FHEM - Hausautomations-Systeme > Homematic

LC-Dim1PWM-CV mit Eltako Schalter dimmen

(1/1)

awex102:
Hallo zusammen,

ist es möglich, den LC-Dim1PWM-CV mit einem vorhandenen Eltako EnOcean Wipp-Schalter zu dimmen?

Danke und Gruß

Pfriemler:
"Nichts ist unmöööööglich" (eine bekannte Autowerbung aus den 90ern) auch in FHEM.
Die Frage ist, ob es sinnvoll ist und funktioniert.
Du musst die Events des Eltakos in FHEM verarbeiten und als Dimm-Befehle an den Homematic-Aktor schicken lassen. Das funktioniert in der Regel eher hakelig und verzögert und würde bei mir nur als Notbehelf durchgehen. Lieber den Eltako durch eine passende Fernbedienung aus der Homematic-Familie ersetzen und direkt koppeln.
jm2c

awex102:
Danke! Um das Event-Weiterschieben zu vermeiden:

Gibt es die Möglichkeit, den bestehenden Schalter zu nutzen, um vorkonfigurierte DIMM-Werte anzufahren?

Also z.B. 1x Anschalten drücken: 100%, dann nochmal An drücken 80%, nochmal An drücken 30%, nochmal An drücken wieder 100% usw. .
Einmal Aus drücken: Zustand aus.

Gruß
Christian

Pfriemler:
Auch das ist eine Programmieraufgabe: Zählvariable, jedes Event schaltet eins weiter, ggf. Rücksprung, dann passenden pct-Wert an Dimmer senden...

Beta-User:
Vielleicht ein etwas anderer Ansatz: Welche Events kommen denn?

Du kannst uU. z.B. auch einen langsamen "dimdown"-Befehl mit "rampTime" starten gefolgt von einem "stop"-Kommando beim Loslassen eines Long-Pushes... Setzt aber beides voraus, dass die Events sehr schnell nach dem physischen Tastendruck kommen und die Reaktion auch sehr schnell umgesetzt wird, sonst wird das nicht als intuitive Bedienoption durchgehen können...

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln