Autor Thema: [gelöst] Kann man aus fhem ein USB-Modem an der FB resetten?  (Gelesen 225 mal)

Offline dadoc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 819
Hallo zusammen,
ich habe (in Spanien) Internet und Telefonie über ein 3G/4G USB Modem an der Fritzbox. Dieses (1208 von 4G Systems) hat, wie auch einige Huawei-Modelle, ein Problem: Nach Anstecken und einer beim ersten eingehenden Anruf korrekt angezeigten Anruferkennung wird künftig immer bei eingehenden Anrufen die Nummer des vorausgegangenen Anrufs angezeigt. Das Problem wurde in anderen Foren (ip phone...) schon verschiedentlich analysiert, scheint so zu sein, dass manche Funkzellen die Kennung zu spät übermitteln und diese Problemsticks übermitteln dann die vorausgegangene Rufnummer. AVM wäscht sich nachvollziehbarerweise die Hände.
Wenn es mir nun gelänge, das Modem nach jedem Beenden eines eingehenden Anrufs kurz zu resetten oder stromlos zu machen, wäre das ein halbwegs erträglicher Workaround zumindest so lange, bis es außer diesem Modell noch weitere Modems gibt, die Telefonie UND 4G Daten beherrschen.
Nun bin ich kein Experte für die Frotzbox-Befehlsätze. Ist das Resetten mit dem fhem-Fritzbox-Modul denkbar? Will nicht extra eine Relais-USB-Schatlösjng zusammenlöten müssen, zumal ich hier kaum die Teile beibekäme...
Danke für Tipps & viele Grüße
Martin
« Letzte Änderung: 28 Juli 2021, 12:03:46 von dadoc »
Standort 1: FS20 mit CUL und FHEM (immer aktuelle Ver.) auf Raspberry Pi
Standort 2: Homematic (Wired) über CCU2 und PocketHome HD
3 x Raspi3 mit piCorePlayer/Kodi für Multiroom Audio (+ Tablets/iPeng/iPods)

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3133
Antw:Kann man aus fhem ein USB-Modem an der FB resetten?
« Antwort #1 am: 21 Juli 2021, 21:43:53 »
Ich habe vor zwei Jahren darüber nachgedacht und keine Lösung gefunden.

Jetzt wäre mein Ansatz ein Tasmota device (zB Shelly), den du via FHEM ausschaltest und in dem intern eine Regel programmiert wird, dass nach einem Off nach X Sekunden immer ein On kommt. Getestet habe ich das nicht.

https://tasmota.github.io/docs/Rules/
FHEM 6.0 auf RaspPi3 (Raspbian:  4.19.97-v7+ ); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10024
Antw:Kann man aus fhem ein USB-Modem an der FB resetten?
« Antwort #2 am: 21 Juli 2021, 23:03:25 »
und wie wäre es ein handy anstatt eines sticks zu nutzen?

im android handy kann ich einen wlan hotspot starten.
den internetzugang der fb kann ich dann an den hotspot des handys anbinden.

gespräche lassen sich sicherlich auch irgendwie über die fb "routen". das habe ich aber noch nicht probiert.
FHEM: 6.0(SVN) => Pi3(buster)
IO: CUL433|CUL868|HMLAN|HMUSB2|HMUART
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500
WebUI [hm.js]: https://forum.fhem.de/index.php/topic,106959.0.html

Offline dadoc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 819
Antw:Kann man aus fhem ein USB-Modem an der FB resetten?
« Antwort #3 am: 27 Juli 2021, 20:10:09 »
Huuups, über Franks Antwort hatte ich keine Benachrichtigung bekommen.
Handy ist deswegen schlecht, weil wir die Sim im Moddem ja als vollwertigen DSL-Ersatz nutzen, also inklusive Telefonie über die Dects an der Fritzbox, VOIP-Nummer usw.
Ich habe es für mich jetzt erst einmal auf die harte Tour gelöst:
1. Kurzes USB-Verlängerungskabel aufgesplittet und rote Ader (5V+) unterbrochen. Das ist die Stromversorgung des Sticks
2. fhem FritzBox CallMonitor installliert
3. Die beiden Enden des roten Kabels mit einem (potentialfreien!) Relais-Schaltausgang verbunden (in meinem Fall: ein Homematic Wired 2-fach Hutschienen-Schaltaktor, da war noch ein Kanal frei)
4. notify, das bei Auflegen eines incoming Anrufs (FritzBoxCallmonitor:event:.disconnect) den Aktor für eine Sekunde aus- und dann wieder einschaltet.
Das resettet den Stick, und der nächste Anruf wird mit korrekter Kennung angezeigt.
Ich hoffe, Stick und Box nehmen mir diese "robuste" Lösung auf Dauer nicht übel. Eigentlich soll ja gem. USB Specs wohl zuerst die Stromversorgung und dann die Datenverbindungen aktiviert werden. Ist bei meiner Lösung natürlich nicht der Fall, aber bisher geht's klaglos.
Dauert halt nach jedem Anruf ca. 10 Sekunden, bis der Stick wieder im Netz ist. Aber auch die Squeezeplayer spielen nach der Unterbrechung unaufgefordert wieder weiter.
Grüße
Martin
Standort 1: FS20 mit CUL und FHEM (immer aktuelle Ver.) auf Raspberry Pi
Standort 2: Homematic (Wired) über CCU2 und PocketHome HD
3 x Raspi3 mit piCorePlayer/Kodi für Multiroom Audio (+ Tablets/iPeng/iPods)