Verschiedenes > Bastelecke

Stromnetz-Frequenz-Messung mit ESP8266

<< < (96/97) > >>

Papa Romeo:
...aber die sind's ja nicht die Auffallend sind. Kein Problem hier einen Filter zu setzen.
Mich würden eher Jene interessieren, die den grösseren Ausschlag verursachen und die eigentlich jetzt, sagen wir mal eine "Regelmässigkeit" angenommen haben.

LG
Papa Romeo.

Papa Romeo:
..da ich gerade vor dem PC sitze ... schnell mal nen Blick auf die Frequenz-Plot´s.

Auch wieder auffallend, der extreme Ausreißer gegen 8 Uhr. (Mess-Software: alternativ - ohne Interrupts)

LG
Papa Romeo

Nobbynews:
Seit ein paar Tagen habe ich hier einen SDM72DM Drehstromzähler mit Modbus am Laufen.
Da das Teil auch die Netzfrequenz messen kann, habe ich mal einen Vergleich gestartet bei niedriger Messhäufigkeit beim SDM.
Der SDM scheint mir grundsätzlich eine zu niedrige Frequenz auszugeben.

frober:

--- Zitat von: Nobbynews am 03 April 2022, 08:20:50 ---Seit ein paar Tagen habe ich hier einen SDM72DM Drehstromzähler mit Modbus am Laufen.
Da das Teil auch die Netzfrequenz messen kann, habe ich mal einen Vergleich gestartet bei niedriger Messhäufigkeit beim SDM.
Der SDM scheint mir grundsätzlich eine zu niedrige Frequenz auszugeben.

--- Ende Zitat ---

Lt Datenblatt hat er eine Toleranz von +-0,2% bezogen auf den MW.

Bei 50Hz wären das 49,9-50,1 das passt also...


PS: meine Messung läuft stabil mit 0-3 Peaks am Tag

Nobbynews:

--- Zitat von: frober am 03 April 2022, 10:13:27 ---Lt Datenblatt hat er eine Toleranz von +-0,2% bezogen auf den MW.

Bei 50Hz wären das 49,9-50,1 das passt also...

--- Ende Zitat ---
Das ist schon richtig. Erstaunlich, dass meiner halt an der unteren Grenze misst.
Eine Netzfrequenz >50 Hz wird nicht gemessen bzw. habe ich bisher nicht beobachtet.
Die grundsätzliche Aussage zum Verlauf der Netzfrequenz und den Schwankungen stimmt natürlich.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln