Verschiedenes > User stellen sich vor

Vielleicht ein neuer FHEM Benutzer

(1/2) > >>

BeOCeKa:
Hallo in die Runde,

wir führen seit letzten Jahr eine Kernsanierung eines Dreifamilienhauses aus den 60/70ern durch.
Wir werden das Haus als Mehrgenerationenhaus verwenden und ich wollte unbedingt auch etwas Smartes verbauen.
Viele Stunden Videos und PDFs später habe ich mich für die Baureihe 14 von Eltako als Grundgerüst entschieden. Bei der Suche nach Steuerung und Virtualisierung poppte FHEM immer wieder in den Google Ergebnissen auf.
Letzte Woche habe ich meinen Bus auf 3 von 4 Etagen in Betrieb genommen und bin schon jetzt an dem Punkt angekommen, wo ich mit den Drehrädchen und PCT14 an die Grenzen komme.

Nun werde ich mich die nächsten Tage oder Wochen hier intensiv einlesen und Testinstallationen durchführen und hoffentlich mit FHEM glücklich werden.
Ich bin nicht IT-fremd, so dass ich mir da keine allzugroßen Sorgen mache.

Auf ein gutes Miteinander und regen Austausch.

Schöne Restwoche
Christian

CoolTux:
Hallo Christian,

Willkommen bei FHEM. Meine persönliche Empfehlung um schnell zu Ergebnissen zu kommen ist das Du erstmal mit FHEM in einer Testumgebung und virtuellen Geräten arbeitest (Dummys). So kannst Du Erfahrungen sammeln wie man in FHEM am besten Deine Anforderungen umsetzen kann.
Viel Erfolg und alles Gute.


Grüße
Marko

BeOCeKa:
Gestern habe ich mich dann durchgerungen, FHEM auf Debian auf Proxmox zu installieren, mit USB 300 und meinem Eltako/EnOcean Gebäudefunk.

Der Anfang ist auch nach Studium der Einsteigerlektüre wirklich nicht ganz leicht.
Es wird zwar alles beschrieben, aber nicht einfach genug, um es direkt klicken zu lassen.

Ich habe oft in verschiedenen Beiträgen und Foren gelesen, dass FEHM/TCM als Teil des Eltako Netzes erwartet wird.
Dass FHEM/TCM quasi ein Sensor im Eltako/EnOcean Netz wird, der an entsprechenden Eltako/EnOcean Aktoren angelernt werden muss aber gleichzeitig auch ein Aktor ist, dem man die von Eltako/EnOcean empfangenen Signale einlernen muss, war nicht sofort erkennbar.  Das Zusammenspiel von Sensoren und Aktoren auf beiden Seiten braucht vielleicht ein Schaubild.

Auf jeden Fall habe ich das Potential von FHEM erkannt und habe Lust es zu verstehen, auch wenn meine Anforderungen und technischen Möglichkeit (Taster, Licht, Rollo) aktuell eher überschaubar sind.
Meine nächste Hürde ist das Verheiraten des physischen Tasters mit dem virtuellen Taster, damit sich der Status der Webanzeige durch Aktionen an beiden der Taster richtig ändert. Durch mein einfaches Notify habe ich das zwar hinbekommen, aber nach dem Einschalten des Lichts (physisch wie virtuell) sendet meim Gebäudefunk alle Sekunden ein "On" Signal in den Bus, auf dem den mein Notify reagiert - eine Schleife quasi. Vermutlich brauche ich für die Anzeige (WebCmd) einen Dummy der von beiden Seiten (physischer und virtueller Taster) bedient wird und nicht direkt.

Schöne Woche
Christian

CoolTux:
Hallo Christian,

Deine Anfrage wäre im passenden Unterforum mit einem neuen Threead und passendem Betreff am besten aufgehoben
https://forum.fhem.de/index.php/board,27.0.html


Grüße
Marko

BeOCeKa:
Hallo Marko,

danke, ich weiß. Ich wollte damit nur aus "Vielleicht ein neuer FHEM Benutzer" einen "FHEM Benutzer" machen :)
Ich habe noch nicht genug herumprobiert, um mich für ein neues Hilfethema berechtigt zu fühlen.

Schöne Grüße
Christian

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln