Autor Thema: HomeBot-Repository  (Gelesen 1472 mal)

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7926
Antw:HomeBot-Repository
« Antwort #15 am: 20 Januar 2021, 11:00:40 »
Udo, einen Rechtstreit würde ich sicher nicht führen - eine Abmahnung ist bei ausbleibender Reaktion aber nicht vom Tisch.

Ob ich irgendwann altersmilde werde, wagen viele Menschen in meiner Umgebung zu bezweifeln.

LG

pah

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 17070
  • s/fhem\.cfg/configDB/g
Antw:HomeBot-Repository
« Antwort #16 am: 20 Januar 2021, 11:18:30 »
Ob ich irgendwann altersmilde werde,

probier es einfach aus, es lohnt sich :)
-----------------------
Unaufgeforderte Anfragen per email werden von mir nicht beantwortet. Dafür ist das Forum da.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

Offline yoda_gh

  • Developer
  • Jr. Member
  • ****
  • Beiträge: 89
Antw:HomeBot-Repository
« Antwort #17 am: 20 Januar 2021, 11:39:31 »
Udo, einen Rechtstreit würde ich sicher nicht führen - eine Abmahnung ist bei ausbleibender Reaktion aber nicht vom Tisch.

Das Problem ist, dass eine Abmahnung den Empfänger nahezu zwingt, vor Gericht zu gehen, wenn er die Unterlassungserklärung nicht abgeben will.

Es gibt aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten: der Autor vom Fork hat bisher Deine Aufforderungen übersehen oder absichtlich ignoriert. In dem Fall könnte eine Abmahnung ihn tatsächlich zwingen, Deine Forderung (sei sie berechtigt oder nicht) umzusetzen, um seine Ruhe zu haben.

Oder aber er ist der Auffassung, im Recht zu sein, dann bleibt ihm praktisch nur das Einlegen eigener Rechtsmittel und dann wird's für alle Seiten hässlich.

Ich sehe nach wie vor nicht, welchen Schaden von wem Du hier abwenden willst - vor allem in Relation zu dem Schaden, den dieser Streit anrichtet / anrichten könnte. Jedem, der Github/Gitlab bedienen kann, sollte klar sein, dass es sich hier nicht um Deinen Original-Code handelt. Und wer in die History schaut, sieht, mit welcher Qualität der Fork gepflegt wird.

Das einfachste für alle Parteien wäre natürlich, wenn dort einfach der Vermerk im Header eingefügt würde, den Du gerne haben möchtest. Da das aber ein seit Monaten totes Repository ist, das keiner Ernst nimmt, würde ich es auch einfach gut sein lassen.

(Und sorry, dass ich hier nicht "die Luft anhalte", aber ich sehe, dass diese Diskussion jetzt schon geeignet ist, dem Ruf von FHEM zu schaden.)
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline Christoph Morrison

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1527
Antw:HomeBot-Repository
« Antwort #18 am: 20 Januar 2021, 12:41:21 »
Oder aber er ist der Auffassung, im Recht zu sein, dann bleibt ihm praktisch nur das Einlegen eigener Rechtsmittel und dann wird's für alle Seiten hässlich.

Da liegst du falsch. Wenn der Empfänger einer strafbewehrten Unterlassungserklärung (vulgo Abmahnung) diese nicht abgeben will, dann muss der Absender vor Gericht um seine Rechte durchzusetzen. Der Empfänger kann vor Gericht und einstweiligen Rechtsschutz beantragen, er muss es aber nicht. Die Abmahnung ist so eine Art Vertragsangebot: Entweder du tust xyz (nicht), oder ich gehe vor Gericht; außerdem trägst du die Kosten für die Abmahnung und wenn du unterzeichnest und noch mal gegen unseren Vertrag verstößt, dann zahlst du eine Strafe (gerne mal über 5000€ um die Sache vors Landgericht und damit in den Anwaltszwang (den es vor Amtsgerichten meistens nicht gibt) zu zwingen). Die Vertragsstrafe ist natürlich optional, weil es ja nur ein Vertrag ist.

In diesem konkreten Falle kommt dazu, dass Empfänger mit großer Wahrscheinlichkeit im Ausland sitzt. Aber das wird pahs Anwalt ihm schon alles erklärt haben bzw. er wird es ihm hoffentlich erklären. Und wenn nicht ... naja, nicht mein Problem.

Zitat
Ich sehe nach wie vor nicht, welchen Schaden von wem Du hier abwenden willst - vor allem in Relation zu dem Schaden, den dieser Streit anrichtet / anrichten könnte. Jedem, der Github/Gitlab bedienen kann, sollte klar sein, dass es sich hier nicht um Deinen Original-Code handelt. Und wer in die History schaut, sieht, mit welcher Qualität der Fork gepflegt wird.

Deshalb finde ich die ganze Sache auch so lächerlich. Richard hat hier ja nicht so getan, als wäre der Code von pah von ihm oder so (schon weil ich die Vermutung hege, dass Richard mit aus seiner Warte vermutlich minderwertigen Code nichts zu tun haben möchte) und er hat ihn auch gerade nicht aus den Files oder der MAINTAINER.txt entfernt. Zusammenfassend geht es um ein paar Whitespaces und eine Klausel in der GPL, die man unterschiedlich auslegen kann - aber legt man sie gemäß der Ideen aus, die die GPL/die FSF unterstützen will, kann man nur festhalten, dass das gerade nicht der Sinn dieser Lizenz ist.

Aber jeder zieht sich den Schuh an, der ihm passt, wie man so schön sagt.

Zitat
(Und sorry, dass ich hier nicht "die Luft anhalte", aber ich sehe, dass diese Diskussion jetzt schon geeignet ist, dem Ruf von FHEM zu schaden.)

Ach, man muss ja nur mal einen Blick in die Facebook-Gruppe oder unter das Video von hausautomatisierung.com werfen und dann wissen viele schon, woher der Wind hier weht. Nicht umsonst macht Matthias keine FHEM-Videos mehr (obwohl er mit seinen Videos vermutlich die beste Werbung für FHEM gemacht hat, die es überhaupt jemals gab) - die iobroker-Community hat ihn halt freundlicher aufgenommen, also schreibt er jetzt dort Module und macht Werbung - offenbar hat FHEM keine (neuen) Softwareentwickler nötig. Bei Richard lief es ja ähnlich. Anstatt mit ihm zu arbeiten und ihn ein bisschen hier zu sozialisieren um seinen Input produktiv in das Projekt zu bekommen, hat sich eine sehr laute Gruppe vor allem angegriffen gefühlt. Drama-Ego-Gedöns halt; wie die Kleinkinder, die ihr Eimerchen Sand gegen vermeintliche Eindringlinge verteidigen obwohl die nur mehr Sand und noch ein paar Stöckchen mitbringen wollten.

Mag einfach der geneigte Leser seine Schlüsse daraus ziehen.

Hier gehts übrigens zu iobroker und hier zu Home Assistant. Hätte ich nicht schon ein umfangreiches FHEM, ich würde eher mit Home Assistant weiter machen.
Gefällt mir Gefällt mir x 8 Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen