Autor Thema: FHEM2FHEM set cmd im DOIF killt FHEM beim Neustart  (Gelesen 211 mal)

Offline tobi925

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
FHEM2FHEM set cmd im DOIF killt FHEM beim Neustart
« am: 16 September 2021, 15:54:42 »
Hallo Rudi,
wenn man den set cmd des FHEM2FHEM in einem DOIF benutzt, killt das beim Restart FHEM.
Einfaches Besipiel:
defmod di_test DOIF ( 1 )\
( set remote_FHEM cmd set R3 on )
attr di_test checkall all
attr di_test do always
attr di_test startup set $SELF checkall
attr di_test verbose 5

Wobei remote_FHEM eine funktonierende FHEM2FHEM Instanz ist.

Hierbei wird set remote_FHEM cmd set.... so früh aufgerufen, dass es zum Can't use an undefined value as a symbol reference at ./FHEM/93_FHEM2FHEM.pm line 388 kommt.
Aus DOIF heraus ist das der Tod vom FHEM. Sollte auch nicht sein.

Idee für Zeile 385:
    return "Not connected" if($hash->{STATE} ne "connected" || !defined($hash->{TCPDev}));

Danke!


Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 24472
Antw:FHEM2FHEM set cmd im DOIF killt FHEM beim Neustart
« Antwort #1 am: 16 September 2021, 17:49:18 »
Zitat
wenn man den set cmd des FHEM2FHEM in einem DOIF benutzt, killt das beim Restart FHEM.
[...]
Danke!
Gerne :)

Ich habs trotzdem gefixt, danke fuer den Hinweis.