FHEM - Hardware > Network Attached Storage (NAS)

OMV nachträglich auf Raspberry Pi 3 mit laufender FHEM Instanz installieren

(1/1)

basman21:
Hallo,

und schonmal vorne weg: bitte entschuldigt, falls die Frage dumm ist.

Ich habe auf meinem rasp pi 3 wunderbar FHEM laufen. Jeden Tag lerne ich, aber es macht Spaß.
Jetzt würde ich gerne den rasp parallel als NAS nutzen. Man findet ja auch unzählige Anleitungen dazu.

Ist es tatsächlich zwingend notwendig, OMV auf dem rasp VOR der FHEM Installation zu haben, oder gibt es einen Weg dies nachträglich zu installieren? Eine Art Parallelbetrieb vielleicht?
Ich habe irgendwie nichts dazu gefunden, deswegen verweise ich auf meine Einleitung und entschuldige mich im Vorfeld, falls ich irgendwelche Grundlagen nicht drauf habe.

Vielen Dank!

Wernieman:
Ich muß Dir gestehen, das ich für einen Anfänger (Und so sehe ich Dich) empfehlen würde, FHEM und NAS zu trennen. So teuer ist ein 2. Pi auch nicht .....

Wenn Du was am FHEM bastelt, funktioniert das NAS weiterhin und umgekehrt .....

Sogar ich habe es getrennt und ich habe beruflich mit Linux zu tuhen. Allerdings ist es bei mir eine Synology und ein Zotac (Für Docker, eventuell auch mal VM).

Otto123:
Hi,

ich bin Fan von OMV und von FHEM - ich sehe es so wie Werner.

Wenn Du es mal probieren willst, nimm einfach ne neue SD Card, probiere die Installation von FHEM und OMV, schau wie es läuft und überlege ob Du es so machen willst.
Ich finde: Pi ist keine gute NAS Hardware. Für einen minimalistischen NAS/FHEM  Test würde ich Dir einen Odroid HC1 empfehlen.
Für ne coole NAS Hardware (für viel HDD) würde ich bei ebay mal nach einem acer h340 schauen.

Gruß Otto

basman21:
Vielen Dank Euch beiden!
Dachte ich mir schon. Der Tipp mit der neuen SD Card ist simpel und gut :) Und die Hardware schau ich mir auch mal an. Hilft mir echt sehr!

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln