Autor Thema: RSSI: Unterschiede bei on/off  (Gelesen 455 mal)

Offline Flachzange

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
RSSI: Unterschiede bei on/off
« am: 25 Oktober 2021, 20:00:40 »
Hallo zusammen,

weil es mir gerade mal wieder aufgefallen ist. In meiner EnOcean-Installation kann ich von Beginn an beobachten, dass bei Lichtaktoren vom Typ Eltako TF61L ein "set <device> on" bei grenzwertigen Funkverbindungen reproduizerbar funktioniert, wohingegen es dass "set <device> off" reproduzierbar nicht tut. Es liegt nachweislich an der (schlechten) Funkverbindung.

Was ist die Erklärung dafür?

Danke schon mal!

Offline Pfriemler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3997
  • geht nich gips nich
Antw:RSSI: Unterschiede bei on/off
« Antwort #1 am: 26 Oktober 2021, 22:42:13 »
ganz zufällig gefunden: Generell wird ein eingeschalteter Verbraucher mehr elektromagnetische Störungen verursachen als ein ausgeschalteter (was für eine Erkenntnis!). Schon die intern Mehrbelastung der Schaltungsversorgung durch das angezogene Relais kann das verursachen. Das Quentchen kann das i-Tüpfelchen auf dem Rauschteppich sein, der die Erkennung des Ausschaltbefehls verhindert.

Ich kenne das zwar nicht von EnOcean, aber von IT und sogar Homematic auch.
"Änd're nie in fhem.cfg, denn das tut hier allen weh!" *** Wheezy@Raspi(3), HMWLAN+HMUART, CUL868(SlowRF) für FHT+KS+FS20, miniCUL433, Rademacher DuoFern *** "... kaum macht man es richtig, funktioniert es ..."
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen