Autor Thema: Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt  (Gelesen 1949 mal)

Offline andreas_r

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« am: 07 Oktober 2021, 08:09:11 »
Hallo zusammen,

ich habe seit ca. 4 bis 6 Wochen das Problem, dass Rückmeldungen meines Eltako Systems nicht mehr zuverlässig von FHEM erkannt werden. Dies tritt immer dann auf, wenn Aktoren (v.a. Lichter) per Wandschalter geschaltet werden. Wenn man die Aktoren via FHEM schaltet, wird der Status (natürlich) korrekt erkannt, aber ich vermute, dass FHEM dann nicht auf die Rückmeldung wartet, sondern den Status (an/aus) direkt ändert.

Die Probleme treten eher selten auf, aber es ist sicher ein bis zweimal am Tag bei Schaltvorgängen der Fall, dass der Status in FHEM dann nicht der Realität entspricht. Wenn der Schalter dann nochmals geschaltet wird, korrigiert sich das wieder, wenn dann die Rückmeldung wieder korrekt verarbeitet wird.

Ich habe bereits das System neu aufgesetzt, aber es ergab sich leider keine Besserung. Könnte es ein Update am Enocean Modul gegeben haben, das so etwas auslöst? Ich verwende FHEM zusammen mit einem USB300 Stick.

Vielleicht könnte mir auch jemand einen Tipp geben, wie ich das Thema tiefer analysieren könnte?

Danke und viele Grüße,
Andreas

Offline Cybers

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 456
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #1 am: 07 Oktober 2021, 15:28:00 »
Hallo,

ohne genauere Angaben zu deinem System und ggf. einem "list" deiner Devices ist es schwer dir zu helfen. Im Eventmonitor müsstest du eigentlich erkennen können ob Statustelegramme reinkommen. Ggf. reicht es auch schon aus, bei ein/zwei Geräten die Repeaterfunktion zu aktivieren. Ohne weitere und genauere Infos ist alles Weitere aber wie in eine beschlagene Glaskugel zu schauen...

Gruß, Sascha
FHEM 6.0 auf Raspberry PI 3 / Smartvisu
Eltako Serie 14: FAM14, FGW14-USB, FSB14, FSR14-4x, FSR14-2x, FDG14, FTS14-EM in Kombination mit Jung F50 24V Tastern
1-Wire Temperatursensoren
aus alter Zeit:
Gott sei Dank nur noch 3 Homematic Jalousie- & Schaltaktoren! Wer sich mit Funk auskennt, legt Kabel

Offline andreas_r

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #2 am: 09 Oktober 2021, 18:49:28 »
Hallo Sascha,

danke für die schnelle Rückmeldung. Ich denke, dass das System grundsätzlich korrekt konfiguriert sein sollte, weil die Statustelegramme die letzten 5 Jahre problemlos empfangen wurden. Auch ein Empfangsproblem schließe ich eigentlich aus, weil der USB Stick direkt neben der Antenne des Eltako Antennenmoduls ist.

Ich kann das Thema im Eventmonitor soweit nachstellen, dass ich hier die Meldungen sehen kann, wenn alles korrekt empfangen wird:

2021-10-09 18:46:17.294 EnOcean OG_az_LS on
2021-10-09 18:46:24.143 EnOcean OG_az_LS off

Ich kann allerdings auch, wenn ich einen Schalter oft an und aus mache nachstellen, dass so eine Statusmeldung nicht angezeigt wird.

Meine Frage war eher, was aus Eurer/Deiner Sicht nun der nächste Schritt wäre.

Viele Grüße,
Andreas

Offline dafex

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 87
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #3 am: 11 Oktober 2021, 20:18:21 »
Hallo,

ohne genauere Angaben zu deinem System und ggf. einem "list" deiner Devices ist es schwer dir zu helfen…….
Ohne weitere und genauere Infos ist alles Weitere aber wie in eine beschlagene Glaskugel zu schauen...


Da wir dein System nicht kennen, gibt es in der FAQ im Enocean Starter Guide eine Hinweis dazu.
   Welche Infos sollten Anfragen im EnOcean-Forum enthalten?
« Letzte Änderung: 11 Oktober 2021, 20:20:12 von dafex »

Offline andreas_r

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #4 am: 10 Dezember 2021, 09:00:36 »
Hallo zusammen,

krankheitsbedingt leider etwas verspätet würde ich Euch gern noch die gewünschten Infos zukommen lassen:

1) FHEM läuft auf der neuesten Version

2) Problembeschreibung: ich habe seit ca. 4 bis 6 Wochen das Problem, dass Rückmeldungen meines Eltako Systems nicht mehr zuverlässig von FHEM erkannt werden. Dies tritt immer dann auf, wenn Aktoren (v.a. Lichter) per Wandschalter geschaltet werden. Wenn man die Aktoren via FHEM schaltet, wird der Status (natürlich) korrekt erkannt, aber ich vermute, dass FHEM dann nicht auf die Rückmeldung wartet, sondern den Status (an/aus) direkt ändert.

3) beteiligte Komponenten:
- der USB300 Stick von Enocean
- potentiell alle Eltako Lichtaktoren (FSR14-4x) https://www.eltako.de/produkt/professional-smart-home/baureihe-14-rs485-bus-reiheneinbaugeraete-fuer-die-zentrale-gebaeudefunk-installation-professional-smart-home/fsr14-4x/

4 List der Devices
Lichtaktor:
Internals:
   CFGFN      ./FHEM/99_EnOcean_Lights_fhem.cfg
   DEF        FFE0B211
   FUUID      5d5069b9-f33f-951c-d548-92be3b78bba96591
   FVERSION   10_EnOcean.pm:0.252730/2021-11-28
   IODev      TCM
   LASTInputDev TCM
   MSGCNT     54
   NAME       OG_az_LS
   NR         35
   NTFY_ORDER 50-OG_az_LS
   STATE      off
   TCM_DestinationID FFFFFFFF
   TCM_MSGCNT 54
   TCM_PacketType 1
   TCM_RSSI   -68
   TCM_ReceivingQuality excellent
   TCM_RepeatingCounter 0
   TCM_SubTelNum 3
   TCM_TIME   2021-12-10 08:35:45
   TYPE       EnOcean
   READINGS:
     2021-12-10 08:13:48   IODev           TCM
     2021-12-10 07:41:10   block           unlock
     2021-12-10 08:35:45   state           off
   helper:
Attributes:
   IODev      TCM310_0
   eep        A5-38-08
   group      Lichter
   gwCmd      switching
   manufID    00A
   room       EnOcean
   subDef     FFCC5EAC
   subType    gateway
   userattr   AllLights AllLights_map structexclude

USB 300 Stick
Internals:
   BaseID     FFCC5E80
   ChipID     0594A3C3
   DEF        ESP3 /dev/ttyUSB0@57600
   DeviceName /dev/ttyUSB0@57600
   FD         8
   FUUID      61446712-f33f-5415-325d-daa6aa0b958ba262
   FVERSION   00_TCM.pm:0.252070/2021-11-09
   LastID     FFCC5EFF
   MODEL      ESP3
   NAME       TCM
   NOTIFYDEV  global
   NR         19
   NTFY_ORDER 45-TCM
   PARTIAL   
   RSSI       -77
   STATE      initialized
   TYPE       TCM
   READINGS:
     2021-12-10 08:13:50   baseID          BaseID: FFCC5E80 RemainingWriteCycles: 09
     2021-12-10 08:13:51   maturity        01
     2021-12-10 08:13:51   repeater        RepEnable: 00 RepLevel: 00
     2021-12-10 08:13:52   state           initialized
     2021-12-10 08:13:51   version         APIVersion: 02060900 APPVersion: 020F0000 ChipID: 0594A3C3 ChipVersion: 454F0103 Desc: GATEWAYCTRL
   helper:
     cdmSeq     1
     init_done  1
     telegramSentTimeLast 1639121680.02167
     BaseID:
       FFCC5E80
     ChipID:
       0594A3C3
     awaitCmdResp:
Attributes:
   room       TCM
   sendInterval 250
   smartAckMailboxMax 0
   verbose    5

5) passender Ausschnitt aus Logfile :

typischer funktionierender Einschaltvorgang:
2021.12.10 08:27:34.540 5: TCM TCM received ESP: 55000707017AF670FFE0B2113006FFFFFFFF4300C8
2021.12.10 08:27:34.540 5: TCM: dispatch EnOcean:1:F6:70:FFE0B211:30:06FFFFFFFF4300
2021.12.10 08:27:34.540 5: EnOcean received via TCM: EnOcean:1:F6:70:FFE0B211:30:06FFFFFFFF4300

typischer funktionierender Ausschaltvorgang:
2021.12.10 08:29:51.806 5: TCM TCM received ESP: 55000707017AF650FFE0B2113004FFFFFFFF43008F
2021.12.10 08:29:51.806 5: TCM: dispatch EnOcean:1:F6:50:FFE0B211:30:04FFFFFFFF4300
2021.12.10 08:29:51.807 5: EnOcean received via TCM: EnOcean:1:F6:50:FFE0B211:30:04FFFFFFFF4300

Log, in dem zum Beispiel ein Ausschaltvorgang nicht erkannt wurde:
*** Einschalten (korrekt erkannt)
2021.12.10 08:17:27.766 5: TCM TCM received ESP: 55000707017AF670FFE0B2113006FFFFFFFF4300C8
2021.12.10 08:17:27.766 5: TCM: dispatch EnOcean:1:F6:70:FFE0B211:30:06FFFFFFFF4300
2021.12.10 08:17:27.767 5: EnOcean received via TCM: EnOcean:1:F6:70:FFE0B211:30:06FFFFFFFF4300

***Ausschalten (scheinbar empfangen, aber von FHEM keine Statusänderung im Device. Das Device bleibt also auf on, obwohl das Licht jetzt aus ist)
2021.12.10 08:17:31.349 5: TCM TCM received ESP: 55000707017AF650FFE0B21130
2021.12.10 08:17:31.365 5: TCM TCM received ESP: 55000707017AF650FFE0B2113009FFFFFFFF4300CF
2021.12.10 08:17:31.365 5: TCM: dispatch EnOcean:1:F6:50:FFE0B211:30:09FFFFFFFF4300
2021.12.10 08:17:31.365 5: EnOcean received via TCM: EnOcean:1:F6:50:FFE0B211:30:09FFFFFFFF4300

***Wieder Einschalten (Device bleibt auf on bzw. wird wieder erneut auf on gesetzt)
2021.12.10 08:17:34.996 5: TCM TCM received ESP: 55000707017AF670FFE0B2113006FFFFFFFF4400A3
2021.12.10 08:17:34.996 5: TCM: dispatch EnOcean:1:F6:70:FFE0B211:30:06FFFFFFFF4400
2021.12.10 08:17:34.996 5: EnOcean received via TCM: EnOcean:1:F6:70:FFE0B211:30:06FFFFFFFF4400
<snip>

Den einzigen Unterschied, den ich erkennen kann, ist die zusätzliche Zeile im Log beim Ausschalten.

Viele Grüße,
Andreas

Offline Cybers

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 456
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #5 am: 10 Dezember 2021, 10:28:19 »
Hallo Andreas,

mit den Infos kommt man doch schon mal weiter. Was ich noch nicht verstehe, wie hast du die FSR14-4x an dein System gekoppelt? Da wirst du doch wahrscheinlich noch ein FAM14 oder so zusatzlich haben. Per Enocean-Funkprotokoll geht das nicht. In Abhängigkeit von deinem "Verbindungsglied" (ggf. FAM14) würde die Adresse im DEF deiner FSR14 nicht stimmen. Auf dem ersten Blick sieht das so aus. Aber ohnen dein "Verbindungsglied" zu kennen, kann ich dazu nichts genaues sagen. Ggf. mach mal ein Foto von deinem Schaltkasten wo die Eltako-Geräte eingebaut sind.

Als weiterer Fehler ist mir aufgefallen, daß du bei dem Attribut "manufID" die ID "00A" eingetragen hast. Bei Eltako-Geräten muß die ID "00D" sein!

Gruß, Sascha
FHEM 6.0 auf Raspberry PI 3 / Smartvisu
Eltako Serie 14: FAM14, FGW14-USB, FSB14, FSR14-4x, FSR14-2x, FDG14, FTS14-EM in Kombination mit Jung F50 24V Tastern
1-Wire Temperatursensoren
aus alter Zeit:
Gott sei Dank nur noch 3 Homematic Jalousie- & Schaltaktoren! Wer sich mit Funk auskennt, legt Kabel

Offline Credo

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 32
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #6 am: 10 Dezember 2021, 12:47:36 »
Hallo Andreas,

du nutzt zur Ansteuerung mit herkömmlichen Taster bestimmt das FTS14EM oder?
Falls ja, was passiert denn wenn du den Aktor FSR14-4x über die Test Funktion direkt am Gerät schaltest?
Wir die Rückmeldung dann zuverlässig erzeugt bzw. erkannt?

Beste Grüße

Credo

Offline andreas_r

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #7 am: 10 Dezember 2021, 12:51:27 »
Hallo Cybers,

ja, das Ganze ist eine Eltako "Standard"-Installation mit FAM14 Antennenmodul. Ich wundere mich allerdings, dass das DEF hier im FSR14 nicht stimmt, weil die Installation funktioniert ja so seit Jahren bereits fehlerfrei. Die Probleme mit den sporadisch fehlenden Rückmeldungen gibt es ja erst seit einigen Wochen.

Nichts desto trotz: Welches DEF müsste hier aus Deiner Sicht drin stehen?

Und zum manufID: Hier steht bei mir in der Tat im Normalfall 00D drin. Ich habe das aber aus Testgründen mal ausgewechselt, weil ich hier etwas probiert hatte. Ich habe das aber gerade nochmal auf 00D zurückgestellt und kann den Fehler immer noch nachstellen.

Viele Grüße,
Andreas

Offline andreas_r

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #8 am: 10 Dezember 2021, 12:56:20 »
Hallo Credo

du nutzt zur Ansteuerung mit herkömmlichen Taster bestimmt das FTS14EM oder?
Falls ja, was passiert denn wenn du den Aktor FSR14-4x über die Test Funktion direkt am Gerät schaltest?
Wir die Rückmeldung dann zuverlässig erzeugt bzw. erkannt?

Nein, ich nutze ausschließlich Funktaster wie zB den FT55 https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/datenblatt/Datenblatt_FT55.pdf
Alle Signale, die auf den Eltako Bus reinkommen, kommen über das FAM14 rein.

Offline Cybers

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 456
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #9 am: 12 Dezember 2021, 12:10:32 »
Geh doch bitte mal per USB-Kabel und PCT14 auf dein FAM14 und lies den Bus aus. Dann poste bitte mal die Adressen der einzelnen Geräte.
Die Adresse im DEF ist rein für den Empfang der Telegramme in FHEM. Auf welchen Positionen stehen die Drehrädchen am FAM14?

Hier mal ein List eines meiner FSR14:

Internals:
   DEF        0000000A
   FGW14_USB_MSGCNT 70408
   FGW14_USB_TIME 2021-12-12 12:13:09
   FUUID      5c473d26-f33f-e675-7015-7237b6770144b3a0
   IODev      FGW14_USB
   LASTInputDev FGW14_USB
   MSGCNT     70408
   NAME       EnO_0000000A
   NR         278
   NTFY_ORDER 50-EnO_0000000A
   STATE      off
   TYPE       EnOcean
   READINGS:
     2021-12-10 10:15:02   IODev           FGW14_USB
     2021-12-11 18:00:26   block           unlock
     2021-12-12 12:13:09   state           off
   helper:
Attributes:
   IODev      FGW14_USB
   alexaName  Flur unten Licht
   alias      EG Flur Licht
   eep        A5-38-08
   event-on-change-reading .*
   genericDeviceType switch
   group      Schaltaktor FSR14-4x
   gwCmd      switching
   manufID    00D
   room       Homekit,Alexa,Schaltschrank
   subDef     0010000A
   subType    gateway
   teachMethod RPS


Gruß, Sascha
« Letzte Änderung: 12 Dezember 2021, 12:15:11 von Cybers »
FHEM 6.0 auf Raspberry PI 3 / Smartvisu
Eltako Serie 14: FAM14, FGW14-USB, FSB14, FSR14-4x, FSR14-2x, FDG14, FTS14-EM in Kombination mit Jung F50 24V Tastern
1-Wire Temperatursensoren
aus alter Zeit:
Gott sei Dank nur noch 3 Homematic Jalousie- & Schaltaktoren! Wer sich mit Funk auskennt, legt Kabel

Offline andreas_r

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #10 am: 13 Dezember 2021, 08:02:52 »
Hallo,

hier die Adressen der relevanten Geräte für den genannten Fall:

FAM: FFE0B200 (base id)

Der USB300 hat die Base ID FFCC5E80

Für den FSR 14-4x kann ich im PCT Tool keine Adresse eigene ID finden (sollte er ja auch nicht haben, oder?). Falls Du die IDs die eingelernten Schalter sehen willst, das wären diese hier im Anhang. Zeile 13 wäre der aus meiner Sicht relevante Eintrag.

Das Rädchen steht am FAM 14 auf Position 2. (Es gibt nur ein Drehrädchen)


Danke auch für dein List des FSR14. Verstehe ich das richtig, dass Du dieses Device manuell angelegt hast mit der DEF 0000000A und damit dann auf die Signale des Tasters auf der Wand "hörst"? Ich habe damals, als ich die Aktoren eingelernt habe, die IDs der Geräte per autocreate bekommen und die DEFs einfach übernommen. Wie schon gesagt: das hat auf Anhieb funktioniert und ist auch so problemfrei über 5 Jahre lang gelaufen.
Ich würde natürlich den Setup entsprechend anpassen, wenn das was bringt. Wie bist Du beim Anlegen des Devices genau vorgegangen?


Viele Grüße,
Andreas
« Letzte Änderung: 13 Dezember 2021, 08:15:28 von andreas_r »

Offline Cybers

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 456
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #11 am: 13 Dezember 2021, 11:02:51 »
Für den FSR 14-4x kann ich im PCT Tool keine Adresse eigene ID finden (sollte er ja auch nicht haben, oder?). Falls Du die IDs die eingelernten Schalter sehen willst, das wären diese hier im Anhang. Zeile 13 wäre der aus meiner Sicht relevante Eintrag.

In der Hauptübersicht im PCT14 findest du zu jedem Gerät die Adresse. Ich habe dir dazu mal ein Bild angehängt. Bei einem FSR14-4x hast du dann zum Beispiel dort "Adr. 1-4" stehen.
Im PCT14 wird diese Adresse grundsätzlich dezimal angezeigt und muß in FHEM in hex angegeben werde!!!

Das Rädchen steht am FAM 14 auf Position 2. (Es gibt nur ein Drehrädchen)

Das FAM14 hat zwei Drehrädchen. Das untere muß auf "Auto 1" und das obere auf "BA 4" stehen. "BA 2" geht auch, allerdings mußt du dann über das PCT14 eine Scanliste der abzufragenden Geräte anlegen. Bei "BA 4" werden automatisch alle vorhandenen Geräte dauerhaft abgefragt.

Verstehe ich das richtig, dass Du dieses Device manuell angelegt hast mit der DEF 0000000A und damit dann auf die Signale des Tasters auf der Wand "hörst"?

Bei mir hat das FAM14 die BaseID "00000000" (ich dachte eigentlich, daß das beim FAM14 grundsätzlich so ist - habe es auf jeden Fall bei mehreren Installationen so). Demnach hat dann das ersten Geräte (hier als Bespiel in FSR14-4x) die Adresse 1-4 und in Fhem mußt du dann als DEF für den ersten Kanal die Adresse 00000001, Kanal 2 -> 00000002, usw.. Bei Adresse 10 wäre dann in Fhem im DEF die "0000000A"
Dieser Teil hat nichts mit den Tastern zu tun! Der ist nur für die Rückmeldungen der Aktoren! Die Taster  müssen is Fhem separat eingerichtet werden!

Was mir gerade auffällt: Hast du das FAM14 per USB mit deinem Fhem-Server per USB verbunden?
FHEM 6.0 auf Raspberry PI 3 / Smartvisu
Eltako Serie 14: FAM14, FGW14-USB, FSB14, FSR14-4x, FSR14-2x, FDG14, FTS14-EM in Kombination mit Jung F50 24V Tastern
1-Wire Temperatursensoren
aus alter Zeit:
Gott sei Dank nur noch 3 Homematic Jalousie- & Schaltaktoren! Wer sich mit Funk auskennt, legt Kabel

Offline andreas_r

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #12 am: 13 Dezember 2021, 12:04:37 »
Zitat
In der Hauptübersicht im PCT14 findest du zu jedem Gerät die Adresse. Ich habe dir dazu mal ein Bild angehängt. Bei einem FSR14-4x hast du dann zum Beispiel dort "Adr. 1-4" stehen.
Ok, das meintest Du. Das hatte ich zuerst nicht unter Adresse verstanden. In meinem Fall hat der FSR14-4x die Adressen 17 bis einschließlich 20. Der im Test verwendete Schalter ist auf der 17.

Zitat
Das FAM14 hat zwei Drehrädchen.
Bei mir zumindest nicht. Ich vermute, dass Eltako hier in der Zwischenzeit eine neue Version herausgebracht hat. Anbei auch noch ein Bild davon. Bei der Version von FAM zeit das PCT14 auch V1.2 an.

Zitat
Was mir gerade auffällt: Hast du das FAM14 per USB mit deinem Fhem-Server per USB verbunden?
Nein, der USB300 kommuniziert nur über Funk mit dem FAM14. Es gibt keinerlei Kabel zwischen FHEM und der Eltako Installation.

Zitat
Bei mir hat das FAM14 die BaseID "00000000"
Bei mir zeigt das PCT14 zumindest eine andere Base ID an (anderer Screenshot)

Offline LHBL2003

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 87
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #13 am: 14 Dezember 2021, 22:58:27 »

Das FAM14 hat zwei Drehrädchen. Das untere muß auf "Auto 1" und das obere auf "BA 4" stehen. "BA 2" geht auch, allerdings mußt du dann über das PCT14 eine Scanliste der abzufragenden Geräte anlegen. Bei "BA 4" werden automatisch alle vorhandenen Geräte dauerhaft abgefragt.

Bei mir hat das FAM14 die BaseID "00000000" (ich dachte eigentlich, daß das beim FAM14 grundsätzlich so ist - habe es auf jeden Fall bei mehreren Installationen so). Demnach hat dann das ersten Geräte (hier als Bespiel in FSR14-4x) die Adresse 1-4 und in Fhem mußt du dann als DEF für den ersten Kanal die Adresse 00000001, Kanal 2 -> 00000002, usw.. Bei Adresse 10 wäre dann in Fhem im DEF die "0000000A"
Dieser Teil hat nichts mit den Tastern zu tun! Der ist nur für die Rückmeldungen der Aktoren! Die Taster  müssen is Fhem separat eingerichtet werden!

Was mir gerade auffällt: Hast du das FAM14 per USB mit deinem Fhem-Server per USB verbunden?

Die beiden Punkte oben kann ich auch so bestätigen: Auto 1 / BA 4 / Adresse 1-4 = 00000001 bis 00000004
Ich mach das bei mir aktuell so, dass ich dann meine subDef FF000001 bis FF000004 benenne um eine einfachere Zuordnung zu haben, aber ob der Plan auf Dauer aufgeht, fehlt mir noch der Fertige Hausumbau um alle Module im Einsatz zu sehen. :D

Was ich mal gehört / gelesen und von Support Eltako gehört habe, dass man eher das ELTAKO_FGW14 verwendet sollte und nicht die USB Schnittstelle von FAM14 für eine dauerhafte Kommunikation zu z.b. FHEM. Da die Schnittstelle nicht für Dauereinsätze ausgelegt ist. Daher habe ich mir damals die ELTAKO FGW14 Schnittstelle gleich mit bestellt.

Offline andreas_r

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
Antw:Eltako: Rückmeldung wird manchmal nicht erkannt
« Antwort #14 am: 15 Dezember 2021, 15:53:58 »
Wie gesagt: Ich kommuniziere mit dem Eltako Bus ja ausschließlich über Funk, von dem her sollte das ja passen.

Nochmal zu den IDs: Könntet ihr mir mal beschreiben, wie ihr grundsätzlich Eure Geräte mit FHEM gekoppelt habt? Über Autocreate oder alles manuell eingerichtet? Vielleicht stelle ich das dann mal mit einem Aktor so nach.


Viele Grüße,
Andreas