Autor Thema: 57_Calendar: fix und Hinweis  (Gelesen 2228 mal)

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4985
  • Are we just self-replicating DNA?
57_Calendar: fix und Hinweis
« am: 17 März 2021, 18:37:02 »
Hallo,

ich habe einen Bug im Calendar-Modul gefixt, der dazu führte, dass in bestimmten Konstellationen bei einem Update immer alle Termine neu erzeugt wurden. Bei großen Kalendern führte das zu langen Verarbeitungszeiten und hoher CPU-Auslastung .

In diesem Zusammenhang ist mir ein Design-Fehler aufgefallen, der durch die Anwender selbst adressiert werden muss. Hierzu der Hinweis aus der Commandref:

Zitat
Termine, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung mehr als 400 Tage in der Vergangenheit oder in der Zukunft liegen, werden ausgelassen. Dieses Zeitfenster kann durch die Attribute cutoffOlderThan und cutoffLaterThan noch verkleinert werden. Dies kann zur Folge haben, dass Termine jenseits dieses Horizonts niemals erstellt werden, solange der Kalender nicht neu initialisiert wird (set ... reload oder Neustart von FHEM) oder der VEVENT-Datensatz nicht verändert wird. Daher sollte ab und zu ein erzwungenes Neuladen eingeplant werden.

In anderen Worten: ein set myCalendar reload oder ein Neustart von FHEM sorgen dafür, dass am Ende einer Terminserie die Termine angefügt werden, die aufgrund des Abschneidens bisher nicht im relevanten Zeitfenster lagen.

Viele Grüße
Boris
Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!