Autor Thema: Ist das wirklich eine Alternative zur "Konkurrenz"?  (Gelesen 1236 mal)

Offline gent

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 322
Ist das wirklich eine Alternative zur "Konkurrenz"?
« am: 08 Juni 2021, 22:44:29 »
Da fhemapp ja so einfach zu konfigurieren ist, warum klappt es dann nicht, wenn man die Schritte in github verfolgt? Was genau muss nun in die config.json rein, wenn man den fhem eigenen Webserver verwendet? Warum kommt dann im debug Modus "Connection with FHEM was closed...." Und warum steht dazu nichts in github oder im FHEM Wiki? Wenn der Ansatz von fhemapp der ist, den "Konkurrenzsystemen" etwas entgegen zu stellen, dann frage ich mich, warum es hier teilweise 78 Seiten Diskussion braucht, in denen es dann doch wieder um "Template Definitionen" geht, die nur jemand kapiert, der mindestens mal weiß, was JSON ist.

Bitte, liebe Entwickler von solchen tollen Dingen wie fhemapp: Checkt doch mal euere eigene Doku, damit Wunsch und Wirklichkeit nicht zu sehr auseinander driftet.

Liebe Grüße
fhem auf rPi3 mit USB boot und M2, 1 x cul886, 1 x cul866 (hm), homebridge, YeeLight, FlowerSens, Shelly RGBW2, Shelly 2.5, Harmony, WemosD1, Sonoff Basics, SonoffPow

Offline jemu75

  • Moderator
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 708
    • FHEM App
Antw:Ist das wirklich eine Alternative zur "Konkurrenz"?
« Antwort #1 am: 08 Juni 2021, 22:47:46 »
Da fhemapp ja so einfach zu konfigurieren ist, warum klappt es dann nicht, wenn man die Schritte in github verfolgt? Was genau muss nun in die config.json rein, wenn man den fhem eigenen Webserver verwendet? Warum kommt dann im debug Modus "Connection with FHEM was closed...." Und warum steht dazu nichts in github oder im FHEM Wiki? Wenn der Ansatz von fhemapp der ist, den "Konkurrenzsystemen" etwas entgegen zu stellen, dann frage ich mich, warum es hier teilweise 78 Seiten Diskussion braucht, in denen es dann doch wieder um "Template Definitionen" geht, die nur jemand kapiert, der mindestens mal weiß, was JSON ist.

Bitte, liebe Entwickler von solchen tollen Dingen wie fhemapp: Checkt doch mal euere eigene Doku, damit Wunsch und Wirklichkeit nicht zu sehr auseinander driftet.

Liebe Grüße

Hallo Gent,

ich habe dir eben auf github geschrieben. Bitte schau mal, ob dir diese Punkte weiter helfen. Falls nicht, melde dich gern noch mal.  :)

Offline gent

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 322
Antw:Ist das wirklich eine Alternative zur "Konkurrenz"?
« Antwort #2 am: 08 Juni 2021, 23:05:58 »
Hallo jemu,

erstmal Danke für die schnelle Reaktion.

ich antworte jetzt hier, da ich davon ausgehe, dass wir hier die meisten User erreichen.

Also: Nein ich habe offenbar keine Connection zu fhem, weil ich keinen grünen Punkt rechts oben sehe. Aber: Warum? Im Debug Protokoll steht (sinngemäß), dass keine Websocket Connection aufgebaut werden kann. Ich ahbe es aber auch mit type = longpoll probiert, selbes Ergebnis.

Die Attribute room und group und auch das AppOption Attribut ist so gesetzt, wie auf github beschrieben.

Viele Grüße vom gent
« Letzte Änderung: 08 Juni 2021, 23:15:49 von gent »
fhem auf rPi3 mit USB boot und M2, 1 x cul886, 1 x cul866 (hm), homebridge, YeeLight, FlowerSens, Shelly RGBW2, Shelly 2.5, Harmony, WemosD1, Sonoff Basics, SonoffPow

Offline gent

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 322
Antw:Ist das wirklich eine Alternative zur "Konkurrenz"?
« Antwort #3 am: 08 Juni 2021, 23:09:54 »
Offenbar reicht in der config.json folgendes aus, wenn man keinen separaten Webserver verwendet

  "connection": {
    "type": "longpoll"
  },

Also alles was sonst in "connection" steht muss weg...

Edit:

  "connection": {
    "type": "websocket"
  },

scheint auch zu gehen
« Letzte Änderung: 08 Juni 2021, 23:12:06 von gent »
fhem auf rPi3 mit USB boot und M2, 1 x cul886, 1 x cul866 (hm), homebridge, YeeLight, FlowerSens, Shelly RGBW2, Shelly 2.5, Harmony, WemosD1, Sonoff Basics, SonoffPow

Offline jemu75

  • Moderator
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 708
    • FHEM App
Antw:Ist das wirklich eine Alternative zur "Konkurrenz"?
« Antwort #4 am: 08 Juni 2021, 23:26:34 »
Offenbar reicht in der config.json folgendes aus, wenn man keinen separaten Webserver verwendet

  "connection": {
    "type": "longpoll"
  },

Also alles was sonst in "connection" steht muss weg...

Edit:

  "connection": {
    "type": "websocket"
  },

scheint auch zu gehen

Wenn man FHEMApp in FHEM betreibt, dann kann man "connection" in der config.json komplett weglassen. Es gibt vereinzelt Probleme, mit iOS und Safari. Hier wird websocket nicht unterstützt. In dem Fall kann man in der config.json unter "connection" den Parameter "type" verwenden, um alternativ longpoll zu nutzen.

Funktioniert der Verbindungsaufbau jetzt bei dir oder klemmt es noch?

Offline gent

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 322
Antw:Ist das wirklich eine Alternative zur "Konkurrenz"?
« Antwort #5 am: 08 Juni 2021, 23:37:03 »
Hallo jemu,

Danke der Nachfrage: Ja, jetzt funktioniert es. Ich kann ja auch mal die connection komplett weglassen und nochmal prüfen.

Ich benutze auch macOS/iOS und Safari. Das mit den Problemen mit websockets liegt bzw. lag bei mir am Sophos Web-Schutz. Vielleicht ist das auch bei anderen so, die irgendeine ähnliche Security Lösung auf dem Mac einsetzen (müssen)...

Liebe Grüße

EDIT: es scheint auch zu klappen, wenn man die connection-section komplett weglässt in der config.json
« Letzte Änderung: 08 Juni 2021, 23:39:22 von gent »
fhem auf rPi3 mit USB boot und M2, 1 x cul886, 1 x cul866 (hm), homebridge, YeeLight, FlowerSens, Shelly RGBW2, Shelly 2.5, Harmony, WemosD1, Sonoff Basics, SonoffPow
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen