Autor Thema: Linienkoppler, Filtertabelle, FHEM und KNXD  (Gelesen 539 mal)

Offline Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2920
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Linienkoppler, Filtertabelle, FHEM und KNXD
« am: 02 Juni 2021, 10:55:52 »
Ich habe bei mir drei Linien: HL, L1 und L2. Mein IP Interface hängt auf der HL. Die meisten Teilnehmer für Licht etc. hängen auf der L1.

Nun habe ich angefangen mal meine LK zu parametrieren und die Filtertabellen aktiv zu schalten. Was war der Effekt? FHEM bekommt viele GA nicht mehr mit, weil der Filter natürlich verhindert, dass alles auch auf die HL geschickt wird. Um das zu umgehen könnte ich natürlich jetzt mit Dummys arbeiten und für jede GA einen Dummy einstellen, damit FHEM alles mit bekommt aber das ist ja verrückt und viel zu viele Dummys, da ich fast alle GA auf FHEM haben will. Andere Alternative ich lasse die Filtertabellen weg, macht ja auch keinen Sinn, gerade bei meiner Außenlinie will ich das nicht.

Jetzt hatte ich überlegt, dass ich mir einen TUL Stick besorge und KNXD auf die L1 damit hänge. Dann könnte ich jedoch das Problem bekommen, dass von der L2 oder der HL Telegramme auf Grund der Filtertabelle nicht auf der L1 ankommen.

Wie löst ihr das Problem? Kann KNXD auch mit mehreren TUL Sticks umgehen, dass ich mir für jede Linie einen besorge?
Aktuell dabei unser neues Haus mit KNX am einrichten. Im nächsten Schritt dann KNX mit FHEM verbinden. Allein zwei Dinge sind dabei selten: Zeit und Geld...

Offline erwin

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 567
Antw:Linienkoppler, Filtertabelle, FHEM und KNXD
« Antwort #1 am: 02 Juni 2021, 12:04:01 »
Hi,
ich sehe 3 optionen:
1) im Linienkoppler  HL-L1 alle GA's blockieren, die von L2 kommen, im LK HL-L2 alle GA's blockieren die von L1 kommen. Damit sind alle alle GA's auf der Hauptline sichtbar. ich bin nicht sicher, aber evtl. gibts im LK einen hop-count parameter?
2) KNXD mit mehrfachen interfaces: geht prinzipiell, allerdings nicht selbst ausprobiert.
    Allerdings: wenn ich die Logik vom KNXD richtig verstehe, ist das ein Router, der zwischen allen Interfaces routet. Damit wären dann die LK's komplett unnötig (!?) und erst   recht alle GA's überall sichtbar...
    Wie man im knxd filtert: keine Ahnung!
3) 3 Instanzen vom KNXD laufen lassen, mit je einem Interface -> in FHEM 3 IO-definitionen. Dann muss die IODevice im jeweiligen KNX-device stimmen.
l.g. erwin
FHEM aktuell auf RaspberryPI mit Busware ROT / Weinzirl IP731
Maintainer 10_KNX.pm
CUNO2 (868 SLOWRF) - HMS100xx, FS20, FHT
1-Wire  - 2401(iButton), 18x20, 2406, 2413 (AVR), 2450,...
MQTT2, KNX, SONOFF, mySENSORS,...

Offline Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2920
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Antw:Linienkoppler, Filtertabelle, FHEM und KNXD
« Antwort #2 am: 02 Juni 2021, 14:01:41 »
Mache mir mal Gedanken was mir am besten gefällt. Danke für die Ideen.
Aktuell dabei unser neues Haus mit KNX am einrichten. Im nächsten Schritt dann KNX mit FHEM verbinden. Allein zwei Dinge sind dabei selten: Zeit und Geld...