlagbares Argument.  ;)

Grüße Markus

RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline cmonty14

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Antw:Funksteckdose (Smartwares) schält nicht zuverlässig aus
« Antwort #3 am: 07 Januar 2021, 16:05:36 »
Hier die Ausgabe von get CUL ccconf:
CUL ccconf => freq:433.920MHz bWidth:325KHz rAmpl:42dB sens:4dB

Und die Ausgabe von list CUL:
Internals:
   CMDS       ABCEeFGhiKkLlMmRTtUuVWXxY
   CUL_MSGCNT 5
   CUL_TIME   2021-01-07 12:28:44
   Clients    :FS20:FHT.*:KS300:USF1000:BS:HMS:FS20V: :CUL_EM:CUL_WS:CUL_FHTTK:CUL_HOERMANN: :ESA2000:CUL_IR:CUL_TX:Revolt:IT:UNIRoll:SOMFY: :STACKABLE_CC:TSSTACKED:STACKABLE:CUL_RFR::CUL_TCM97001:CUL_REDIRECT:
   DEF        /dev/serial/by-id/usb-busware.de_CUL433-if00@9600 1234
   DeviceName /dev/serial/by-id/usb-busware.de_CUL433-if00@9600
   FD         18
   FHTID      1234
   FUUID      5cead00b-f33f-a13d-060d-36df45e79fbc88d2
   NAME       CUL
   NR         133
   PARTIAL   
   RAWMSG     omA4AAD9
   RSSI       -77.5
   STATE      Initialized
   TYPE       CUL
   VERSION    V 1.26.01 a-culfw Build: private build (unknown) CUL433 (F-Band: 433MHz)
   initString X21
   MatchList:
     0:FS20V    ^81..(04|0c)..0101a001......00[89a-f]...
     1:USF1000  ^81..(04|0c)..0101a001a5ceaa00....
     2:BS       ^81..(04|0c)..0101a001a5cf
     3:FS20     ^81..(04|0c)..0101a001
     4:FHT      ^81..(04|09|0d)..(0909a001|83098301|c409c401)..
     5:KS300    ^810d04..4027a001
     6:CUL_WS   ^K.....
     7:CUL_EM   ^E0.................$
     8:HMS      ^810e04......a001
     9:CUL_FHTTK ^T[A-F0-9]{8}
     A:CUL_RFR  ^[0-9A-F]{4}U.
     B:CUL_HOERMANN ^R..........
     C:ESA2000  ^S................................$
     D:CUL_IR   ^I............
     E:CUL_TX   ^TX[A-F0-9]{10}
     F:Revolt   ^r......................$
     G:IT       ^i......
     H:STACKABLE_CC ^\*
     I:UNIRoll  ^[0-9A-F]{5}(B|D|E)
     J:SOMFY    ^Y[r|t|s]:?[A-F0-9]+
     K:CUL_TCM97001 ^s[A-F0-9]+
     L:CUL_REDIRECT ^o+
     M:TSSTACKED ^\*
     N:STACKABLE ^\*
   READINGS:
     2021-01-07 16:02:08   ccconf          freq:433.920MHz bWidth:325KHz rAmpl:42dB sens:4dB
     2021-01-07 09:59:40   cmds             A B C E e F G h i K k L l M m R T t U u V W X x Y
     2021-01-07 15:39:12   raw             is00001001010111100000000000000001
     2021-01-07 12:28:44   state           Initialized
     2021-01-07 10:02:32   version         V 1.26.01 a-culfw Build: private build (unknown) CUL433 (F-Band: 433MHz)
Attributes:
   room       98-Devices


Bevor ich in eine andere Funk-Technologie investiere ziehe ich Shelly 1 in Erwägung; im Hinblick auf die Kosten ist diese Lösung attraktiv.

Offline Jogi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 518
Antw:Funksteckdose (Smartwares) schält nicht zuverlässig aus
« Antwort #4 am: 07 Januar 2021, 16:18:32 »

Bevor ich in eine andere Funk-Technologie investiere ziehe ich Shelly 1 in Erwägung; im Hinblick auf die Kosten ist diese Lösung attraktiv.
Shelly´s habe ich auch einige in Gebrauch und die funktionieren sehr gut.
Was Du machst hängt sicherlich auch davon ab, wie viele Steckdosen Du schon hast und was Du weiter planst.
Wenn es bis jetzt nur eine Steckdose ist wäre meine Empfehlung: Vergiss es und gehe gleich auf eine andere Technologie. Shelly ist da sicher die günstigste Alternative, weil Du kein zusätzliches Gateway brauchst.
Bei Shelly ist nur zu beachten, dass Du Probleme mit dem Wlan bekommst, falls Du eine Fritzbox hast und viele Wlan-Geräte nutzt.
Das fängt aber nach meinen eigenen Erfahrungen erst so ab ca. 15-20 Wlan-Geräten an.



Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5257
Antw:Funksteckdose (Smartwares) schält nicht zuverlässig aus
« Antwort #5 am: 07 Januar 2021, 17:01:27 »
Zitat
2021-01-07 16:02:08   ccconf          freq:433.920MHz bWidth:325KHz rAmpl:42dB sens:4dB
Sendeleistung ist leider schon auf dem Maximum.  :'( Bei den Empfangsparametern könntest Du ggfs. optimieren. Aber Du hast ja kein Empfangsproblem.
Bleiben also nur die anderen Vorschläge. Such dazu vielleicht mal im Forum zu den Smartwares. Vielleicht findest Du einen konkreteren Vorschlag und musst nicht alles selber ausprobieren. Bei Reichweitenproblemen reichen manchmal auch kleinste Positionsveränderungen. Ist das ein Busware mit Drahtantenne ?
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline cmonty14

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Antw:Funksteckdose (Smartwares) schält nicht zuverlässig aus
« Antwort #6 am: 07 Januar 2021, 19:33:43 »
Ich habe einen sog. nanoCUL (über ebay) gekauft.
Dieser wird über USB angeschlossen.
Am Gehäuse ist noch eine Buchse zum Anschluss einer Antenne; diese habe ich ebenfalls angeschlossen.

Ich kann mit diesem CUL fast alle IT Geräte im 3-stöckigen Mehrfamilienhaus erkennen.
Aber diese Funksteckdose in meiner eigenen Wohnung ist unzuverlässig wenn etwas weiter weg ist vom Sender.

Offline micky0867

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 361
  • Welcome to the Unixverse!
Antw:Funksteckdose (Smartwares) schält nicht zuverlässig aus
« Antwort #7 am: 07 Januar 2021, 20:45:43 »
Bei Shelly ist nur zu beachten, dass Du Probleme mit dem Wlan bekommst, falls Du eine Fritzbox hast und viele Wlan-Geräte nutzt.
Das fängt aber nach meinen eigenen Erfahrungen erst so ab ca. 15-20 Wlan-Geräten an.

Das ist aber vermutlich ein älteres Modell.
Mit aktuellen Modellen (oder auch einem Openwrt AP für 40€) sollte das kein Problem sein.

Zwischenstecker, die per Tuya-Convert auf Tasmota geflashed werden können gibt's für unter 10€
Die haben dann noch gleich Strommessung und ggf noch USB-Anschlüsse an Bord.

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5257
Antw:Funksteckdose (Smartwares) schält nicht zuverlässig aus
« Antwort #8 am: 07 Januar 2021, 22:11:30 »
Zitat
Ich habe einen sog. nanoCUL (über ebay) gekauft.
das wundert mich. da
Zitat
/dev/serial/by-id/usb-busware.de_CUL433-if00@9600
eindeutig auf einen busware-CUL hindeutet. Ist der in einem Klarsichtkunststoffgehäuse ? Kannst Du die Bezeichnung des Prozessors lesen ? Alles nicht wichtig für das Sendethema, aber wenn Du ihn mal flashen willst.
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline cmonty14

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Antw:Funksteckdose (Smartwares) schält nicht zuverlässig aus
« Antwort #9 am: 08 Januar 2021, 14:54:37 »
Nein, der CUL ist in einem Kunststoffgehäuse untergebracht.
Ich habe den CUL zusammen mit dem Gehäuse bei einem Anbieter aus D gekauft, der alles selbst herstellt. Das flashen ist (eigentlich) kein Problem.

Zwischenstecker, die per Tuya-Convert auf Tasmota geflashed werden können gibt's für unter 10€
Die haben dann noch gleich Strommessung und ggf noch USB-Anschlüsse an Bord.

Könntest du bitte 2-3 Produkte verlinken, auf die du dich hier beziehst?
« Letzte Änderung: 08 Januar 2021, 15:33:38 von cmonty14 »

Offline micky0867

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 361
  • Welcome to the Unixverse!
Antw:Funksteckdose (Smartwares) schält nicht zuverlässig aus
« Antwort #10 am: 08 Januar 2021, 19:10:32 »
Könntest du bitte 2-3 Produkte verlinken, auf die du dich hier beziehst?

Ich gebe das mal unter Vorbehalt an, da es Hinweise gibt, dass es zukünftig Modelle geben soll, auf denen Tasmota nicht mehr läuft.
Ein Freund hat aber kurz vor Weihnachten noch Stecksosen (die mit USB gekauft), die wir letzte Woche mit Tuya-Convert geflasht haben.
M.W. kann man bei Tuya-Convert nichts kaputt machen und wenn's nicht klappt, die Steckdosen immer noch zurück geben.
Wenn man sie hingegen öffnet und mit einem Adapter flashed, kann man das wohl vergessen.....

Hier sind die Modelle von Gosund, die aber baugleich mit Blitzwolf (u.a.) sein sollten.
Weiter unten ist ein Link mit von tasmota unterstützter Hardware.
https://www.amazon.de/Steckdose-Stromverbrauch-Funktion-Fernsteurung-Netzwerk/dp/B07B911Y6V
https://www.amazon.de/Gosund-USB-Anschlüssen-überspannungsschutz-Stimmenkontrolle-Fernsteurung/dp/B07PPZS351
https://www.amazon.de/Gosund-Doppelstecker-Funktionieren-Stromverbrauch-Fernbedienung/dp/B08B5WTKYK

Ich bevorzuge die Variante mit USB, insbesondere, da man die beiden USB-Anschlüsse unabhängig von der Steckdose schalten kann.

Tasmota, keine Angst, es gibt fertig kompilierte Releases (Link weiter unten):
https://github.com/arendst/Tasmota

Unterstützte Hardware:
https://templates.blakadder.com/

Tuya-Convert:
https://github.com/ct-Open-Source/tuya-convert

Ich habe Tuya-Convert auf einem Linux Laptop installiert und ausgeführt.
Beim flashen habe ich erstmal das tasmota Image genommen, das von Tuya angeboten wird.
Danach von https://github.com/arendst/Tasmota/releases/tag/v9.2.0 das tasmota-minimal.bin (nicht gezippt!) runtergeladen und über das Webinterface der Steckdose ein Update gemacht.
Danach kann man auf das gezippte tasmota.bin.gz ebenfalls über das Webinterface upgraden.
Hintergrund: das default-Image von Tuya-Convert kann nicht mit gezippten Images umgehen und das normale tasmota.bin-Image ist zu gross.
Deshalb muss man den Zwischenschritt über tasmota-minimal.bin machen.
Man kann dem Tuya-Convert bestimmt auch direkt das minimal-Image unterschieben, aber das flashen geht so schnell, dass das eigentlich egal ist.

Tasmota muss dann auf den Steckdosen noch konfiguriert werden, damit alle Funktionen der Hardware genutzt werden können.
zb. https://templates.blakadder.com/gosund_SP112_v3_4.html

Danach habe ich die Steckdosen per MQTT in fhem eingebunden.
Es gibt für MQTT2_DEVICES auch sehr schöne fertige Templates, die leider etwas hakelig in der Anwendung sind.


BTW:
Wenn's um CUL geht, bin ich letztlich bei HM-MOD-UARTs gelandet. Ein Ferrit-Ring am USB-Kabel wirkt bei den Dingern Wunder!
https://wiki.fhem.de/wiki/HM-MOD-RPI-PCB_HomeMatic_Funkmodul_f%C3%BCr_Raspberry_Pi
Die basieren auf dem Original Funkmodul von elv für Raspi und lassen sich per Wifi (Wemos) überall unterbringen.
Davon habe ich 3 Stück verteilt und per VCCU kombiniert.
Ich habe auch eine ganze Reihe von Homematic-Geräten wobei ich einiges selbst gelötet und mit Asksin-PP geflashed habe.
Insbesondere bei batteriebetriebenen Sensoren (Türen, Fenster, Wassermelder, Feuchtigkeit) macht das Sinn.
Aber auch ein selbstgebauter HM-MOD-RE-8 für die Magnetventile der Bewässerung ist besser als 8 Wifi-Steckdosen.
« Letzte Änderung: 08 Januar 2021, 19:22:46 von micky0867 »

 

decade-submarginal