Autor Thema: Nach Update von 10_CUL_HM.pm keine AES-signierte Kommunikation mehr möglich  (Gelesen 3346 mal)

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 16324
Restart liest alles von Grund auf, rereadcfg eben nur die Konfigurationsdaten neu ein, was bei einigen neueren Modulen dann auch zu inkonsistenten Daten führen kann.

Zu "never" habe ich mal irgendwo aufgegabelt, dass das eine Ausrede für faule Programmierer sei; maN. sind einigermaßen regelmäßige updates bei Systemen, die via Netzwerk zu erreichen sind, auf praktisch allen Ebenen Pflicht...
Blöd nur, dass das hin und wieder auch zu regressions führt.

Was updates angeht, wird sich Martin vermutlich schon irgendwann melden, wenn bzw. wie er das Problem ggf. dann gefixt hat.
Ansonsten kannst du ja vorab auch hier nochmal nachfragen, wenn du ein entsprechendes update angeboten bekommst und nicht anderswo her weißt, ob es eine gute Idee ist...
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn:MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate {u.a. mqtt2, mysensors, zwave}

Offline @tango

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 45
Mit never meine ich eigentlich meine Script-Sammlung. Die würde ich ungern auf Perl oder FHEM Templates umstellen.
Da bin ich in der Tat zu faul. Da weiß ich was ich hab.
Mit (FHEM-, Raspi-, Windows-, etc) Updates strebe ich zeitnah immer einen aktuellen Stand an.

RASPI 4B, PI USV+, ext. SSD, ohne MicroSD
IO: CUL433,2xHMUART
HM, IT, Rev, AVM

Offline @tango

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 45
Hi,

aktuell verwende ich die in


https://forum.fhem.de/index.php/topic,123198.0.html


genannten Patches für CUL_HM und HMInfo mit Erfolg.
RASPI 4B, PI USV+, ext. SSD, ohne MicroSD
IO: CUL433,2xHMUART
HM, IT, Rev, AVM