Autor Thema: eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme  (Gelesen 17765 mal)

Offline Reinhart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2344
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #45 am: 12 März 2021, 13:03:04 »
ah ich sehe der Adapter funktioniert soweit aber es werden keine csv-Files geladen, weil er die Hard und Softwareversion deines Gerätes nicht auslesen kann.

address 08: slave #11, scanned "MF=Kromschroeder;ID=  3B ;SW=" error: ERR: argument value out of valid range
kommt das jedesmal so wenn du einen scan machst?

Der Dämon kann ja die empfangenen Daten erst dekodieren wenn er die csv als Basis hat und bildet dann das MQTT Telegramm, entweder im Json Format oder ohne.

LG
« Letzte Änderung: 12 März 2021, 13:08:39 von Reinhart »
FHEM auf Raspy4 mit Buster + SSD, mit FS20, Homematic, ESP8266, Sonoff, Electrodragon, eBus, RPi mit COC,NanoCUL, MapleCUL, HM-CFG-LAN Adapter, MQTT2, Alexa

Offline Gurker

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #46 am: 12 März 2021, 16:09:28 »
ah ich sehe der Adapter funktioniert soweit aber es werden keine csv-Files geladen, weil er die Hard und Softwareversion deines Gerätes nicht auslesen kann.

address 08: slave #11, scanned "MF=Kromschroeder;ID=  3B ;SW=" error: ERR: argument value out of valid range
kommt das jedesmal so wenn du einen scan machst?

Der Dämon kann ja die empfangenen Daten erst dekodieren wenn er die csv als Basis hat und bildet dann das MQTT Telegramm, entweder im Json Format oder ohne.

LG

Macht er jedesmal. Braucht es dann weitere Logfiles um zu dekodieren welche Information meine Teile senden?

root@john30-ebusd1:/# ebusctl                                                                                                                   
localhost: scan                                                                                                                                 
done                                                                                                                                           
                                                                                                                                               
localhost: info                                                                                                                                 
version: ebusd 21.1.v21.1-3-g62221bb                                                                                                           
update check: invalid request                                                                                                                   
access: *                                                                                                                                       
signal: acquired                                                                                                                               
symbol rate: 22                                                                                                                                 
max symbol rate: 144                                                                                                                           
min arbitration micros: 1                                                                                                                       
max arbitration micros: 90                                                                                                                     
min symbol latency: 6                                                                                                                           
max symbol latency: 8                                                                                                                           
reconnects: 0                                                                                                                                   
masters: 7                                                                                                                                     
messages: 18                                                                                                                                   
conditional: 0                                                                                                                                 
poll: 0                                                                                                                                         
update: 4                                                                                                                                       
address 03: master #11                                                                                                                         
address 04: slave #25, ebusd                                                                                                                   
address 08: slave #11, scanned "MF=Kromschroeder;ID=  3B ;SW=" error: ERR: argument value out of valid range                                   
address 10: master #2                                                                                                                           
address 15: slave #2, scanned "MF=Kromschroeder;ID=  ;SW=0229;HW=-"                                                                             
address 30: master #3                                                                                                                           
address 35: slave #3, scanned "MF=Kromschroeder;ID=  ;SW=0204;HW=-"                                                                             
address 51: slave, scanned "MF=Kromschroeder;ID=  ;SW=0229;HW=-"                                                                               
address 70: master #4                                                                                                                           
address 71: master #9                                                                                                                           
address 75: slave #4, scanned "MF=Kromschroeder;ID=  ;SW=0204;HW=-"                                                                             
address 76: slave #9, scanned "MF=Kromschroeder;ID=  ;SW=0227;HW=-"                                                                             
address f1: master #10                                                                                                                         
address f6: slave #10, scanned "MF=Kromschroeder;ID=  ;SW=0204;HW=-"                                                                           
address ff: master #25, ebusd                                                                                                                   

Soll ich folgende/n Lösung/Ansatz mal ausprobieren? https://github.com/john30/ebusd-configuration/issues/71

Nachtrag zum Ansatz aus dem issue: hier muss ich mich noch einmal einlesen, anscheinend bin ich bisher zu doof die config per Hand anzugeben, oder die config ist nicht für die Version des ebusd kompatibel. Ich gebe dem ganzen noch mehr Zeit und eine Mütze Schlaf.
« Letzte Änderung: 12 März 2021, 21:48:55 von Gurker »

Offline Reinhart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2344
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #47 am: 12 März 2021, 18:57:48 »
ja das geht in die richtige Richtung, aber zunächst sollte die HW Version erkannt werden, damit die csv dann ausgewählt werden können.

Es liest hier auch John mit, der kann über die Nichterkennung sicher mehr sagen.

LG
FHEM auf Raspy4 mit Buster + SSD, mit FS20, Homematic, ESP8266, Sonoff, Electrodragon, eBus, RPi mit COC,NanoCUL, MapleCUL, HM-CFG-LAN Adapter, MQTT2, Alexa

Offline Gurker

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #48 am: 13 März 2021, 15:30:23 »
ja das geht in die richtige Richtung, aber zunächst sollte die HW Version erkannt werden, damit die csv dann ausgewählt werden können.

Es liest hier auch John mit, der kann über die Nichterkennung sicher mehr sagen.

LG

Danke Reinhart,
_welche_ Ordner ich kopiere war wichtig. Habe jetzt Werte der Anlage, und einige unbekannte Kommandos.

z.B.
{
     "kesselsolltemp": {"value": 40.602},
     "aussentemp": {"value": 7.898},
     "leistungszwang": {"value": 0},
     "status": {"value": "00"},
     "brauchwassersolltemp": {"value": 10.000}
}
oder
{
     "status": {"value": 1},
     "zustand": {"value": "30"},
     "stellgrad": {"value": null},
     "kesseltemp": {"value": 39.0},
     "ruecklauftemp": {"value": null},
     "boilertemp": {"value": 41},
     "aussentemp": {"value": 9}
}

Der Adapter scheint bisher unterbrechungsfrei zu laufen, ich muss jetzt "nur" noch schauen welche Komponenten und wie die fehlenden Befehle sind. Gerade mein Solarmodul wäre sehr interessant.

Offline Reinhart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2344
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #49 am: 13 März 2021, 18:18:56 »
sei doch bitte so nett und poste wie du es gelöst hast, es gibt ja hier mehrere Anwender die gleiche oder ähnliche Geräte Probleme haben und denen kann das sehr hilfreich sein.
FHEM auf Raspy4 mit Buster + SSD, mit FS20, Homematic, ESP8266, Sonoff, Electrodragon, eBus, RPi mit COC,NanoCUL, MapleCUL, HM-CFG-LAN Adapter, MQTT2, Alexa

Offline Gurker

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #50 am: 13 März 2021, 23:10:34 »
-f  -c /home/config -d enh:aebus.fritz.box:9999 --latency\=20000 --mqtttopic\=ebusd/%circuit/%name --mqtthost\=homeassistant.fritz.box --mqttport\=1883 --mqttuser\=user --mqttpass\=pass --mqttlog --mqttjson --accesslevel\=* --loglevel\=debug --address\=ffDamit den ebusd im docker gestartet. Unter dem issue von oben war ja noch checkconfig. Der Parameter überprüft ja nur, weswegen sich der Dienst dann gleich wieder schließt.
Und /home/config/ liegt der Inhalt von https://github.com/john30/ebusd-configuration/tree/master/ebusd-2.x.x/de/, aber nur die Basisfiles mit dem Koschroeder Unterordner. Vaillant ist gelöscht.
Damit kommen dann Daten. Was mich wundert: für mein SM1 gibt es aus dem GitHub repo keine passende config, oder die CSvs müssen noch manipuliert werden. Ist das echt so selten?

Offline john30

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1324
    • ebusd.eu
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #51 am: 14 März 2021, 09:27:37 »
Damit kommen dann Daten. Was mich wundert: für mein SM1 gibt es aus dem GitHub repo keine passende config, oder die CSvs müssen noch manipuliert werden. Ist das echt so selten?
Du meinst vom webservice, richtig? Dort ist im Moment nur das abrufbar, was im "Latest" Link im github verlinkt ist.
Der Plan ist natürlich, hier so viele Geräte wie möglich zu unterstützen. Die Wolf/Komschroeder Geräte sind leider nicht besonders auskunftfreudig in ihrer Antwort auf den Scan, insofern eher etwas unschön.
Ich arbeite auch an einem UI, um die CSVs via ebusd bearbeiten zu können. Das dauert noch ne Weile, bis es sinnvoll nutzbar ist, aber dann sollte das unvergleichbar leichter klappen.
author of ebusd
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Gurker

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #52 am: 14 März 2021, 11:03:14 »
Du meinst vom webservice, richtig? Dort ist im Moment nur das abrufbar, was im "Latest" Link im github verlinkt ist.
Der Plan ist natürlich, hier so viele Geräte wie möglich zu unterstützen. Die Wolf/Komschroeder Geräte sind leider nicht besonders auskunftfreudig in ihrer Antwort auf den Scan, insofern eher etwas unschön.
Ich arbeite auch an einem UI, um die CSVs via ebusd bearbeiten zu können. Das dauert noch ne Weile, bis es sinnvoll nutzbar ist, aber dann sollte das unvergleichbar leichter klappen.

Vielleicht liegt es auch an den unterschiedlichen Sichtweisen/Detailtiefen, aber meine damit, dass die Signale meines SM1 bisher wenig/nichts ausgeben auch wenn die Daten auf dem Bus wohl erfolgreich liegen. Ich sehe unter latest auch keinen Ordner/Link für Wolf mehr, aber die andere geht ja für den Brenner.
Schaue mal ob in den Communities bei OpenHab oder woanders jemand schon mehr Daten gesammelt hat. Bin aktuell an Ertrag/Laufzeit interessiert, weil mein System immer wieder Druckprobleme hat, weshalb ich reale und geschätze Erträge abgleichen will. Druckmessung kommt dann über ein anderes MQTT Device.

Offline Axel21

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #53 am: 14 März 2021, 11:43:08 »
Wow – das ist grandios! Ein ganz herzliches Dankeschön, an chons, Galileo, John30 und Reinhart!  8)
Mein Universaladapter ist angekommen und ich war sprachlos. Der Adapter sieht nicht nur hervorragend verarbeitet aus und alles funktioniert, ich frage mich auch, wie es möglich ist, diese Qualität als gemeinsames Projekt so hinzubekommen. Herzlichen Glückwunsch!

Die Anleitung zum Raspberry, zum USB-Mode und auch zur Ethernetversion finde ich sehr einsichtig, wichtiges ist mit Bilder noch einmal gezeigt und ich meine gemerkt zu haben, mit wie viel Umsicht für und Einsicht in den auch nicht so belesenen User diese Anleitungen geschrieben wurden. Beeindruckt hat mich, wie klein die Latenz bei der Ethernetversion ist – dies ermöglicht ganz neue Möglichkeiten, wo der Rechner und wo der Adapter seinen Platz hat.

Auch die Wifi-Wemos-Variante habe ich mit der Anleitung hinbekommen, ich möchte zwei Hinweise geben, in der Hoffnung andere damit zu unterstützen:

Beim ersten Einschalten baut der Wemos ein eigenes Wlan (Name EBUS) als Station auf. Ein Rechner kann sich nun in dieses vom Wemos aufgebaute Wlan einbuchen. Vom Rechner aus kann auf die Webconfiguration des Wemos auf IP 192.168.4.1 zugegriffen werden. Gerne zitiere ich stefan_d, der hier im Forum bereits auf die Wichtigkeit des Hinweises in der Anleitung hingewiesen hat, dass in der Web-Oberfläche die neu eingetragen Werte sowohl mit dem Button „Check &Update" als auch mit dem Button "Save & Reset“ gespeichert werden müssen. Vielen Dank stefan_d!

Nach der Konfiguration der SID, des secrets, Check & Update, Save&Reboot baut der Wemos nun kein eigenes Wlan mehr auf, folglich kann der Rechner auch keine Wlan des Wemos mehr finden. Vielmehr bucht sich der Wemos in ein bereits bestehendes Wlan mit der in der Konfiguration eingetragenen SID / secret ein. Dies kann z.B. das von einem Router aufgebaute Wlan sein. Über diesen Router kann man dann erneut auf die Konfiguration des Wemos bzw. auf den ebus-Adapter zugreifen.

Mein Denkfehler war, dass ich davon ausgegangen war, der Wemos würde auch nach der Konfiguration als „Station“ die konfigurierte SID senden und ich könnte mich in dieses Wlan dann wie vorher mit meinem Rechner einbuchen und so den Adapter mit meinen ebusd auf dem Rechner nutzen. Die im Wemos programmierte Variante hat sicher Vorteile, denn im Keller in der Nähe der Heizung befindet sich eher ein Router als ein Rechner. Beim Ausprobieren auf dem Schreibtisch (Wemos neben Rechner) wurde mir das allerdings nicht sofort klar. Wenn es dann funktioniert ist es einsichtig, dass die programmierte Variante sinnvoller ist. Vielleicht erspart dieser Post dem einen oder anderen Sucharbeit. Auch bei der Wemos-Variante ist die Latenz erfreulich sehr klein.

Nochmals besten Dank!
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Reinhart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2344
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #54 am: 14 März 2021, 12:13:58 »
zum Thema Wemos sei noch gesagt das diese nur im 2,4GHz Netz arbeiten, 5Ghz geht nicht! Es soll sogar Geräte geben wo während der Einrichtung 5Ghz abgeschhaltet werden muss, aber bei den Wemos ist mir das noch nicht aufgefallen.

Und ja das ist korrekt, wenn der Wemos geflasht wurde spannt er zunächst einen eigen AP auf der nur zum konfigurieren fürs eigene Netz dient, ab diesen Zeitpunkt arbeitet er dann als Client ( wenn dies erfolgreich war ) . Das ist aber bei allen 8266 so. Die Latenz spielt in der Version 3 keine wesentliche Rolle mehr, weil der Mikroprozessor ( PIC ) auf der Platine das erledigt, somit können auch noch schwächere Funkstrecken erfolgreich sein!

Dokumentiert ist eigentlich alles, aber in der Flut an Informationen geht manches auch unter, hier die Beschreibung des Vorgangs beim ersten einloggen unter Configuration with HTML frontend.

Zitat
Configuration with HTML frontend
After flashing, the device acts as an WIFI access point with SSID "EBUS", no password, and IP address "192.168.4.1".

The HTTP TCP port is set to port 80 by default. By entering the IP address of the device in a web browser, a status page like this is shown:



Und danke für deinen Bericht, sowas hilft vielen Einsteigern weiter.
FHEM auf Raspy4 mit Buster + SSD, mit FS20, Homematic, ESP8266, Sonoff, Electrodragon, eBus, RPi mit COC,NanoCUL, MapleCUL, HM-CFG-LAN Adapter, MQTT2, Alexa

Offline Mitch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2553
  • Give more - Expect less
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #55 am: 14 März 2021, 12:47:20 »
leuchtet dann die blaue Led am Adapter?

blinkt die grüne Led am Adapter weiter?

LG

Heute Nacht ist er wieder ausgestiegen.
Die orange LED leuchtet und die grüne blinkt.

Sieht so aus, als ob der ebus Adapter noch läuft, aber der WEMOS tot ist.
FHEM im Proxmox Container

https://ts.la/markus34522

Offline Reinhart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2344
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #56 am: 14 März 2021, 15:26:29 »
ja genau, hast du denn eine so halbwegs stabile Funkverbindung? Welchen RSSI hast du denn?

Eventuell hilft dir ein Wemos mit angesetzter Antenne. Bei den ersten Bestellern die nur WIFI bei mir bestellten habe ich solche Wemos mit Antenne beigepackt, die verbessern die Verbindung enorm!

LG
« Letzte Änderung: 14 März 2021, 15:31:43 von Reinhart »
FHEM auf Raspy4 mit Buster + SSD, mit FS20, Homematic, ESP8266, Sonoff, Electrodragon, eBus, RPi mit COC,NanoCUL, MapleCUL, HM-CFG-LAN Adapter, MQTT2, Alexa

Offline Mitch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2553
  • Give more - Expect less
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #57 am: 14 März 2021, 16:22:37 »
WiFi signal: 60% (-70dBm)

Nicht das Beste, sollte aber locker reichen.
Am gleichen Standort sind noch zwei weitere, die machen gar keine Probleme.

Irgendwie kommt mir das wie ein Montagsgerät vor.
FHEM im Proxmox Container

https://ts.la/markus34522

Offline john30

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1324
    • ebusd.eu
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #58 am: 14 März 2021, 16:45:13 »
WiFi signal: 60% (-70dBm)

Nicht das Beste, sollte aber locker reichen.
Am gleichen Standort sind noch zwei weitere, die machen gar keine Probleme.

Irgendwie kommt mir das wie ein Montagsgerät vor.
Die Wemos sind generell nicht besonders gut wegen der mickrigen Antenne, die ne mittlere Katastrophe ist. Ich hab bei mir lange getestet und mit high power und allem rumprobiert, aber die einzig wirkliche Verbesserung hat das Ersetzen der Antenne durch einen 6cm langen Draht gebracht. Und 60% sind nicht unbedingt üppig, da ist bei mir zumindest die Verbindung nicht sonderlich stabil.
author of ebusd

Offline Reinhart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2344
Antw:eBUS Adapter 3.0 Inbetriebnahme
« Antwort #59 am: 14 März 2021, 19:12:47 »
WiFi signal: 60% (-70dBm)

Nicht das Beste, sollte aber locker reichen.
Am gleichen Standort sind noch zwei weitere, die machen gar keine Probleme.

Irgendwie kommt mir das wie ein Montagsgerät vor.

wenn du meinen oberen Link gelesen hast, dann wirst du auch gesehen haben das die neueren Wemos nicht mehr die Empfindlichkeit haben als die älteren! -70 dBm ist schon hart an der Grenze, aber wenn du nicht herunter steigst das der Adapter an allem schuld ist und ein Montagsgerät ist dann verkaufe ihn doch hier im Forum, es gibt genug die auf einen warten! Bei einer schlechten Funkverbindung kann auch das enhanced Protokoll nicht zaubern und wenn du nicht gewillt bist den Empfang zu verbessern wirst du da nicht recht zu einer Lösung kommen.

- ein Stück Draht anlöten
- den Wemos gegen einen mit Antenne tauschen
- einen zusätzlichen AP setzen
- am Standort des Wemos variieren
- usw.

LG
FHEM auf Raspy4 mit Buster + SSD, mit FS20, Homematic, ESP8266, Sonoff, Electrodragon, eBus, RPi mit COC,NanoCUL, MapleCUL, HM-CFG-LAN Adapter, MQTT2, Alexa

 

decade-submarginal