Autor Thema: fhem unter debian 11 ?  (Gelesen 4480 mal)

Offline Otto123

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 21069
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #45 am: 16 April 2022, 22:36:22 »
aber wenn eine leer fhem.cfg ein Problem mit 100% CPU Last verursacht - da ist per Hand was verwurschtelt
Zitat
Möglicherweise ist der folgende Punkt in der Anleitung für Debain 11 nicht mehr passend…….
Und vielleicht einfach eine komische Anleitung?
Es gäbe hier noch eine ... https://wiki.fhem.de/wiki/Raspberry_Pi
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz

Offline birdy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #46 am: 17 April 2022, 00:20:12 »
Warum manual install und nicht "the easy way" mittels apt?

Weil sich die „The easy way“ und „Manual installation“ nicht wesentlich unterschieden -> https://debian.fhem.de/ 
Der easy way aus meiner Sicht nicht wirklich einfacher ist.

Ich habe es aber versucht. Nochmals mit den Raspberry Pi Imager die SD neu erstellt und dann den easy way beschritten.
Das Problem bleibt aber das gleiche. Nach einen reboot ist das Webinterfache nicht mehr erreichbar und fhem verbraucht 99.9% CPU.
Der Befehl
sudo systemctl stop fhembraucht 90 Sekunden bis er ausgeführt ist.

Starte ich danach fhem mit
sudo systemctl start fhemwieder, ist das Webinterface wieder erreichbar und fhem brauch rund 0.5% CPU

nach einem Reboot steht in Log
2022.04.16 22:22:02 0: Server shutdown
2022.04.16 22:22:08 1: Including fhem.cfg
2022.04.16 22:22:09 3: WEB: port 8083 opened
2022.04.16 22:22:09 2: eventTypes: loaded 1 lines from ./log/eventTypes.txt
2022.04.16 22:22:09 1: Including ./log/fhem.save
2022.04.16 22:22:09 1: Messages collected while initializing FHEM:SecurityCheck:
  WEB is not password protected

Protect this FHEM installation by defining an allowed device with define allowed allowed
You can disable this message with attr global motd none

2022.04.16 22:22:09 1: usb create starting
2022.04.16 22:22:09 3: Probing ZWDongle device /dev/serial0
2022.04.16 22:22:10 3: Probing ZWDongle device /dev/serial1
2022.04.16 22:22:10 1: PERL WARNING: can't getattr: Input/output error at FHEM/DevIo.pm line 611.
2022.04.16 22:22:10 1: ZWDongle: Can't open /dev/serial1: Input/output error
2022.04.16 22:22:10 3: Probing CUL device /dev/ttyAMA0
2022.04.16 22:22:10 3: Probing TCM_ESP3 device /dev/ttyAMA0
2022.04.16 22:22:10 3: Probing ZWDongle device /dev/ttyAMA0
2022.04.16 22:22:10 3: Probing SIGNALDuino device /dev/ttyAMA0
2022.04.16 22:22:10 3: Probing MYSENSORS device /dev/ttyAMA0
2022.04.16 22:22:10 3: Probing ArduCounter device /dev/ttyAMA0
2022.04.16 22:22:11 3: Probing ElsnerWS device /dev/ttyAMA0
2022.04.16 22:22:12 3: Probing FRM device /dev/ttyAMA0

FHEM  @Debian Buster@Proxmox VE 7.1@intelNUC's  (i3/i5)
CUL 433(a-culfw), CUL 868(SlowRF), Max-Cube MAXLan, Max-Cube CUN geflash, HM-CFG-USB-2 (HMALND)

Offline Otto123

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 21069
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #47 am: 17 April 2022, 00:28:58 »
attr initialUsbCheck disable 1und dann ein save könnte helfen... Link
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz

Offline birdy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #48 am: 17 April 2022, 00:29:21 »
- da ist per Hand was verwurschtelt...........
Da ist nichts von Hand verwurschtelt....

Das Problem gibt es bei einen reboot und dem nachfolgenden automatischen Start von fhem.
Nach einem manuellen Stop/Start von fhem gibt es dieses Problem nicht
FHEM  @Debian Buster@Proxmox VE 7.1@intelNUC's  (i3/i5)
CUL 433(a-culfw), CUL 868(SlowRF), Max-Cube MAXLan, Max-Cube CUN geflash, HM-CFG-USB-2 (HMALND)

Offline Otto123

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 21069
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #49 am: 17 April 2022, 00:32:31 »
Da ist nichts von Hand verwurschtelt....
sorry, aber der Satz:
Zitat
Möglicherweise ist der folgende Punkt in der Anleitung für Debain 11 nicht mehr passend…….
You can find the start-script as /opt/fhem/contrib/init-scripts/fhem.service and copy this to /etc/systemd/system/
gab mir den Mut zur Spekulation ;)

Aber wie gesagt, ich denke #47 hilft und es hat nichts mit debian 11 zu tun
« Letzte Änderung: 17 April 2022, 00:34:27 von Otto123 »
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz

Offline birdy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #50 am: 17 April 2022, 00:40:20 »
attr initialUsbCheck disable 1

Hatte ich zwar schon mal versucht, aber nun funktioniert damit der reboot.  :)
FHEM  @Debian Buster@Proxmox VE 7.1@intelNUC's  (i3/i5)
CUL 433(a-culfw), CUL 868(SlowRF), Max-Cube MAXLan, Max-Cube CUN geflash, HM-CFG-USB-2 (HMALND)
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline birdy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #51 am: 17 April 2022, 00:44:52 »
Aber wie gesagt, ich denke #47 hilft und es hat nichts mit debian 11 zu tun

Die HW ist die gleiche geblieben, ich habe einfach von Debian 8 auf 11 gewechselt
FHEM  @Debian Buster@Proxmox VE 7.1@intelNUC's  (i3/i5)
CUL 433(a-culfw), CUL 868(SlowRF), Max-Cube MAXLan, Max-Cube CUN geflash, HM-CFG-USB-2 (HMALND)

Offline birdy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #52 am: 17 April 2022, 00:56:03 »
Vielen Dank für Eure Hilfe.   

initialUsbCheck ist wieder active und auch der reboot verursacht keine Problme mehr.   

Gruss birdy...   

FHEM  @Debian Buster@Proxmox VE 7.1@intelNUC's  (i3/i5)
CUL 433(a-culfw), CUL 868(SlowRF), Max-Cube MAXLan, Max-Cube CUN geflash, HM-CFG-USB-2 (HMALND)

Offline birdy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #53 am: 24 April 2022, 12:40:09 »
Schon wieder habe ich ein Problem mit "Debian 11..."   :-[

Meine FHEM Installation läuft auf Proxmox. 
Nun habe ich Proxmox nach längerer Zeit wieder aktualisiert von 6.x auf 7.1 (welche auf Debian 11.3 basiert).  FHEM läuft in einem LXC Container und momentan noch unter Debian 10.

Mein Probelem:  Seit dem Proxmox update habe ich keinen Zugriff mehr auf die CUL's

CUL433: Can't open /dev/ttyACM0: Operation not permitted
FHEM  @Debian Buster@Proxmox VE 7.1@intelNUC's  (i3/i5)
CUL 433(a-culfw), CUL 868(SlowRF), Max-Cube MAXLan, Max-Cube CUN geflash, HM-CFG-USB-2 (HMALND)

Offline birdy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #54 am: 24 April 2022, 16:30:22 »
Falls jemand das selbe Problem hat....

Im Conf File des entsprechenden Node muss einfach cgroup durch cgroup2 ersetzt werden   ;)

https://forum.proxmox.com/threads/pve-7-openvpn-lxc-problem-cannot-open-tun-tap-dev.92893/#post-404537

Gruss birdy
FHEM  @Debian Buster@Proxmox VE 7.1@intelNUC's  (i3/i5)
CUL 433(a-culfw), CUL 868(SlowRF), Max-Cube MAXLan, Max-Cube CUN geflash, HM-CFG-USB-2 (HMALND)

Offline Naked Snake

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #55 am: 12 August 2022, 10:46:13 »
Hallo Allerseits,

vorneweg möchte ich sagen, dass ich hier auf dem Gebiet von Smart-Home über Debian 11 mit Fhem auf völligem Neuland bin und nehmt es mir bitte nicht übel, wenn mir nicht alle Kürzel oder Bedeutungen direkt ein Begriff sind, aber ich habe das gleiche Problem wie "Tagedieb“.

Ich entschied mich für eine RaspberryPi 4 8GB  und installierte das "Raspberry Pi OS with desktop 64-Bit" (Debian version: 11 (bullseye)).
Habe sämmtliche Grundeinstellungen und Anpassungen, wie Zeitzone, Sprache, Updates und Upgrades durchgeführt doch bei der Installation von fhem-6.1.deb mit der "The Easy Way" Methode bekomme ich die Abhängigkeiten nicht gerichtet...

Was wäre Euer Ratschlag bevor ich versuche im Netz nach Dateien zu suchen, um diese Manuell nachzuinstallieren. Ich denke ich könnte auch etwas im Grunde nur übersehen haben.


https://bilderupload.org/image/d3ae93474-abh-ngigkeit-mit-upgrade.png


vorab schon Mal danke!
« Letzte Änderung: 12 August 2022, 10:52:31 von Naked Snake »

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12400
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #56 am: 12 August 2022, 11:01:22 »
Ich entschied mich für eine RaspberryPi 4 8GB  und installierte das "Raspberry Pi OS with desktop 64-Bit" (Debian version: 11 (bullseye)).

Warum MIT Desktop?

Braucht kein Mensch...

Du musst verm. noch ein, zwei Posts machen, bevor du hier Bilder hochladen kannst, oder warum nicht direkt an den Beitrag gehangen?

Aus einem Terminal (noch dazu mit Desktop) geht doch auch copy/paste des Inhalts?
Den dann mittels "code-Tags" (das '#' im "Menü") hier posten.

EDIT: das sieht NICHT nach "the easy way" aus, das ist doch: fhem.deb download und dann MANUELLE Installation mittels dpkg -i Paket.deb? The easy way geht anders: apt install fhem (DAVOR: die genannten Vorbereitungen)... Ich würde noch mal anfangen mit LITE-OS und das erst mal sauber laufen lassen inkl. aller Updates (AUFPASSEN: seit Bullseye müssen spezielle Vorbereitungen getroffen werden damit man per ssh drauf kommt und einen User hat etc. -> PI-Forum) und dann wirklich "the easy way"! ;)

EDIT: apt --fix-broken install -> auch mit sudo! ;) (vielleicht biet das ja das System wieder "gerade")

Aber ich würde ja schon mal mit LITE-OS angefangen haben.

Gruß, Joachim
« Letzte Änderung: 12 August 2022, 11:06:37 von MadMax-FHEM »
FHEM PI3B+ Bullseye: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
Hilfreich Hilfreich x 1 Liste anzeigen

Offline Naked Snake

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #57 am: 12 August 2022, 11:12:06 »
Alles klar    MadMax-FHEM ;) ,

ich versuche es mal so, danke für den neuen Ansatz

Offline Nobbynews

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 479
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #58 am: 12 August 2022, 11:12:51 »
"Raspberry Pi OS with desktop 64-Bit" (Debian version: 11 (bullseye)).
In diesem Zusammenhang mal eine grundsätzliche Frage:
Welche Version nimmt man am besten, 32bit oder 64bit?

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12400
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:fhem unter debian 11 ?
« Antwort #59 am: 12 August 2022, 11:20:16 »
Naja, wenn keine Datenbank oder sonst was RAM-hungriges läuft (was bei max 8GB naja ;)  ), dann reicht ein 32Bit System.

Bzw. hat es bei Ubuntu (früher) geheißen, dass ein 64Bit System bei zu wenig RAM eher langsamer ist/sein soll.

Und es kann sein, dass bei 64Bit noch nicht alle Pakete etc. vorhanden sind (gehört).

EDIT: @Naked Snake daher eher nicht nur nicht Desktop sondern eher auch mal "nur" 32Bit ;)

Ich laufe jedenfalls noch auf 32Bit (habe eh nur einen PI3).

Auf einem PI4 4GB läuft Unifi-Controller und noch ein paar Sachen: 32Bit (noch Buster)

Auf einem PI4 4GB läuft (zum Spaß) ein 64Bit Ubuntu aber nur, weil die "Spaß-Applikation" eine 64Bit Basis braucht ;) :-D

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Bullseye: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

 

decade-submarginal