Autor Thema: Radiowecker via FHEM steuern  (Gelesen 31116 mal)

Offline ritchie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 596
Aw: Radiowecker via FHEM steuern
« Antwort #45 am: 05 Juli 2013, 16:38:16 »
Hi,

ich helfe jetzt erstmal Rince bei der Wiki, damit wir eine Basis haben, worüber wir
dann auch reden können.

Erste Messdaten zeigen das mein XORO 350,

Display komplett dunkel   1,8 Watt verbraucht
Display Normal im Menue   2,3 Watt verbraucht
Internet-Radiobetrieb   2,9 Watt

Das mit dem Telnet schaue ich mir später auch mal an.

Gruss R.
IPU662  Ipfire & Fhem (Homematic + MAX) - Produktiv
Cubietruck (1Wire - USB) - Produktiv
Raspberry PI (1Wire - USB) - Testsystem

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2643
Aw: Radiowecker via FHEM steuern
« Antwort #46 am: 05 Juli 2013, 16:39:09 »
Dieser Spieltrieb :-)
Finde ich klasse. Vielleicht bekommen wir das Ding ja so in den Griff, ohne Penbex.


Edit:
Habe die Formatierung jetzt richtig :)
Vor den Formatiertags hat ein Leerzeichen gefehlt.

Zitat von: so ist es richtig

.<nowiki>   #### den Punkt durch ein Leerzeichen ersetzen
</nowiki>
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6131
Aw: Radiowecker via FHEM steuern
« Antwort #47 am: 05 Juli 2013, 22:27:58 »
so, ich hab mich mal in der FW ein wenig umgesehen. Hätte man eigentlich früher machen können, aber egal....

Die Grafische Oberfläche ist ist unter unter /usr/jz-project der file jz-media-app. Die ist für den UI zutändig. Alle Mediendateien werden mit dem mplayer gestartet, der ist mit der jz-media-app ge-piped.

Der mplayer läuft völlig entspannt wie man den erwartet. Über die shell lassen sich problemlos mediendateien starten, auch per stream. Konnte problemlos den tts starten. Video ging nicht auf Anhieb, dort muss vermutlich der frame-buffer als output gewählt werden.

Der framebuffer ist unter /dev/fb bzw /dev/fb0 auch der screen. cat /dev/urandom > /dev/fb0 ,macht schnee auf dem display.

DirectFB lib ist installiert.

Die jz-media-app lässt sich ohne Nebenwirkungen abschiessen. Die Funktionen von cximage kann ich vorerst nur raten. Nach schnellem googlen rate ich das die lib für das laden und decodieren der jpg und png zuständig ist die dann per framebuffer auf den screen kommen. Nachteil, ich bekomme die nicht stand-alone zum laufen, ist wohl nur eine lib und muss aus einem programm aufgerufen werden.

Von daher stellt sich jetzt die Frage wie weiter. Die Medienwiedergabe lässt sich per telnet-shell problemlos von fhem aus anstossen. Doof ist nur das der screen auf dem radio davon völlig unbeeindruckt ist.

Läuft vielleicht doch in richtig c-prog für das radio.

so weit - so gut. viele Grüße
jörg
smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse

Offline ritchie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 596
Aw: Radiowecker via FHEM steuern
« Antwort #48 am: 05 Juli 2013, 22:51:27 »
Hallo Zusammen,

also ich habe mir das System via telnet jetzt auch mal angesehen.

Eine Entwicklungsumgebung auf dem System konnte ich nicht finden (gcc).

Auch muss ich mich der Meinung von herrmannj anschliessen, das eine App erstellen nicht ohne ist.
Ich schliesse mich also seiner Meinung an, das wir erstmal abwarten und was listenlive in der Firmware noch so macht.

Wenn man sich in dieses System einarbeiten muss, dauert das meiner Meinung nach viel zu lange.
Hier wäre eine besser "Politik" gegenüber ListenLive besser angebracht.

Wenn er uns z.B. eine Beispielapplikation zur Verfügung stellen würde, welche aus seinem System aufgerufen werden könnte,
hatte man es deutlich einfacher und man könnte auch besser abschätzen, was hier auf einen zukommt.

Zudem hat er auch in der Linux-Version den Ursprung gelöscht (uname -a) zeigt keinen Ursprung.

Ich scheine jedoch keinen guten Draht zu Ihm zu haben, er antwortet nicht mal auf eine eMail wo
ich Ihm eine Spende anbiete.

Viele Grüße

R.









IPU662  Ipfire & Fhem (Homematic + MAX) - Produktiv
Cubietruck (1Wire - USB) - Produktiv
Raspberry PI (1Wire - USB) - Testsystem

Offline ritchie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 596
Aw: Radiowecker via FHEM steuern
« Antwort #49 am: 06 Juli 2013, 16:39:40 »
Hallo Zusammen,

ich erstelle derzeit die Menüstruktur und deren Tastenbelegung/Steuerung in einem Openoffice Dokument.
Diese werde ich dann in der Wiki ablegen.

Somit haette man dann die Möglichkeit, das Geräte einigermaßen via FHEM zu steuern.
Da ich selber erstmal diese Funktion benötige, benötige ich dieses Dokument zur Steuerung,
will es aber anderen auch zur Verfügung stellen. Evtl. findet man gemeinsam verschiedene Tricks
um das Teil zu steuern.

Derzeit ist klar, da es keine Statusabfrage über die aktuelle Menüposition gibt, kann dies nur
eine Zwischenlösung sein.

Edit:
So ich habe die Wiki nochmals überarbeitet http://www.fhemwiki.de/wiki/Listenlive.

Viele Grüße

R.
IPU662  Ipfire & Fhem (Homematic + MAX) - Produktiv
Cubietruck (1Wire - USB) - Produktiv
Raspberry PI (1Wire - USB) - Testsystem

Offline ritchie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 596
Aw: Radiowecker via FHEM steuern
« Antwort #50 am: 08 Juli 2013, 21:15:55 »
Hallo Zusammen,

hier eine Info von ListenLive für die nächste Release:
Zitat

The next release has additional commands so you can read the menu position and even what is currently playing..


Viele Grüße

R.
IPU662  Ipfire & Fhem (Homematic + MAX) - Produktiv
Cubietruck (1Wire - USB) - Produktiv
Raspberry PI (1Wire - USB) - Testsystem

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9839
Aw: Radiowecker via FHEM steuern
« Antwort #51 am: 08 Juli 2013, 21:37:51 »
Hallo zusammen,

da scheine ich ja einige verpasst zu haben bei euch.

Mensch, hier geht ja richtig der Punk ab was ihr so leistet.

Wenn das so weiter geht werd ich mich mal aktiv nach einem -FHEM-tauglichen Radiowecker umschauen.
Braucht ihr noch ein "Versuchskaninchen" für einen Radiowecker (egal welcher Marke) oder soll ich mich bei Euch einklinken (XORO 350) ?
Oder könnt ihr was "evtl. Ausbaufähiges" für den Spieltrieb empfehlen/vorschlagen?

Grüße
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline ritchie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 596
Aw: Radiowecker via FHEM steuern
« Antwort #52 am: 08 Juli 2013, 22:07:13 »
Hi,

ich denke mal, das jedes Radio, welches von
Listemlive unterstützt wird, in Ordnung wäre.
Hier ist nur die Frage, was Du alles machen willst und
welchen Preis Du bezahlen willst. Ich habe mir heute noch ein zweites
XORO 350 bestellt (allerdings gebraucht), da der Stromverbrauch von dem Teil nicht
schlecht ist.

Was Spieltrieb angeht:
Morgens geht das Radio automatisch an und zeigt mir die Wettervorhersage, während unser
Lieblingssender läuft. Geht aus nach einer definierten Ausschaltzeit oder wenn wir vor der
Ausschaltzeit die Wohnung verlassen, geht es auch aus :-).

Derzeit ist halt ein genaues Steuern schwer, da keine Rückmeldung
vom Radio kommt, wo es gerade steht (z.B. durch manuelles Einschalten). Daher ist die kommende Release 1.50
ein wichtiges Update.

Ich werde versuchen hierfür ein Modul zu schreiben, da es aber mein
erstes "Werk" werden wird, kann das was dauern. Etwas "Starthilfe"
wäre hier eine gute Hilfe..

Viele Grüße

R.

P.S.: Habe jetzt den link zur Developwiki bekommen. Jetzt kann ich mit
Lesen beginnen.
IPU662  Ipfire & Fhem (Homematic + MAX) - Produktiv
Cubietruck (1Wire - USB) - Produktiv
Raspberry PI (1Wire - USB) - Testsystem

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18513
Aw: Radiowecker via FHEM steuern
« Antwort #53 am: 12 Juli 2013, 23:11:04 »
Zitat von: ritchie schrieb am Sa, 06 Juli 2013 16:39
So ich habe die Wiki nochmals überarbeitet http://www.fhemwiki.de/wiki/Listenlive.


Hallo ritchie,

kannst Du bei Gelegenheit bitte in Deinem Beitrag oben den Punkt am Ende des Links entfernen, bevor sich noch mehr Leute wundern, warum auf der Seite nix steht? *lach*

Viele Grüße
Udo
-----------------------
Möchte man beruflich "etwas mit Menschen" machen, ohne etwas mit deren Dummheit zu tun haben zu müssen,
bleibt eigentlich nur der Beruf des Bestatters übrig.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

Offline ritchie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 596
Aw: Wiki Eintrag und Schnittstellendiskussion
« Antwort #54 am: 13 Juli 2013, 08:19:16 »
Hallo Udo,

leider kann ich den Eintrag nicht mehr ändern, da ich kein Admin bin.
Ursache hierfür liegt in der Umlegung des Wiki Eintrages auf eine andere URL, welche beim Anlegen ungünstig gewählt wurde (Jeder fängt mal an).

Die URL ist : http://www.fhemwiki.de/wiki/Listenlive

Der Link oben zeigt auf den alten Eintrag (die wirkliche URL ist im html code des Eintrages

Schnittstellendiskussion

In dem Modul, welches ich versuche zu erstellen dachte ich an folgende Kommando / Properties

Bitte begdenkt, das wird mein erstes Modul. Ich will jedoch die Schnittstelle so auslegen, das spätere Erweiterungen kein Problem darstellen. Auch werden diese Kommandos/Eigenschaften schrittweise eingebaut.


Kommandos

- "play TV <sender>"
- "play radio <sender>"
- "play medium <url>"

- "pause", "stop", "replay", "volume plus", volume minus", "mute", "Power on"m "power off"

- "show clock"
- "show clock night"
- "show weather"
- "show forecast"
- "show radar"

Der generelle Aufbau wäre hier "Basis Commando", "Bereiche", "Parameter"


Eigenschaften

- "IPAdresse", "Port", "state"


Wie gesagt, diese Vorstellung muss noch mit den Möglichkeiten (wie arbeitet der "Parser" von Fhem) und ist diese Schnittstelle offen genug für Erweiterungen, als gut zeigen.

"Frei zur Diskussion gestellt, an alle, die Interesse haben".

Gruss R.

IPU662  Ipfire & Fhem (Homematic + MAX) - Produktiv
Cubietruck (1Wire - USB) - Produktiv
Raspberry PI (1Wire - USB) - Testsystem

Offline herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6131
Aw: Wiki Eintrag und Schnittstellendiskussion
« Antwort #55 am: 13 Juli 2013, 14:43:28 »
Hi @all,

ich möchte da eine Alternative vorschlagen. In den vergangenen Tagen habe ich mich mit dem radio intensiver beschäftigt und bin gerade dabei eine app auf dem radio als poc zu schreiben.

Mich würde interessieren ob das angehängt prog auf den Xoro 350 läuft. (btw; bin vorsichtig optimistisch und habe mir gestern zusätzlich ein 370 als devel-device bestellt).

* Die angehängte Datei auf eine SD Karte kopieren
* SD Karte ins radio
* telnet aufs radio (root)
* cd /mnt/mmc (zumindest bei mir die SD Karte)
* chmod 777 fhem-skytec-poc-0 (zur Sicherheit)
* ./fhem-skytec-poc-0

Erwartetes Verhalten: Bildschirm am Radio wird schwarz, in der Mitte eine blaue horizontale Linie. Nach 5 Sek weisser Bildschirm. Consolenausgabe "Hallo radio".

Bisher habe ich ein recht gutes Vertändniss für
* Medienwiedergabe (Audio, Video: online und local sowie TTS). Details noch zu lösen, das wird sich aber machen lassen.  
* Anzeige / Display (ebenfalls Detailfragen). Grundsätzlich sehe ich aber keine unüberwindbaren Probleme.

Mäßiges Verständniss habe ich für die RTC - die könnte aber (zumindest im ersten Wurf) ohnehin von FHEM übernommen werden.

Blinde Flecken habe ich bei der RC, den Device-Tasten sowie der Bildschirmhelligkeit (da brauchts noch etwas r&d)

Von daher halte ich das ursprüngliche Konzept für realisierbar:

* FHEM erzeugt eine Grafik (Menu) -> Anzeige auf dem Display des Radios.
* Benutzer bedient Radio -> Rückmeldung an FHEM (welche Taste wurde gedrückt)

Wiedergabe: FHEM sendet Kommando, zB ("play http://meinlieblingssender.de")
Sprachausgabe: ... ("say 'Guten morgen, heute werden 28°' ")

Auf diese Art könnte FHEM das Radio steuern und das Radio könnte FHEM steuern. -> zB Menupunkt Raumtemperatur, Eingabe 21°.

Die GUI quasi per rdp zu erzeugen kenne ich von einem Hauppauge MVP den ich vor Jahren mal hatte, von der Netzwerklast und der Geschwindigkeit war das im LAN überhaupt kein Problem und für den USER ist es genial weil sich dadurch auf der Serverseite (FHEM) beliebige Menus (sowohl in Funktion als auch skin-technisch) mit einer scriptsprache schnell realisiseren lassen.

viele Grüße
Jörg

EDITH:
das Anhängen der Datei scheint nicht zu funktionieren. Testwillige also bitte eine kurze PM, ich sende einen link.

 
smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18513
Aw: Wiki Eintrag und Schnittstellendiskussion
« Antwort #56 am: 13 Juli 2013, 18:23:38 »
Hallo ritchie,

die Idee mit der Gruppenbildung finde ich gut. Man könnte m.E. auch die Punkte lauter - leiser - mute in einen Bereich AUDIO zusammenfassen.


define llradio LISTENLIVE <ip-address>

set llradio power on
set llradio power off

set llradio audio mute
set llradio audio volup
set llradio audio voldn


hätte ich von der Struktur her schon soweit fertig. Das Ganze ist im Coding strukturell beliebig erweiterbar.

Als nächstes werde ich mir den Cursor vornehmen, also


set llradio cursor up
set llradio cursor down
set llradio cursor left
set llradio cursor right


Die restliche Fernbedienung könnte man (der Vollständigkeit halber) durch einen Bereich "button" abbilden.
-----------------------
Möchte man beruflich "etwas mit Menschen" machen, ohne etwas mit deren Dummheit zu tun haben zu müssen,
bleibt eigentlich nur der Beruf des Bestatters übrig.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18513
Aw: Wiki Eintrag und Schnittstellendiskussion
« Antwort #57 am: 14 Juli 2013, 12:19:52 »
Zitat von: herrmannj schrieb am Sa, 13 Juli 2013 14:43
viele Grüße
Jörg

EDITH:
das Anhängen der Datei scheint nicht zu funktionieren. Testwillige also bitte eine kurze PM, ich sende einen link.  


Hallo Jörg,

ich hatte Dich gestern per email angeschrieben, ich würde Deine Software gerne testen. Eventuell kann man ja auch eine Lösung (Modul) schaffen, die von beiden Möglichkeiten profitiert, z.B. die Wettervorhersage von ListenLive anzeigen und über Deine Schnittstelle im Hintergrund dazu einen Radiosender auf einfache Weise abspielen.

Viele Grüße
Udo
-----------------------
Möchte man beruflich "etwas mit Menschen" machen, ohne etwas mit deren Dummheit zu tun haben zu müssen,
bleibt eigentlich nur der Beruf des Bestatters übrig.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18513
Aw: Wiki Eintrag und Schnittstellendiskussion
« Antwort #58 am: 15 Juli 2013, 11:10:36 »
Bitte weitere Diskussion zum Thema FHEM & ListenLive Geräte hier zentral führen: Sammelthread: Steuerung von Webradios mit ListenLive Firmware
-----------------------
Möchte man beruflich "etwas mit Menschen" machen, ohne etwas mit deren Dummheit zu tun haben zu müssen,
bleibt eigentlich nur der Beruf des Bestatters übrig.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

 

decade-submarginal