FHEM - Hardware > Einplatinencomputer

Problme mit RPI3 nach Stromausfall

(1/10) > >>

Sammy51:
Hallo zusammen,

der FI hat wegen eines verklemmten Toasters ausgelöst.

Der RPI3 mit FHEM war dann Stromlos ... bei erneutem Strom ist er irgendwie wieder gestartet. Aber nicht so richtig. Die Status Leds leuchten .. wenn ich meine Enocean Tastesr drück werden auch Signale an Zwave Empfänger weitergegeben. Grundsätzlichi scheint FHEM also aktiv.

Aber - im Netzwerk ist der Raspi /FHEM nicht mehr für alexa oder ein Zugriff auf die Weboberfläche erreichbar. Aus Sicht der Fritz-Box wird das Gerät als inaktiv gekennzeichnet (IP Adresse von FB "immer die gleiche verwenden").

Was nun? Und wie verhindere ich das es nochmals passiert?

Vielen Dank für die Hilfe!
Sammy

Wernieman:
- Ist der PI pingbar?
verlasse Dich nicht auf die Anzeige der FritzBox. Da heb ich schon das Lustigste erlebt ...
- Wenn Nein -> Monitor
- Wen Ja -> Funktioniert SSH?

Wahrscheinlich wirst Du Probleme in der SD-Card haben. Das ist bekannt in solchen Fällen. kauf Dir am besten gleich eine Neue ....

Sammy51:
Angeschlossen ist leider keine SD Karte sondern eine deutlich teurere SSD (war jedenfalls mal teuer 250GB vor ein paar Jahren).
Zugriff auf http://192.168.178.75:8083/fhem klappt nicht. Daher vermutlich auch nicht pingbar aber ... moment


--- Code: ---ping 192.168.178.75

Ping wird ausgeführt für 192.168.178.75 mit 32 Bytes Daten:
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.

Ping-Statistik für 192.168.178.75:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4
    (100% Verlust),
--- Ende Code ---

Insofern wird SSH vermutlich auch nicht gelingen.

Einen Monitor könnte ich allenfalls anschließen, wenn ich das gerät am Installationsort demontiere und am Arbeitsplatz statt eines der andren Geräte "hinzufüge".
Meinst Du das?

Ansonsten hätte ich noch die SD-Karte die ich statt der SSD anstecken könnte (wäre dann wohl ein etwas ältere Stand bzgl. Debian / FHEM Versionen und Logfiles).

Wernieman:
Also nicht im Netz verfügbar .. kann viele Gründe haben .. Ohne Weitere Info wird man Dir (und Du Dir selber) wenig helfen können.

Also Monitor dran (oder PI zum Monitor)

Nur mal am Rande:
ping testet, ob die Netzwerkschnittelle erreichbar ist. Habe schon Server gehabt, Dir auf "höherer Ebene" Tot waren, aber noch pingbar. Also ist es bei Netzproblemen IMMER eine erste Frage, ob der Server noch pingbar.

Btw: Leuchtet irgendeine Netzwerk-LED am Pi?

Sammy51:
Netzwerk LEDs leuchten nicht. Die vom ssd cage umd und die beiden vom Pi schon.
Was mache ich - wenn das Ding am.Monitor hängt? (Dazu komme ich dann frühestens morgen Abend)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln