Autor Thema: IoT Devices und UNIFI APs /Netzwerk  (Gelesen 726 mal)

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11300
  • NIVEAu ist keine Creme...
IoT Devices und UNIFI APs /Netzwerk
« am: 25 August 2021, 12:40:01 »
Hallo,

bei offtopic tut es ja niemandem weh und vielleicht hilft es jemandem bzw. gibt es noch andere (und wie ich manche Threads im Forum so sehe sehr wohl) "komische Geschichten" ;)

Ich habe seit einiger Zeit (hmm, 2 Jahre?) Unifi APs:

2x AP AC PRO -> 1x direkt am Switch 1x per "mesh" bzw. zwischendrin (auch) per PowerLAN (jaja ;)  ) und jetzt wieder "mesh" (siehe unten)
1x FlexHD ("Redbull-Dose" ;)  ) -> per PowerLAN (jaja ;)  ) ist aber gut angebunden... :)
1x Mesh-M (oder so, aktuell nicht aktiv, "Vorgänger" des FlexHD) (war per "mesh" angebunden)

Dann noch einen POE-Switch, USG und einige "Mini-Switch"...

IoT:

einige Shelly (1, 1L, RGBW [noch nicht im Dauerbetrieb]) 2x Tasmota (USB-Steckdose/4-fach Relais), Xiaomi Sauger (V1/V2) und ein paar abgesetzte PI-ZeroW und einige Echo (jaja ;)  )...

Alle IoT in eigenem VLAN... :)

So nun zu den Phänomenen:

Lief alles prima.
Bzw. hat irgendwann mal Multiroom-Musik mit den Echos angefangen zu spinnen (hab es aber nicht wirklich oft verwendet).
Also mal hat der eine Echo nicht mitgespielt, mal der andere.
Immer wieder mal mit Amazon Support usw.
Dann habe ich umgestellt von "mesh" auf PowerLAN (jaja ;)  )...
Irgendwie ging es dann wohl (gut, ob die Umstellung oder irgendwas bei Amazon weiß man ja nie so genau ;)  )...

Allerdings war ich mit der PowerLAN-Anbindung des einen AP AC Pro nie nicht wirklich zufrieden.
Die Datenrate war mit "mesh" deutlich besser...

Dann lief alles wieder wunderbar (denke ich bzw. hatte ich zu Beginn nur die Sauger und die Echos).
Dann habe ich den Mesh-M gegen den FlexHD getauscht...
...und bei/ab irgendeinem FW-Update?
(gut ich schaue jetzt nicht täglich ins fhem Log)
Habe ich dann bemerkt, dass der Sauger, der sich vorzugsweise mit dem FlexHD verbindet immer wieder disconnected/reconnected (laut Xiaomi-Modul)...
Alle anderen Sauger (die mit anderen APs verbunden sind) keine Probleme (evtl. 1x am Tag/alle paar Tage mal)...

Gut, dann habe ich dem FlexHD das IoT-WLAN "genommen" ;)
Dann war Ruhe...

Jetzt habe ich dann den AP AC Pro wieder auf "mesh" zurück gestellt...
...und "plötzlich" haben alle Sauger die an dem AP angemeldet sind genau dasselbe Problem: immer wieder disconnected/reconnect (ca. alle 30-60min)...
(ob das vorher im "nur mesh Betrieb" auch schon war: keine Ahnung aber ich denke das wäre mir aufgefallen)

Dann wollte ich dem auf den Grund gehen und habe ein Script laufen lassen, das alle 5s 3x pingt und das protokolliert...

-> dieser Sauger war dann durchweg connected...

Dumm dachte ich mir...

Dann einen weiteren Sauger (der "zuverlässig" immer wieder "brav" reconnected hat) mit dem ping-Script "bearbeitet" -> keine disconnects mehr :-\ :)

Aktuell habe ich ein Script was einfach durchweg alle Sauger anpingt.
Also Sauger pingt und ca. 20s wartet und dann den nächsten usw.

Bislang keine disconnects mehr :)

Und wie geschrieben: erst seitdem ich den einen AP von PowerLAN auf "mesh" (zurück) umgestellt habe...

Zwischen den "Umbauten": "mesh" -> Tausch des Mesh-M gegen den FlexHD (zunächst auch "mesh" nie Probleme mit den Echos / gut aber auch nicht wirklich oft genutzt zu der Zeit) -> PowerLAN und jetzt wieder "mesh" waren nat. auch einige FW-Updates und Controller Updates (läuft auf einem PI)...

Allerdings waren die letzten Probleme klar "sofort" NACH dem Umabu von PowerLAN auf "mesh" des AP AC Pro...
...gut einen "Zurück-Test" gab es jetzt nicht...
...bin mir aber trotzdem recht sicher bzw. lässt sich das ja mittels Logdatei nachverfolgen...

Wie geschrieben: keine Anleitung einer Lösung etc. wollte es nur "loswerden", evtl. will/kann ja ein anderer "Betroffener" mittels ping auch erreichen, dass seine Probleme verschwinden...

Jaja: das Netzwerk einfach mit pings "fluten" ist keine gute Lösung (ich habe ja auch vermieden das so zu nennen), wobei nat. alle 20s (oder so) mal 3 pings absetzen ja weit weg von "Flut" ist 8)

Soll auch bei mir keine Dauerlösung sein aber aktuell läuft es für mich so (wieder) prima :)

Ich werde demnächst den Controller von 6.2.25.0 auf 6.2.26.0 updaten (und vielleicht noch ein paar FW-Updates machen) und immer wieder das ping-Script deaktiverien und sehen, ob es auch ohne geht...

EDIT: mit meinen anderen IoT Devices habe ich keine Probkeme, also weder mit den Shelly noch den beiden Tasmota-Dingern... Achja: in Summe habe ich so ca. 30 IoT Devices im WLAN plus Notebooks (Arbeit/privat), Smartphones (Arbeit, privat), Verstärker, TV, ...

Gruß, Joachim
« Letzte Änderung: 25 August 2021, 12:49:27 von MadMax-FHEM »
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 RaspiOS (Test)

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2374
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:IoT Devices und UNIFI APs /Netzwerk
« Antwort #1 am: 25 August 2021, 21:13:01 »
Hallo Joachim,

deiner Beschreibung ist schwer zu folgen (war ja auch nicht dein Ziel). Komische Sachen habe ich auch schon erlebt, und das ohne Sauger und Echos, nur diverse ESP8266. Das Symptom ist, dass ein AP zwar anpingbar ist, aber keine ESPs damit verbunden sind. Nach einem Neustart läuft der AP wieder wie gewohnt - bis zum nächsten Ausfall.

Richtig zuordnen konnte ich es auch nicht, nur dass es immer einen von 2 AP-AC-LR betraf - hoffentlich bleibt es bei der Vergangenheitsform. Ich bilde mir ein, dass ein Update auf den Release-Kandidaten (aktuell 5.43.43) Besserung gebracht hat.

Viele​ Grüße​ Gisbert​
Aktuelles FHEM | HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Eigenbau | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF |  Heizungssteuerung komplett in FHEM

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11300
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:IoT Devices und UNIFI APs /Netzwerk
« Antwort #2 am: 25 August 2021, 21:21:29 »
deiner Beschreibung ist schwer zu folgen (war ja auch nicht dein Ziel). Komische Sachen habe ich auch schon erlebt, und das ohne Sauger und Echos, nur diverse ESP8266. Das Symptom ist, dass ein AP zwar anpingbar ist, aber keine ESPs damit verbunden sind. Nach einem Neustart läuft der AP wieder wie gewohnt - bis zum nächsten Ausfall.

Hallo Gisbert,

jep, war nicht (wirklich) dazu gedacht ;)

Aber war interessiert an anderen "eigenartigen" Verhalten...
Gerade weil ich "mein" Verhalten so "eigenartig" finde/fand...
...und auch weil ich schon so einiges bzgl. ESPs gelesen habe.

Der einzige ESP der Probleme machte war der, der am FlexHD angemeldet ist.
Den frage ich mittels HTTPMOD ab und ab und an war er nicht erreichbar (gut eigener Sketch dachte ich naja).
Nach einem Neustart des AP (damit sich der ESP anderweitig verbindet) ging es dann ewig, bis der ESP wieder mit diesem verbunden war...
Ein disconnectClient hat nicht gereicht, der ESP blieb oder hat sich wieder mit dem AP verbunden...


Richtig zuordnen konnte ich es auch nicht, nur dass es immer einen von 2 AP-AC-LR betraf - hoffentlich bleibt es bei der Vergangenheitsform. Ich bilde mir ein, dass ein Update auf den Release-Kandidaten (aktuell 5.43.43) Besserung gebracht hat.

Ja, evtl. probiere ich auch mal andere FWs aus.
Beim FlexHD hab ich schon dran gedacht mal "zurück" zu gehen.
Habe mit einer älteren FW schon bei meiner Freundin gute Erfahrung gemacht, da gab es auch Probleme mit neuer FW.
Dort aber nur "normale" Geräte, nix IoT...

Mal sehen ob noch was kommt und wenn was :)

Ich drück mal die Daumen!

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 RaspiOS (Test)

Offline yersinia

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1136
    • Cyanide & Happiness
Antw:IoT Devices und UNIFI APs /Netzwerk
« Antwort #3 am: 26 August 2021, 07:45:48 »
Interessant, das hätte ich von Unifi nicht erwartet. :o
Da hab ich es ja mit meiner Consumer-Hardware auf OpenWRT (TP Link Archer C7, WDR4900 und MR3020; alle über Kabel angebunden) und (nur) zehn WLAN-Geräte (nichts geht über Kabelanbindung) richtig entspannt. Ich habe im 2.4GHz-Band einfach drei SSIDs aufgemacht und die Clients entscheiden selbstständig an welchen AP sie sich anmelden.
Selbst Sat2IP läuft stabil wenn man sich durch das Haus bewegt. 8)
[scnr]
viele Grüße, yersinia
----
FHEM 6.1 (SVN) on RPi 4B with RasPi OS Bullseye (perl 5.32.1) | FTUI
nanoCUL->2x868(1x ser2net)@tsculfw, 1x433@aculfw | MQTT2 | Tasmota | ESPEasy
VCCU->14xSEC-SCo, 7xCC-RT-DN, 5xLC-Bl1PBU-FM, 3xTC-IT-WM-W-EU, 1xPB-2-WM55, 1xLC-Sw1PBU-FM, 1xES-PMSw1-Pl

 

decade-submarginal