FHEM - Hardware > Einplatinencomputer

Einplatinencomputer mit einer gelöteten Festplatte (Flashspeicher)

(1/3) > >>

pi-user:
Hallo zusammen,

ein Raspberry Pi verwendet als Festplatte eine Micro SD-Karte. Ich benötige für mein Projekt einen Einplatinencomputer mit einem Flashspeicher als Festplatte. Ich habe im Internet nichts auf Anhieb gefunden. Gibt es eine Firma, die Einplatinencomputern individuell zusammen bauen? Oder gibt es im Internet eine Seite, wo man bereits so einen Einplatinencomputern mit einem Flashspeicher kaufen kann?

Vielen Dank im Voraus für die Tipps. :)

JoWiemann:
Hm, Du sprichst von einem Flash-EEPROM? Richtig? Hierfür gibt es es I2C Module. Welche Speicherkapazität benötigst Du denn?

Grüße Jörg

pi-user:
Hallo Jörg,

8GB. Kann man ein I2C Modul an Raspberry Pi anschließen und auf Micro SD-Karte verzichten? Ich habe gerade die Raspberry Pi Compute Modul 4 entdeckt. Kann man dieses Modul von Raspberry Pi mit einem Display verbinden? Ich habe keinen Anschluss auf diesem Modul gesehen. Dieses Modul hat als "Festplatte" ein 8GB eMMC.

JoWiemann:
Hallo, ja der RPi kann I2C. Und, warum möchtest Du an dem Modul ein Display anschließen, wenn es doch entsprechende Shields für den RPi gibt. Was ist den überhaupt Dein Anwendungsfall?

Grüße Jörg

Jamo:
Asus Tinkerboard S ist ein Einplatinencomputer und hat intern verlötetes eMMC. Formfaktor wie Raspberry Pi.
Ich habe hier noch einen rumliegen, den kann ich abgeben.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln