FHEM - Hausautomations-Systeme > KNX/EIB

Beta-Test neues KNX-IO Modul

(1/8) > >>

erwin:
Hi,
ich hab ein neues KNXIO Modul gebastelt, dass mittelfristig das TUL und KNXTUL Modul ablösen soll und zusätzlich noch weitere Optionen bietet, wie KNX in FHEM integriert werden kann.
Ich bin auf der Suche nach eingen mutigen  ;D Beta Testern.
Folgenden connectivity optionen gibts:

* H Host Mode - connect to a KNX-router with UDP point-point protocol.
  This is the mode also used by ETS when you specify KNXNET/IP as protocol. You do not need a KNXD installation. The protocol is complex and timing critical!
  If you have delays in FHEM processing close to 1 sec, the protocol may disconnect. It should recover automatically,
  however KNX-messages could have been lost!
* M Multicast mode - connect to KNXD's or KNX-router's multicast-tree.
  This is the mode also used by ETS when you specify KNXNET/IP Routing as protocol.
  If you have a KNX-router that supports multicast, you do not need a KNXD installation. Default address:port is 224.0.23.12:3671
  Pls. ensure that you have only one GW/KNXD in your LAN that feed the multicast tree!
  This mode requires the IO::Socket::Multicast perl-module to be installed on yr. system.
  On Debian systems this can be achieved by <code>apt-get install libio-socket-multicast-perl</code>.
* T TCP Mode - uses a TCP-connection to KNXD (default port: 6720).
  This mode is the successor of the TUL-modul, but does not support direct Serial/USB connection to a TPUart-USB Stick.
  If you want to use a TPUart-USB Stick or any other serial KNX-GW, use either the TUL Module, or connect the USB-Stick to KNXD and in turn use modes M,S or T to connect to KNXD.
* S Socket mode - communicate via KNXD's UNIX-socket on localhost. default Socket-path: /var/run/knx
  Path might be different, depending on knxd-version or -config specification! This mode is tested ok with KNXD version 0.14.30. It does NOT work with ver. 0.10.0!Modul-src (fhem cmd-line):

--- Code: ---update add https://raw.githubusercontent.com/erw111n/FHEM-KNX/main/controls_KNXIO.txt
--- Ende Code ---

Hinweise:
fhem config sichern!
nach der definition die bisherigen io-module (TUL / KNXTUL) löschen, da diese keine (funktionierende) disable Möglichkeit haben!
restart fhem

Mode H: ist komplex und timing kritisch! (< 1sec). Indikatonen dass fhem zu langsam reagiert / etwas länger als 1 sekunde braucht sind Log-mesages:

--- Code: ---TunnelRequest received: duplicate message received ...
TunnelRequest received: out of sequence ....
KNXIO_TunnelRequestTO hit - ...

--- Ende Code ---
evtl. hilft der cmd: "apptime average function" herauszufinden, welches modul zu langsam ist....Verdächtig sind bei mir z.b.: OneWire und SVG.
Mode S: funktioniert mit knxd version 0.14.30 - mit version 0.10.0 bei mir nicht! Wenn ihr testet, dann bitte um feedback der knxd version.
Mode M: kann ich nur gegen knxd testen, interessant wäre ein test mit einem KNX-Router der Multicast spricht! dazu natürlich den knxd beenden!
definitions syntax ist in der cmd-ref.

Ein Wechsel der modes sollte im laufenden Vetrieb möglich sein! Das Modul verwendet DevIO (wo immer möglich), mit einigen patches für devio wärs noch schöner, aber das ist der übernächste Schritt!
Offizielles release wird noch dauern, es fehlen noch einige Error- recovery routinen, speziell für mode H und vor allem euer Feedback!  ;D

Happy testing und Danke!
erwin

baerm:
Hallo Erwin,
vielen Dank für diese Weiterentwicklung. Ich finde es super, dass sich bei FHEM immer noch die Module weiterentwickeln - auch wenn ich das Gefühl habe, es passiert um einiges weniger als noch vor 3-4 Jahren.
Ich verwende KNXD in Version 0.14.35 und würde mich evtl mit einer Testinstanz darüber wagen. Das Echtsystem ist mir zu wichtig und will ich derzeit nicht angreifen.
Was mir nicht ganz klar ist, was der Vorteil der neuen Version sein wird. Geht es hier nur um die Wartbarkeit bzw Modulpflege, oder soll sich aus "Usersicht" etwas wesentliches verbessern? Neue Features? Performance? Aktuell funktioniert ja mein Setup so sehr gut und die KNX Schnittstelle läuft und läuft und läuft  ;D
lg,
Matthias

erwin:
Hi,
völlig richtig, einerseits gehts um die Wartbarkeit, aber wichtiger war (für mich), (fast) alle Möglichkeiten mit einem KNX system zu kommunizieren in einem Modul zu haben.
Bisher: TUL-Modul -> entspricht mode T , KNXTUL -> entspricht mode M
Und einiges an Performance und sollte auch besser werden...

Der Socket-mode könnte für jene interessant sein, die den knxd auf dem selben host wie FHEM betreiben - Kommunikation NICHT übers Netzwerk, sondern über (virtuelles) File-IO.
Der mode H ist was für Menschen, die den knxd nicht mögen...  ;D

Performance Vergleiche zwischen den modes habe ich dzt. keine.
Der code ist kein Merge der beiden bestehenden Module, sondern fast völlig neu geschrieben... deßwegen auch die Suche nach den "mutigen" Beta-Testern!

Amenophis86:
Hey erwin, finde es auch super aber da ich seit 1.10 ne neue Stelle habe, kann ich aktuell leider nicht testen, da fehlt mir einfach die Zeit. Finde es aber gut, wenn alles in ein Modul überführt wird :)

GammaTwin:
Hallo erwin,

ich habe es mal "mutig" in mein System geworfen, Setting M.

Nach den ersten 2 Minuten kann ich sagen, es läuft :)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln