Autor Thema: billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung  (Gelesen 3551 mal)

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2735
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« am: 14 September 2021, 15:25:02 »
grüß euch!

dies ist eine rein theoretische frage, wenns nichts wird, stirbt hier keiner den heldentod *g*.
wenn aber wer eine einfache und billige lösung schon im kopf oder wo rumliegen hat, dann könne man eventuell da draus wirklich was machen.


ich hab meiner holden ein bißchen regenwasser spendiert. am ende sollen mindestens 3x300l behälter gefüllt werden.

mich würde daran natürlich der füllstand alle 3+ tonnen interessieren. allerdings hab ich wenig lust, für eine spielerei 3 x 70 gelt für z.b. HM-Sen-Wa-Od zu zahlen.
habt's ihr da vielleicht ne idee - eventuell was eleganteres ohne drähte (ultraschall vielleicht?), daß auch noch billig und so einfach wie möglich ist?
das muß auch keine exakte wissenschaft werden. auf ein paar cm genau, von mir aus auch auf 10 cm, reicht allemal. es soll halt mehr als "leer/voll" werden. dass würd ich selber auch schaffen.

12/5v währen in der nähe von meiner insel solaranlage vorhanden, strom ist also weniger das problem. allerdings kanns nur per funk gehen.
ich würde natürlich homematic (alte generation) bevorzugen, aber schauen ma mal was so gehen könnte ...
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline yersinia

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1148
    • Cyanide & Happiness
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #1 am: 14 September 2021, 15:41:56 »
Hab ich so in meinen Regenfässern im Einsatz, inkl. DeepSleep (meldet sich alle 3 Stunden), über Solarbetrieb (umgewidmete Solar-LED-Außenbeleuchtung):
Wemos D1 mini + tasmota sensors + JSN-SR04T-2.0 + MQTT--via WLAN-->FHEM

Der JSN-SR04T-2.0 benötigt mindestens 20cm Abstand zum Maximalfüllstand, sonst misst der Mist.
viele Grüße, yersinia
----
FHEM 6.1 (SVN) on RPi 4B with RasPi OS Bullseye (perl 5.32.1) | FTUI
nanoCUL->2x868(1x ser2net)@tsculfw, 1x433@aculfw | MQTT2 | Tasmota | ESPEasy
VCCU->14xSEC-SCo, 7xCC-RT-DN, 5xLC-Bl1PBU-FM, 3xTC-IT-WM-W-EU, 1xPB-2-WM55, 1xLC-Sw1PBU-FM, 1xES-PMSw1-Pl

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2735
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #2 am: 14 September 2021, 16:13:43 »
na dann hast du da gleich die ersten ausschlußkriterien definiert *g*
hätte ich nicht dran gedacht!

somit brauche ich was, dass mit ein paar cm abstand auskommt. auf den tonnen ist ein deckel drauf und ich hab den wasserüberlauf etwa 2 cm unter max. gesetzt. da bleiben insgesamt vielleicht 3-4 cm. und das nur, wenn man mutig ist.

eventuell kann ich ne art kuppel für den deckel drauf drucken. aber mehr als 5 cm oder so würde ich mich da auch nicht trauen, bevor mit einem gartenschlauch oder sonst was meine kuppel vom deckel gerissen wird.

sagen wir also mal: sehr positiv geschätze 10 cm, mehr wirds sicher nicht.
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline yersinia

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1148
    • Cyanide & Happiness
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #3 am: 14 September 2021, 16:26:54 »
Naja,
das muß auch keine exakte wissenschaft werden. auf ein paar cm genau, von mir aus auch auf 10 cm, reicht allemal. es soll halt mehr als "leer/voll" werden. dass würd ich selber auch schaffen.
um einfach leer/voll anzuzeigen reicht das imho. Unter 20cm misst der Sensor irgendwas zwischen 24 und 32cm - dafür ist der Wasserdicht und korrodiert nicht so schnell wie der SR04.
(das Problem mit dem Mindestabstand und maximaler Füllhöhe habe ich auch, ist mir aber egal - mir genügt zu sehen, wenn das Fass >80%, >50%, >25% oder nahe leer ist)
viele Grüße, yersinia
----
FHEM 6.1 (SVN) on RPi 4B with RasPi OS Bullseye (perl 5.32.1) | FTUI
nanoCUL->2x868(1x ser2net)@tsculfw, 1x433@aculfw | MQTT2 | Tasmota | ESPEasy
VCCU->14xSEC-SCo, 7xCC-RT-DN, 5xLC-Bl1PBU-FM, 3xTC-IT-WM-W-EU, 1xPB-2-WM55, 1xLC-Sw1PBU-FM, 1xES-PMSw1-Pl

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11315
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #4 am: 14 September 2021, 16:42:40 »
Wenn's nicht direkt mit Wasser in Berührung kommt (bzw. hat das mein Sensor auch schon mal überlebt ;)  ), dann einfach:

Ultraschall-Sensor HC-SR04

oder mit (angeblich nie verwendet aber hier rumliegen):

US-100 Ultraschall-Modul

Weil ich zunächst auch Wasserdicht/fest wollte aber die alle erst ab 120cm loslegen...
...daher piept das Auto ja auch schon "Hölle", selbst wenn noch 20cm sind ;)

Mein Tank ist auch "nur" 30cm "tief" (150L)...
...damit scheidet aber (unabhängig vom Preis) das Homematic-Ding aber auch/eh aus... ;)

Ich habe es ähnlich, also auch ESP eigener Sketch Abfrage (jaja: pollen ist Dreck ;) Aber mir egal :)  ) dann per HTTPMOD aber ohne DeepSleep, hängt anner Steckdose...

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 RaspiOS (Test)

Offline Nobbynews

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 355

Online tomster

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1008
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #6 am: 14 September 2021, 17:10:00 »
Macht man sowas heutzutage nicht mit Lidar o.Ä.?  In so einer Zisterne dürfte man ja wenig Probleme mit Fremdlicht haben, oder?:D
Mit 'nem VL53L0X hab ich auf die Schnelle dieses Tutorial gefunden:
https://nerdiy.de/howto-espeasy-fuellstandssensor-mit-vl53l0x-vl53l1x/

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11315
  • NIVEAu ist keine Creme...
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 RaspiOS (Test)

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2735
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #8 am: 14 September 2021, 20:44:57 »
sind ja alles nette ansätze - wobei mir die "reichelt-version" am besten gefallen würde. schaut irgendwie am einfachsten aus.
wenn man das jetzt auch noch an homematic senden könnte, wäre die sache wohl meins.

wobei halt wieder die frage bleibt, wenns überhaupt so ginge, wo krieg ich die programmierung her? solch hexenwerk beherrsche ich nicht *g*
→do↑p!dnʇs↓shit←

Online tomster

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1008
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #9 am: 15 September 2021, 08:26:30 »
"Direkt an Homematic" wird es mit den ganzen Vorschlägen ohnehin nicht hinhauen. Aber es ginge ja auch der "Umweg" über MQTT.
Bei dem oben verlinkten Lidar-Sensor wird nach dem Zusammenbau eine Firmware geflasht, die sich dann über den Browser konfigurieren lässt. Das geht dann z.B. so:
https://nerdiy.de/howto-espeasy-vl53l0x-vl53l1x-distanzsensor-an-den-esp8266-esp32-anschliessen-und-auslesen/

Die so empfangenen Daten kannst Du ja über FHEM auswerten und dann den Homematic-Aktor schalten.
« Letzte Änderung: 15 September 2021, 08:32:14 von tomster »

Offline isy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 689
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #10 am: 15 September 2021, 08:35:44 »
Ich habe dieses Projekt vor 1 Jahr nachgebaut
https://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?t=37423
Allerdings mit einem Kunststoff Kabelkanal als Träger der 8 Schalter und ich habe den HM-MOD-EM-8 außerhalb der Zisterne untergebracht.
Zusätzlich eine Frischwasser-Nachspeisung und eine Überwachung der Laufzeit der Regenwasserpumpe und eine Überwachung des Mindest-Wasserpegels, damit die Pumpe nicht trockenläuft.
Alles mit HM Teilen.
« Letzte Änderung: 15 September 2021, 08:37:25 von isy »
Ein Weg wird erst zu einem Weg, wenn man ihn geht

Offline yersinia

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1148
    • Cyanide & Happiness
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #11 am: 15 September 2021, 08:38:19 »
Wenn es unbedingt Homematic classic sein soll, schau dir doch mal die AskSin++ Projekte an - oder auch hier im Forum.
« Letzte Änderung: 15 September 2021, 08:48:34 von yersinia »
viele Grüße, yersinia
----
FHEM 6.1 (SVN) on RPi 4B with RasPi OS Bullseye (perl 5.32.1) | FTUI
nanoCUL->2x868(1x ser2net)@tsculfw, 1x433@aculfw | MQTT2 | Tasmota | ESPEasy
VCCU->14xSEC-SCo, 7xCC-RT-DN, 5xLC-Bl1PBU-FM, 3xTC-IT-WM-W-EU, 1xPB-2-WM55, 1xLC-Sw1PBU-FM, 1xES-PMSw1-Pl

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2735
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #12 am: 15 September 2021, 09:57:50 »
thx wieder mal für die infos!

"unbedingt" muß gar nix sein. allerdings wärs eben am einfachsten für mich in fhem einzubinden. das soll ja dann auch rennen, ohne daß ich wieder 1000 mal leute nerven muß.
drum auch der möglichst einfache techn. aufbau.
mal die asksin projekte durchwühlen, vielleicht ist ja was dabei ...


isy's 8-fach-sender scheint auch ned so blöd zu sein. sicher keine elegante lösung, für nen noob wie mich genau richtig ...
der wäre auch leicht reparierbar und scheinbar muß man da nix programmieren.

sag: ist der sender schön stark und macht fhem mit dem ding eh keinen aufstand?
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6009
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #13 am: 15 September 2021, 10:12:43 »
Papa Romeo hat imho einen mit Drucksensor gebaut. (Forensuche?)
smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse

Online frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10548
Antw:billigste und simpelste variante zur füllstandsmessung
« Antwort #14 am: 15 September 2021, 10:28:36 »
wenn du die 3 behälter hydraulisch verbindest, brauchst du nur 1 sensor.
FHEM: 6.0(SVN) => Pi3(buster)
IO: CUL433|CUL868|HMLAN|HMUSB2|HMUART
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500
WebUI [HMdeviceTools.js (hm.js)]: https://forum.fhem.de/index.php/topic,106959.0.html