FHEM - Hardware > Einplatinencomputer

RPi4 Taktfrequenz

(1/2) > >>

Bartimaus:
Moin Zusammen,

mal ne Frage zur Taktfrequenz des RPi4.
Lt. Sysmon taktet der RPi4 mehrmals täglich auf 1.500Mhz hoch, ohne sichtbare CPU-Auslastung. (max 6%)
Auch ist das Taktungsverhalten in keiner Weise reproduzierbar und schwankt je nach Wetterlage, Astrokonstellation was weiss ich.

Habt Ihr das auch ?

JoWiemann:
Hallo,

was zeigen denn die Temperaturwerte. Ab 70°C drosselt der RPi die Taktfrequenz.

Grüße Jörg

Bartimaus:
Berechtigte Frage, CPU Temperatur: Min 25.80°C, Max 39.92°c, Avg 29.8°C, dennoch mehrfach auf 1.500Mhz getaktet

CPU-Auslastung Min 2.67, Max 6.06, Avg 3.18
Load Min: 0.01, Max: 0.32, Aktuell: 0.17
RAM-Nutzung Total: 3827.28, Min: 348.15, Max: 380.70, Aktuell: 357.40
CPU Takt Min 600, Max 1500, Avg 1043.4

Wernieman:
Naja .. wenn in dem Moment kurz Leistung gefordert wird (z.B. durch Sysmon), kann so etwas passieren. Taktfrequenz ist eben eine Momentaufnahme. CPU Auslastung ist dagegen für einen etwas längeren *) Zeitraum ...

*) Wobei das Relativ ist. Eine CPU-Belastung kann eigentlich nur 0 oder 100 sein. Aber durch einen kurzen Zeitabschnitt gibt s eben Prozentzahlen. Ist nur eine Frage, wie gemessen wird ...

Bartimaus:
Kurzzeitig ja, aber lt. Plot dauert das auch schonmal länger, obwohl der Plot der CPU-Auslastung was anderes sagt... ::)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln