Autor Thema: Conrad RS-200 Schaltsteckdosen  (Gelesen 16651 mal)

Offline Jaydee

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« am: 12 April 2013, 19:17:24 »
Hallo zusammen!

So langsam nimmt die FHEM-Vernetzung meiner Wohnung Formen an.
Neben einiger HomeMatic-Komponenten über HM-LAN und einiger Conrad Schaltsteckdosen (IT-kompatibel) per Busware-COC würde ich nun gerne noch einige schon länger vorhandene Schaltsteckdosen nutzen, weiß aber leider nicht so recht wie.

1. Ich habe hier einen Satz Conrad RS-200 Funksteckdosen. Laut Aufdruck 433 MHz. Nach einiger Sucherei habe ich für diese folgende Codes gefunden: LINK

Die Frage ist nur, wie ich diese via COC, bzw. CUL senden kann? Kann man die irgendwie umrechnen oder gibt es eine art RAW-Modus in dem man diese Codes direkt in den/die/das COC füttern kann?

2. Weiterhin habe ich hier noch Tevion GT-FSI-05 Funksteckdosen. Weiß jemand irgendwas darüber?

Vielen Dank,
Jan

Offline zgadgeter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 319
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #1 am: 20 Oktober 2013, 20:19:51 »
Ich habe auch noch beide Steckdosen, und habe sie noch nicht ans Funktionieren bekommen. Wenn Du erfolgreich warst, kannst Du mir helfen?
danke.
NUC FHEM mit vielen Intertechno/FS20/Flamingo schalter
und Busware CUL und nanoCUL

Offline cerberus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 452
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #2 am: 20 Oktober 2013, 20:58:46 »
Hi, ich habe auch noch 4 davon und würde diese gern als Alternative zu FS20-st nutzen. Intertechno sollen ja auch mit CUL bzw. COC 868 Mhz funktionieren.

Hier mal den Code den ich zu den RS-200 gefunden habe, leider weiß ich nicht wie ich den in FHEM anwenden kann.

https://docs.google.com/file/d/0B3Q6EJfD8nnKUWMteVJBMUJVY28/edit?usp=sharing

Gruß
cerberus
« Letzte Änderung: 20 Oktober 2013, 21:00:55 von cerberus »
Banana PI mit Bananian + Fhem 5.5, 2x SCC SlowRF/Homematic + RS485 LAN Gateway HMW-LGW-O-DR-GS-EU + RPI2 I2C to 1-Wire Host Adapter for Raspberry Pi

rainboxx

  • Gast
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #3 am: 26 Januar 2015, 18:16:34 »
Hallo zusammen, habt ihr eure RS-200 inzwischen zum Laufen bekommen? Wenn ja, wie?

Grüße,
  Matthias

Offline zgadgeter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 319
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #4 am: 27 Januar 2015, 10:32:02 »
Nein, nicht von meiner Seite. Ich habe meine in den Schrank gelegt, und habe neue Funksteckdosen die mit FHEM funktionieren.
NUC FHEM mit vielen Intertechno/FS20/Flamingo schalter
und Busware CUL und nanoCUL

Offline feger

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 40
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #5 am: 01 September 2015, 15:11:34 »
Hallo!

Gibt es vielleicht irgendetwas neues zum Thema Conrad RS200 und fhem?
Ich würde gerne meine auch noch nutzen.
CUL433MHz für Intertechno & Somfy
CUL868MHz für Homematic
RFXTRX433E für Oregon & KeeLoq

Offline feger

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 40
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #6 am: 23 September 2015, 09:37:04 »
Hallo!

Ich habe jetzt mal RFXCOM angeschrieben, ob es möglich ist diese Funksteckdosen mit dem RFXTRX433E zu bedienen.
Mal sehen was die dazu sagen.

mfg Feger
CUL433MHz für Intertechno & Somfy
CUL868MHz für Homematic
RFXTRX433E für Oregon & KeeLoq

Offline Domjo75

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #7 am: 30 November 2015, 11:13:07 »
Hallo,
gibt es hier irgendwelche neuen Erkenntnisse? Ich hab den Kram massenhaft im Keller liegen :)

RxTx

  • Gast
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #8 am: 19 Dezember 2015, 19:20:29 »
Hallo ihr lieben,


von den RS-200 Steckdosen habe ich auch noch welche im Schrank liegen und mich heute gefragt, ob ich sie mit einem eigenen Sender ansprechen kann. Ich möchte dies unabhängig von FHEM machen.

Dazu habe ich einen einfachem Empfänger für 433MHz an mein Scope angeschlossen und mal geschaut, was da raus kommt.
Ob das so der richtige Weg ist, weiß ich nicht, aber mal sehn.

Was ich glaube sagen zu können ist, dass es sich wohl um ein 26 Bit langes Signal handelt mit folgenden Eckdaten:
High: 1,3ms Puls
Low: 0,52ms Puls
Pause 3,3ms.

Nun habe ich meine Fernbedienung auf den Code 1 2 3 4 gestellt und nach einander die Tasten aufgenommen. Ich habe folgendes aufgezeichnet und schon mal versucht die Daten zu interpretieren.
:

Sync                  Code                        ?      Kanal         S   ?   ?      Parität?               Kanal /    Aktion
                  1      2      3      4                                             
                                                                                 
1   0   0   1   1   0   0   0   0   1   1   0   1   1   0   1   1   1   1   1   1   1   1   1   0   0   -> 1   on
1   0   0   1   1   0   0   0   0   1   1   0   1   1   1   1   1   1   1   0   1   1   0   0   0   0   -> 1   off
1   0   0   1   1   0   0   0   0   1   1   0   1   1   1   1   1   0   1   1   1   1   0   0   1   1   -> 2   on
1   0   0   1   1   0   0   0   0   1   1   0   1   1   0   1   1   0   1   0   1   1   0   1   1   1   -> 2   off
1   0   0   1   1   0   0   0   0   1   1   0   1   1   1   1   0   1   1   1   1   1   0   0   1   0   -> 3   on
1   0   0   1   1   0   0   0   0   1   1   0   1   1   0   1   0   1   1   0   1   1   0   1   1   0   -> 3   off
1   0   0   1   1   0   0   0   0   1   1   0   1   1   0   1   0   0   1   1   1   1   1   0   0   1   -> 4   on
1   0   0   1   1   0   0   0   0   1   1   0   1   1   1   1   0   0   1   0   1   1   1   1   0   1   -> 4   off


Jeder Frame fängt scheinbar mit 100110 an
Danach kann man den Code sehen (0 basierend) Die nächste spalte verstehe ich nicht. Ich glaube, wenn ich die gleiche Taste drücke, kommt auch immer das gleiche Bit. Ich hatte vermutet, dass es ein Toggle Bit ist, scheint aber so nicht zu sein. Dann kommen immer nur '1' Vielleicht gehört das aber auch schon zur Kanalnummer, da das RS 200 System scheinbar mehr als 4 Kanäle hat.

Die Kanäle habe ich so dekodiert:

1 : 1 1
2 : 1 0
3 : 0 1
4 : 0 0

Das konnte ich auch mit anderen Codes reproduzieren

Das nächste Bit (bei Spalte S) scheint die Schaltaktion zu sein. 1 für on, 0 für off

Die nächsten beiden Spalten waren immer 1.

So die letzten 4 Spalten müssen wohl eine Prüfsumme sein. Sie ändern sich, wenn sich die vorherigen Bits ändern. Sonst nicht. Ich habe schon versucht mit Xor und verschiedenen Gruppen dahinter zukommen, leider ohne Erfolg.

Hier nochmal ein Listing mit dem Sender Code 2233

Sync                  Code                              Kanal         S                     Kanal   Aktion
                  1      2      3      4                                             

1   0   0   1   1   0   0   1   0   1   1   0   1   0   0   1   1   1   1   1   1   1   1   1   1   1   -> 1   on
1   0   0   1   1   0   0   1   0   1   1   0   1   0   1   1   1   1   1   0   1   1   0   0   1   1   -> 1   off

Man kann deutlich sehen, dass der Sender Code nun anders ist. Kanal stimmt, Schaltaktion stimmt, die Spalten mit den einsen sind da, aber die letzten 4 Stellen sind anders.

Was meint ihr. Kriegen wir das noch raus? Oder bin ich völlig auf dem Holzweg?

Als Anhang noch die Tabellen von oben.

Grüße

RxTx

rhuber

  • Gast
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #9 am: 31 Januar 2016, 17:11:25 »
Hi RxTx,
ich hab auch noch diverse alte rs200 rumliegen...

Deine Analyse entspricht den Codes im oben verlinkten Dokument nur die notation unterscheidet sich.

0015 = 0
0032 = 1
0078 = Füllmaterial ?
0000 0074 0000 001a = irgend ein header?

Damit wird aus

Conrad Power Switches 1234_1_power_on
0000 0074 0000 001a 0032 0078 0015 0078 0015 0078 0032 0078 0032 0078 0015 0078 0015 0078 0015 0078 0015 0078 0032 0078 0032 0078 0015 0078 0032 0078 0032 0078 0015 0078 0032 0078 0032 0078 0032 0078 0032 0078 0032 0078 0032 0078 0032 0078 0032 0078 0032 0078 0015 0078 0015 0500

0000 0074 0000 001a 1  0  0  1  1  0  0  0  0  1  1  0  1  1  0  1  1  1  1  1  1  1  1  1  0  0 0500

Damit hätten wir schon ein par Codes mehr zum analysieren oder die Alternative sie fix zu codieren.
Hast Du schon mal versucht einen der codes zu senden?

Gruss Raimund

P.S. spannend ist noch, dass sich die Checksumme von power on zu toggle nicht ändert.
« Letzte Änderung: 31 Januar 2016, 17:17:36 von rhuber »

BeRo

  • Gast
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #10 am: 27 März 2016, 18:43:44 »
Hallo zusammen,
ich habe mal eure Untersuchungen zum Anlass genommen, den Code mit Hilfe eines Oszilloskops und einer Mikrocontroller Schaltung weiter zu analysieren.
Auch ich habe noch zwei Handsender einen Wandsender und mehrere Schaltsteckdosen im Einsatz. Mir gefällt das Design und will sie deshalb weiter
benutzen. Ich bin der Überzeugung den Code komplett entschlüsselt zu haben. Ich kann jedenfalls mit der Mikrocontroller Schaltung meine Deckenlampe
jetzt Ein und Ausschalten und dimmen.

Ich habe folgendes für mich festgelegt und festgestellt:
Der Code besteht aus 26 Bit. Der Impuls 700µs/3300µs ist log. 1 und der Impuls 1400µs/3300µs ist log. 0. Zwischen den 26 Impulspaketen ist eine 30ms Pause.

Hier ein Beispiel für den Handsender Hauscode 1234:

Header -> 011001 ist bei allen Sendern so
Hauscode -> 11 10 01 00 von rechts nach links 1234
Schaltaktion -> 100000 von links nach rechts 1 Bit Parity, 3Bit Taste, 1 Bit toggle, 1 Bit Schaltaktion
Checksumme -> 000011

Wie berechnet sich das Paritybit?
Die Anzahl der 1 Bits in der Schaltaktion muss ungerade sein!

Wie berechnet sich die Checksumme?
CS = ROW + (HC1) + (HC2 * 4) + (HC3) + (HC4 * 4) + (Schaltaktion * 0x0c)
ROW ist die Taste die betätigt wurde.
ROW1 = 1
ROW2 = 10
ROW3 = 11
ROW4 = 4
ROW6 = 6 ROW6 gibt es nur beim Handsender ROW5 gibt es nicht.

Ergebnis für das obigen Beispiels:
CS = 1 + (0) + (1 * 4) + (2) + (3 * 4) + (0 * 0x0c) = 19 das stimmt noch nicht ganz. Wir müssen noch eine Maske darüber legen da das Ergebnis nur 4 Bit lang ist.
CS = dez.19 = 0x13 und dann die Maske 0x13 & 0x0f = 0x03 stimmt! Die zwei letzten Bits sind immer 0.
Das funktioniert bei allen Tasten und Hauscodes.

Die Sender schicken immer 2 Strings. Taste gedrückt, Taste losgelassen.

Beispiel:
Taste gedrückt
011001 11 10 01 00 100000 000011 Handsender Hauscode 1234 Taste oben links ON
Taste losgelassen
011001 11 10 01 00 100011 001111 Handsender Hauscode 1234 Taste oben links ON

Taste gedrückt
011001 11 10 01 00 000001 001111 Handsender Hauscode 1234 Taste oben rechts OFF
Taste losgelassen
011001 11 10 01 00 100011 001111 Handsender Hauscode 1234 Taste oben rechts OFF
Also: ON = 00
      Off = 01
      losgelassen = 11

Der Wandsender hat nur jeweils 1 Taste, das sieht dann so aus:
Taste gedrückt = 10 die 1 ist das toggle Bit.
Taste losgelassen = 11

Ich hoffe das hilft euch; Viel Spaß beim Basteln.

BeRo
« Letzte Änderung: 27 März 2016, 18:56:56 von BeRo »
Gefällt mir Gefällt mir x 3 Liste anzeigen

Offline Jostar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #11 am: 28 November 2016, 17:45:53 »
Hallo!

Ich habe jetzt mal RFXCOM angeschrieben, ob es möglich ist diese Funksteckdosen mit dem RFXTRX433E zu bedienen.
Mal sehen was die dazu sagen.

mfg Feger
Gab es darauf eine Antwort? Ich habe auch noch einige der Steckdosen und würde die gerne zum laufen bringen. Als Zur-Not-Alternative könnte man die Tasten einer zusätzlichen Handfernbedienung über Ausgänge (z.B. Piface) direkt ansteuern...
Gruß Jork
Raspberry Pi(s) mit FHEM auf Rasbian Jessie/Strech, DbLog/DbRep mit mySQL, piface, 1Wire-USB-Master von SMS-GUARD, RFXtrx433E

Offline Uwe B.

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 30
Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #12 am: 27 Januar 2017, 10:46:17 »
Auch von mir eine Nachfrage nach Neuigkeiten zur direkten Integration der RS-200 Sender und Empfänger ins FHEM (CUL433 oder anders?)

Oder mangelt es an Interesse kompetenter Aktivisten?
Grüße - Uwe

Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie ist deine Chance.

FHEM 5.9 auf Ubuntu Srv 19.04 u. RasPi Zero W Raspbian Stretch; CUNX mit Modulen HM u. slowRF433; RFXtrx433E; FB 7590; FRITZ!DECT 200; Wetter HM WDS100-C6-O OC3; Xiaomi Flower Sense; Broadlink RM Mini u. Pro; EZcontrol XS1

Offline Goggo16

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 9
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #13 am: 24 Juli 2017, 14:23:56 »
Hi,

vielleicht schaff ich als neuer Alter mal den alten Thread etwas zu erneuern und dabei die gute Arbeit etwas fort zu führen.

Nach etwas Experimentieren ist mir gelungen, die Kodierung der RS-200 Funkschalter so auf zu loesen, dass man sie von einem Raspberry PI mit Pilight steuern kann. Geholfen haben mir dabei die Messergebnisse von RxTx (weiter oben) sowie die von Cerberus verlinkte Liste mit allen Codes.

Geschafft habe ich das allerdings nur für die RAW-Codes. Hab nun allerdings (noch) keine Ahnung, wie man das nun als Protokoll in Pilight oder sogar FHEM rein bekommt.

Dazu hatte ich in der Code-Liste die ersten vier "Worte" (wohl ein Header fuer die Pronto) erst mal geloescht. Dann habe ich die Werte für "1", "0" und "Pause" (0032, 0015, 0078) durch die von RxTx gemessenen Zeiten in Micro-Sekunden ersetzt. Die Laenge des "Footer Pulse" am Ende hat bei mir keinen Unterschied gemacht. Hab die 0500 durch 6500 ersetzt, aber eben rein intuitiv.

Getestet habe ich das auszugsweise mit Pilight auf einem Raspberry, und zwar mit folgendem Kommando (in die Anführungszeichen ist der ganze Raw-Code ein zu setzen.
pilight-send -p raw -c "1300 ... 6500"

Erfolgreich getestet habe ich auch das Anlernen eines Funkschalters vom Raspberry aus. Ging ohne Probleme.

Dabei habe ich noch ein paar interessante Sachen festgestellt. Lt. der Code Liste gibt es nicht nur "An" und "Aus", sondern auch "Umschalten". Funktioniert problemlos. Dann gibt es auch noch sechs IDs fuer Taster (... obwohl meine Fernbedienung nur 4 Taster hat, plus dem Alles-AN/AUS-Taster).

Anbei ist eine Textdatei mit allen IDs, Units und Aktionen sowie der dazu gehoerenden Raw-Codes. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen weiter.

Was bislang noch nicht gut geht, ist den Funkdimmer (RS-221) aus der gleichen Produktreihe richtig zu bedienen. "Aus" geht z.B. nicht. Beschäftige mich daher gerade mit dem "conrad_rsl_switch" Protokoll und Pilight. Da gehen aber keine vierstelligen IDs.

LG, Goggo
MapleCUN x4 | RPI mit FHEM, HA-Bridge und FS1000A via GPIO | FHEM Anfaenger ;-)
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline Crush85

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
Antw:Conrad RS-200 Schaltsteckdosen
« Antwort #14 am: 09 Oktober 2017, 15:34:09 »
Wie kann ich die RAW Codes nutzen?