FHEM - Anwendungen > Solaranlagen

Solarkabel zusammen mit LAN Kabel verlegen?

(1/5) > >>

Tobias:
Hi,
mein Solarfeld auf dem Gartenhaus ist ca 40m vom Hausanschluss / WR entfernt. Dazu liegt im Garten ein DN110 Leerrohr im Garten verbuddelt durch das ich das Verbindungskabel ziehen werde.
Ich würde im selben Rohr gerne noch 2x CAT7 Erd-LAN Kabel gleich mit durchziehen. Gibt es da probleme zu erwarten? Oder muss ich Zwingend nochmal buddeln und ein 2tes Rohr verlegen?

Wernieman:
Zu dem CAT7 Kabel kann ich dir jetzt nicht direkt was sagen, aber ... bei der Verbindung von 2 Gebäuden kannst Du immer ein "Potentialproblem" bekommen.

Deshalb die Grundfrage: Währe nicht eine Glasfaserverbindung "billiger"? Die ist von Potentialproblemen befreit ....

Und dann hast Du auch kein Problem, dieses parallel zu einem Stromkabel zu legen

justme1968:
das ganze optisch zu machen kann ich nur empfehlen. wenn deine switches keine sfp slots haben: es gibt komplette set mit konfektionierten kabeln und medienkonvertern. such mal nach pof set oder pof medienconverter ähnlichem. das sind dann zwar kunstoff kabel statt glas aber bei der entfernung sollte das ok sein. es gibt die medienkonverter aber auch einzeln mit sfp slot oder direkt mit sc buchsen. z.b. von tp-link.

Elektrolurch:
So viel ich weiß, sind die Kat7 doch doppelt geschirmt, der sollte dann nur auf einer Seite auf "Erde" (im Haus) gelegt werden. Die Daten werden ja potentialfrei übertragen (differentiell), dass sollte also bei der Länge kein Problem sein.
Auf der Solarleitung liegt ja nur Gleichspannung, die kann auch nichts induzieren.
Wir haben in Gebäuden Kat 6 verlegt, da waren teilweise die Kabel länger als 100 m und machten auch keine Probleme.

Elektrolurch

Wernieman:
Woher kommst Du darauf, das er übers Kabel Gleichstrom schicken will? Er könnte die Wandler auch in der Garage haben um diese gleich mitzuversorgen. Er sprach  nur von einem "Verbindungskabel"

Im Gebäude und Außerhalb ist ein Kleiner Unterschied. Wobei ich (beruflich) bei längeren Strecken auch intern Glasfaser verlegen würde. Bei Gebäudeverbindungen sieht es aber etwas anders aus ... wobei es hier eben "nur" um eine Garage geht und damit unkritisch sein sollte. Nur ... bei den heutigen "geringen" Kosten ist es eben eine Frage, ob man es nicht doch "richtig" machen möchte

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln