FHEM > FHEMWEB

setList im notify als Frontendgestaltung, Parameingabe und Dummy Einsparung

(1/5) > >>

Ellert:
Falls Bedarf für die Ergänzung von notify um das Attribut setList besteht, kann der Wunsch hier geäussert werden,

da zu diesem ursprünglichen Vorschlag: https://forum.fhem.de/index.php/topic,123886.msg1184740.html#msg1184740 nicht jeder antworten kann..


--- Zitat von: rudolfkoenig am 06 November 2021, 11:45:10 ---Danke fuer die Erklaerung. Ich bin nicht abgeneigt, setList in notify einzubauen, falls auch Andere dafuer sind.

--- Ende Zitat ---

Mit setList im notify wäre es dann möglich FHEMWEB-Widgets direkt in das notify einzubauen und im Befehlsteil abzufragen. Der Umweg über ein Dummy wäre nicht mehr erforderlich.

Beispiele für die im notify verwendbaren Widgets gibt es hier: https://wiki.fhem.de/wiki/FHEMWEB/Widgets

Beta-User:
Wie bereits im anderen Thread mitgeteilt, wäre ich prinzipiell für ein UI-Interface für "setreading", finde aber die Namensgebung nur begrenzt hilfreich, und würde eher für was anderes votieren wie z.B. "readingsWidgets".

MAn. wäre das weiterhin eher was, was eher in das allgemeine framework einzuordnen wäre.

Eine Funktionalität

--- Code: ---set <notify> <setList-Element> xy
--- Ende Code ---
braucht es dagegen mAn. nicht. Setter, die nichts bewirken (außer ein mehr oder weniger beliebiges Reading ohne weitere Funktion zu setzen) finde ich für die User verwirrend.

Benni:
Wie um Ursprungs-Thread bereits geschrieben, bin ich für die setList-Variante. [-> s. Edit hier!]

Hätte aber gerne aber auch noch das stateFormat am Notify, um zusätzlich zur Eingabe auch die Ausgabe entsprechend beeinflussen zu können.

gb#

Edit:
Nachdem ich Beta-Users Beitrag noch mal aufmerksam gelesen habe, finde ich die Idee eines generellen UI-Interface für setreading mit entsprechender Widget-Zuweisung auch sehr reizvoll! Vor allem, weil es nicht auf notify begrenzt wäre.

rudolfkoenig:
Die Idee mit readingsWidgets finde ich auch interessant, habe aber keine konkrete Idee, wie ich es realisieren soll, damit eine mit setList vergleichbare Funktionalitaet geboten wird.
Ein weiteres Poblem ist, dass Readings eigentlich(TM) dem Modul gehören, der Benutzer sollte sie nicht aendern. Ich rechne mit Aufstand einiger Modulautoren, wenn das Aendern weiter erleichtert wird, dann kommen naemlich auch unbedarfte Anwender auf die Idee, das zu tun.

Mein Angebot bleibt fuer den Spatz, die Taube muss jemand Anderes fangen.

Damian:
Im DOIF z. B. kann man ein beliebiges FHEM-Widgets definierten, ohne setList, ReadingList oder sonst etwas definieren zu müssen, siehe:

https://wiki.fhem.de/wiki/DOIF/uiTable_Schnelleinstieg#FHEM-Widgets_mit_der_Funktion_widget

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln