Autor Thema: Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266  (Gelesen 12391 mal)

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3189
Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« am: 16 Juni 2021, 15:23:51 »
Hallo,

ich habe mir den Basisbaustein zur Netzfrequenzmessung hier bestellt: https://pc-projekte.lima-city.de/nfa_rpi.html und einen Sketch für den ESP8266 als MQTT Client gebaut.

Verbaut habe ich das Ganze in diesem Gehäuse: https://www.az-delivery.de/collections/az-specials/products/huschienengehause-set-fur-raspberry-pi-4b. Bestellt ohne Spannungsregler und einen eigenen implementiert, der auf 12V AC aufsetzt. Durch die integrierte Platine mit Breadboard, auf der auch eine RPi Steckerleiste verfügbar, kann die 50Hz Platine super aufgesteckt werden.

Grüße Jörg

Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline Wernieman

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7579
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #1 am: 16 Juni 2021, 15:58:14 »
Hört sich gut an ... hättest Du ein Schaltplan?
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5996
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #2 am: 16 Juni 2021, 16:03:45 »
yepp. hört sich gut an. Netzfrequenzmessung steht auf meinem Wunschzettel. Bin noch nicht sicher ob ich was permanent aufbaue oder mich mit online data-source zufrieden gebe. Ich lese mal mit.
smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3189
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #3 am: 16 Juni 2021, 16:16:28 »
Hört sich gut an ... hättest Du ein Schaltplan?

mach mir nur Arbeit  :)

Werde ich noch erstellen.

Grüße Jörg
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline Wernieman

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7579
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #4 am: 16 Juni 2021, 16:27:39 »
Naja .. würde Dir ja gerne helfen... nur habe ich abgesehen von "ESP8266 mit eigenen Sketch und dazugekauften Frequenzmesser" nichts verstanden ....
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2665
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #5 am: 16 Juni 2021, 20:32:52 »
mach mir nur Arbeit  :)

Werde ich noch erstellen.

...warum soll´s dir denn anders gehen wie mir ...  ;) ;D ;D ;D :P
« Letzte Änderung: 16 Juni 2021, 22:01:27 von Papa Romeo »
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5404
    • PeMue's github
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #6 am: 17 Juni 2021, 08:16:10 »
mach mir nur Arbeit  :)

...warum soll´s dir denn anders gehen wie mir ...  ;) ;D ;D ;D :P
verstehe ich jetzt nicht so ganz, der Schaltplan ist das Erste, was ich erstelle  ;D ;D ;D
Ich lese hier auch mal mit.

Gruß Peter
RPi3Bv1.2 rpiaddon 1.66 6.0 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 2xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU  1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F) 1xRFXtrx 90 1xWT440H 3xTFA30.3150 5xFA21
RPi1Bv2 LCDCSM 1.63 5.8 2xMAX HKT 1xMAX RT V200KW1 Heizung Wasser

Offline Christoph Morrison

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1770
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #7 am: 17 Juni 2021, 10:45:57 »
Hallo,

ich habe mir den Basisbaustein zur Netzfrequenzmessung hier bestellt: https://pc-projekte.lima-city.de/nfa_rpi.html

Gibt es da einen Shop (den ich nicht gefunden haben) oder wo hast du den bestellt?

Offline frober

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 845
  • Was man nicht kann, kann man lernen...
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #8 am: 17 Juni 2021, 11:01:11 »
Gibt es da einen Shop (den ich nicht gefunden haben) oder wo hast du den bestellt?

Ich behaupte Mal, das Jörg nur das IC 4093 irgendwo bestellt hat....nicht die Platine etc.
Raspi 3b mit Raspbian Stretch und relativ aktuellem Fhem,  FS20, LGW, PCA301, MySensors mit RS485(CAN-Receiver), etc.,
einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

********************************************
...man wächst mit der Herausforderung...

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3189
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #9 am: 17 Juni 2021, 14:39:27 »
Gibt es da einen Shop (den ich nicht gefunden haben) oder wo hast du den bestellt?

Im PDF Dokument auf dem Git ist pc_projekte.de@arcor.de angegeben. Über die E-Mail-Adresse habe ich die Platine bestellt. Weiter gibt es im PDF https://www.reichselt.de/my/1689769 eine Bestellliste.

Grüße Jörg

Unter: https://pc-projekte.lima-city.de/netzfrequenzmessung-v4.html gibt es ein neues Projekt mit einer neuen Platine und einer Anzeige. Da es auch hier eine serielle Schnittstelle gibt, kann die Anbindung an den ESP2866 weiterhin umgesetzt werden.
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2665
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #10 am: 17 Juni 2021, 19:10:55 »
Jörg mal ne andere Frage:

Warum nutzt du für die Netz-Frequenzmessung so einen aufwendigen Aufbau mit eigenem Atmega usw. wenn du hinterher sowieso einen ESP nutzt ?

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2312
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #11 am: 17 Juni 2021, 19:14:18 »
yepp. hört sich gut an. Netzfrequenzmessung steht auf meinem Wunschzettel. Bin noch nicht sicher ob ich was permanent aufbaue oder mich mit online data-source zufrieden gebe. Ich lese mal mit.

Hallo herrmanj,

Onlinedaten interessieren mich auch.
Ich hab mich bei gridradar.net registriert, finde mich aber nicht zurecht, wie ich Daten abrufen kann.

Viele​ Grüße​ Gisbert​
Aktuelles Fhem auf HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Platinen von Papa Romeo | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21RF

Offline frober

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 845
  • Was man nicht kann, kann man lernen...
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #12 am: 17 Juni 2021, 19:51:25 »
Jörg mal ne andere Frage:

Warum nutzt du für die Netz-Frequenzmessung so einen aufwendigen Aufbau mit eigenem Atmega usw. wenn du hinterher sowieso einen ESP nutzt ?

LG
Papa Romeo

Deswegen hatte ich auch das mit dem IC geschrieben.... ::)
Raspi 3b mit Raspbian Stretch und relativ aktuellem Fhem,  FS20, LGW, PCA301, MySensors mit RS485(CAN-Receiver), etc.,
einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

********************************************
...man wächst mit der Herausforderung...
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3189
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #13 am: 17 Juni 2021, 21:14:25 »
Jörg mal ne andere Frage:

Warum nutzt du für die Netz-Frequenzmessung so einen aufwendigen Aufbau mit eigenem Atmega usw. wenn du hinterher sowieso einen ESP nutzt ?

LG
Papa Romeo

Hallo Papa Romeo,

das Projekt macht ein sehr ausgereiften Eindruck. Auch was die Korrektheit der Messung betrifft. Da wollte ich nicht dran rumfummeln. Der ESP8266 ist schnell genug um die Daten 6 mal pro Sekunde von der RS232 abzuholen, einen Sekundenmittelwert zu bilden und das ganze per MQTT zu distributieren. Der vorgeschlagene RPi war mir einfach zu oversized.

Und, den Sketch von Atmega328P auf ESP zu portieren habe ich keine Lust gehabt. Wobei ich dann wohl eher einen ESP32 nehmen würde.

Grüße Jörg
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3189
Antw:Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266
« Antwort #14 am: 17 Juni 2021, 21:38:29 »
Hallo,

anbei mal der Frequenzgang der letzten Stunden als 1 Sekunde und als AVG über eine Minute. Es gabt mal Zeiten, da wären die Netzingenieure bei so einem Frequenzgang in Ohnmacht gefallen.

Grüße Jörg
« Letzte Änderung: 17 Juni 2021, 21:40:48 von JoWiemann »
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

 

decade-submarginal