Autor Thema: Optimierung deConz-Anbindung: Push statt Pull?  (Gelesen 378 mal)

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 8187
Optimierung deConz-Anbindung: Push statt Pull?
« am: 24 September 2021, 11:18:45 »
Ich benutze deConz jetzt seit einigen Jahren und bin durchaus zufrieden. Allerdings finde ich es störend, dass die direkte Anbindung mit dem HUEBridge-Modul immer pollen muss. Insbesondere,wenn ich einen ganzen Zoo von Bewegungsmeldern alle paar Sekunden abfragen möchte, erhöht das den Netzwerk-Traffic doch sehr.

Jetzt schwirren beim mir im Kopf zwei Ideen herum, wie ich von "Pull" auf "Push" umstellen könnte:

- Ich könnte auf dem Raspberry Pi, der die Interface-Hardware beinhaltet, einfach eine weitere FHEM-Installation aufbauen, die per RFHEM nur dann Events an den Hauptserver weiterleitet, wenn sich etwas geändert hat.

- Man (ich?) könnte mit Python einen Mini-Server auf diesem Raspberry Pi bauen, der bei Änderungen im Status der ZigBee-Geräte eine MQTT Nachricht an den Hauptserver sendet.

Diskussionsbeiträge erwünscht.

LG

pah

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 20879
Antw:Optimierung deConz-Anbindung: Push statt Pull?
« Antwort #1 am: 24 September 2021, 11:34:07 »
bei deconz gibt es schon lange ein unterstütztes push api. wenn den fhem neuer als dezember 2017 ist solltest du in den internals ein websocket mit wert 1 sehen. das heißt das push api wird verwendet. der alte thread dazu ist hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,80985.msg730410.html

inzwischen gibt es auch für die philips hue bridge ein (noch inoffizielles) api das mit der version hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,122075.0.html zum teil unterstützt wird.
« Letzte Änderung: 24 September 2021, 11:38:41 von justme1968 »
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 8187
Antw:Optimierung deConz-Anbindung: Push statt Pull?
« Antwort #2 am: 24 September 2021, 11:49:24 »
Klingt gut - aber warum sehe ich die Meldungen der Bewegungsmelder nur dann zeitnah, wenn das define für das Interface mit einer Zeitangabe wie 10 (für 10 Sekunden) versehen ist?

Was an dem "Push" geht da nicht, obwohl das Internal websocket auf 1 steht? websocketport hat übrigens den Wert 443.

LG

pah

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 20879
Antw:Optimierung deConz-Anbindung: Push statt Pull?
« Antwort #3 am: 24 September 2021, 11:51:56 »
schau mal ob du mit verbose 4 oder 5 mehr siehst. eventuell musst du auf deconz seite auch noch etwas konfigurieren. hier steht etwas darüber: https://dresden-elektronik.github.io/deconz-rest-doc/endpoints/websocket/. im deconz log solltest du auch sehen ob und wann die push events tatsächlich erzeugt werden.
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 8187
Antw:Optimierung deConz-Anbindung: Push statt Pull?
« Antwort #4 am: 24 September 2021, 12:23:15 »
OK danke - irgendetwas ist da jedenfalls faul.

LG

pah