Autor Thema: suche sehr günstige Indoor Tempsensoren  (Gelesen 4381 mal)

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3640
suche sehr günstige Indoor Tempsensoren
« am: 12 April 2013, 11:07:32 »
Hi,
wie der Titel schon sagt, ich suche sehr günstige Temperatursensoren, am liebsten auch mit Luftfeuchte.
Gefunden habe ich bisher diese:
433MHz-TX3-TH-Sensoren von Lacrosse: 15€
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline Markus M.

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2684
Aw: suche sehr günstige Indoor Tempsensoren
« Antwort #1 am: 13 April 2013, 13:34:00 »
Du hast bereits den günstigsten gefunden.
Nummer 2 dürfte der hier sein: http://www.conrad.de/ce/de/product/672148/5-Kanal-Thermo-Hygro-Sensor-TS34C

Kennt jemand zufällig einen preiswerten Sensor mit Barometer?
FHEM dev + HomeBridge + Lenovo Flex15 + HM-CFG-USB + RFXtrx433 + Fritz!Box 7590/7580/546E

HM Aktor/Sensor/Winmatic/Keymatic/Thermostat, HUE, Netatmo Weather/Security/Heating, Xiaomi AirPurifier/Vacuum, Withings Aura/BPM/Cardio/Go/Pulse/Thermo, VSX828, Harmony, Siro ERB15LE
https://paypal.me/mm0

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Aw: suche sehr günstige Indoor Tempsensoren
« Antwort #2 am: 13 April 2013, 15:13:00 »
Die einzigen Sensoren mit Barometer, die ich für RFXtrx433 kenne sind:

  Oregon Scientific/Huger BTHR918, BTHR918N und BTHR968.

Diese messen zusätzlich noch die Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Meine BTHR918N habe ich mal in der Bucht preisgünstig gebraucht gekauft.

Leider ist bei den meisten Wetterstationen der Barometer in der Konsole eingebaut und wird daher nicht über Funk übertragen.
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Markus M.

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2684
Aw: suche sehr günstige Indoor Tempsensoren
« Antwort #3 am: 13 April 2013, 15:39:29 »
Hi Willi,

kenne ich - die Dinger sind leider weltweit nirgendwo mehr aufzutreiben.
Wenn du eine Bezugsquelle kennst, gib mir Bescheid - selbst ausschließlich US Versand wäre kein Hindernis.
FHEM dev + HomeBridge + Lenovo Flex15 + HM-CFG-USB + RFXtrx433 + Fritz!Box 7590/7580/546E

HM Aktor/Sensor/Winmatic/Keymatic/Thermostat, HUE, Netatmo Weather/Security/Heating, Xiaomi AirPurifier/Vacuum, Withings Aura/BPM/Cardio/Go/Pulse/Thermo, VSX828, Harmony, Siro ERB15LE
https://paypal.me/mm0

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3640
Aw: suche sehr günstige Indoor Tempsensoren
« Antwort #4 am: 14 April 2013, 13:10:56 »
Weiß jemand wieviel man jeweils von diesen einsetzen kann?
http://www.voelkner.de/products/270791/Techno-Line-Ersatz-Zusatzsensor-TX3TH.html -> 13.02€
http://www.conrad.de/ce/de/product/672148/5-Kanal-Thermo-Hygro-Sensor-TS34C -> 19,99€
Zb, hab ich 3Stück THR128, die können nicht mehr als 3 in einer Umgebung da man per DIP-Schalter nur 3 Positionen auswählen kann :(
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline rabbe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Aw: suche sehr günstige Indoor Tempsensoren
« Antwort #5 am: 14 April 2013, 16:24:36 »
Hallo,

z.Bsp. via CUL_TX sind es (wohl) 128 Stück beim TX3 http://fhem.de/commandref.html#CUL_TX . DIP-Schalter hat der nicht. Wird via RFXTRX wahrscheinlich nicht anders sein.
Den Luftdruck bekomme ich von meinen S2001ID via CUL_WS, wobei auch via WS2000-20 möglich. Davon habe ich auch noch ein paar in Reserve.  

Gruß rabbe
Wheezy@MeLE A2000 (A10) | FHEM 5.6 | CUL433 | CUL868 | FRITZ!Box 7362SL --- CUL_WS: AS(H)2000, S2001I(D/A), WS7000-15/16/20, S300TH, S555TH, ASH555, KS555 | CUL_TX: TX3P | FS20: FS20 STR-2 | FBAHA, FBDECT: FRITZ!Dect 200 | Calendar | ENIGMA2 | JSONMETER | PROPLANTA | SYSMON

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Aw: suche sehr günstige Indoor Tempsensoren
« Antwort #6 am: 14 April 2013, 19:31:42 »
Zitat von: Tobias schrieb am So, 14 April 2013 13:10
Weiß jemand wieviel man jeweils von diesen einsetzen kann?
http://www.voelkner.de/products/270791/Techno-Line-Ersatz-Zusatzsensor-TX3TH.html -> 13.02€
http://www.conrad.de/ce/de/product/672148/5-Kanal-Thermo-Hygro-Sensor-TS34C -> 19,99€
Zb, hab ich 3Stück THR128, die können nicht mehr als 3 in einer Umgebung da man per DIP-Schalter nur 3 Positionen auswählen kann :(


Man kann durchaus mehr als 3 THR128 einsetzen. Schau mal in commandref nach dem Attribut longids.
Zitat
longids
Comma separated list of device-types for TRX_WEATHER that should be handled using long IDs. This additional ID is a one byte hex string and is generated by the Oregon sensor when is it powered on. The value seems to be randomly generated. This has the advantage that you may use more than one Oregon sensor of the same type even if it has no switch to set a sensor id. For example the author uses two BTHR918N sensors at the same time. All have different deviceids. The drawback is that the deviceid changes after changing batteries. All devices listed as longids will get an additional one byte hex string appended to the device name.
Default is to use no long IDs.

Danach ändert sich allerdings nach jedem Batteriewechsel die ID auf einen mehr oder weniger zufälligen Wert.
Ich schreibe mehr oder weniger zufällig, weil ich nicht weiß wie viele verschiedene Werte wirklich generiert werden können. Ein Batteriewechsel ist bzgl. FHEM also immer mit Aufwand verbunden (ID ändern).
Deshalb habe ich das nicht als Default gemacht. Default ist die Einstellung der Dip-Switches zu verwenden, wie das Oregon auch bei den eigenen Wetterstationen verwendet. Dann bleibt die ID nach jedem Batteriewechsel gleich. Deshalb haben die Hersteller ja auch die Dip-Switches vorgesehen......

Bei den TX3TH sieht das ähnlich aus. Die TX3TH haben den Nachteil, dass Temperatur und Feuchtigkeit als separate Datagramme übertragen werden. Diese melden sich quasi als zwei Sensoren. Daher hat man beim State bei meinem Modul nur das eine oder andere. Ich würde daher die TX3TH nicht empfehlen.

Die TFA TS34C sind da besser und übertragen Temp/Hum im gleichen Datagramm.

Wie viele Sensoren eingesetzt werden können, ist davon abhängig wieviele verschiedene "zufällige" Werte ein Sensor wirklich generiert bzw. ob das Byte komplett verwendet wird.
Ich habe nicht mehrere hundert Mal probiert die Batterien zu wechseln und mir die Werte aufgeschrieben. Es kann Dir natürlich nach einem Batteriewechsel passieren, dass bei mehreren Sensoren dieselbe ID generiert wird. Dann müsstest Du die Batterie erneut herausnehmen und es wieder probieren.

Ob Du longids einsetzt, solltest Du Dir daher vorher genau überlegen, da Du bei jedem Batteriewechsel Aufwand mit FHEM hast. Falls Du vergisst FHEM anzupassen oder jemand anders die Batterie wechselt, hast Du für den ensprechenden Raum keine Temperaturanzeige bzw. den Wert vor dem Wechsel.
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Aw: suche sehr günstige Indoor Tempsensoren
« Antwort #7 am: 14 April 2013, 19:58:05 »
Zitat von: rabbe schrieb am So, 14 April 2013 16:24
Hallo,

z.Bsp. via CUL_TX sind es (wohl) 128 Stück beim TX3 http://fhem.de/commandref.html#CUL_TX . DIP-Schalter hat der nicht. Wird via RFXTRX wahrscheinlich nicht anders sein.
Den Luftdruck bekomme ich von meinen S2001ID via CUL_WS, wobei auch via WS2000-20 möglich. Davon habe ich auch noch ein paar in Reserve.  

Gruß rabbe

Das hört sich ja nach einer guten Alternative an.

Unter http://www.wetterstationen.info/forum/elv-conrad/matrix-fur-sensoren-und-wetterstationen-von-elv-conrad-huger/ gibt es einen Link zu einer Vergleichsliste verschiedener Sensoren der Firmen ELV, Conrad, Huger/ Oregon-Scientific, LaCrosse: http://home.arcor.de/microsan/Wetterstation.xlsx
Man sieht dort gut die einzelnen Funktionen sowie die unterschiedlichen Herstellerbezeichnungen der typgleichen Sensoren.
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

 

decade-submarginal