Autor Thema: migration von Homematic zu Homematic IP oder Parallelbetrieb?  (Gelesen 201 mal)

Offline macfly

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 164
Hallo zusammen,

ich habe eine alte fhem-Umgebung mit einer VCCU, die als Geräte jeweils ein HM-CFG-USB und ein eQ3-HM-LGW kennt. In Summe sind 10 Heizkörper (HM-CC-RT-DN) und knapp 20 Tür und Fenstersensoren (HM-SEC-SCO) verbaut.

Ich würde nun gerne Präsenzmelder von Homematic verwenden (HM-SEC-SCO), dazu brauch ich das passende Gateway. Ich hab hier ein  RPI-RF-MOD dafür rumliegen.

Was würdet ihr mir vorschlagen, wie ich das am besten migriere?

1.) Kann ich den RPI-RF-MOD als weiteres device für die VCCU einpflegen und dann die HM-SEC-SCO einfach an der vccu anmelden?
2.) Oder nehm ich den RPI-RF-MOD einfach so in Betrieb, mach den fhem bekannt und melde die HM-SEC-SCO an dem RPI-RF-MOD an und fahre Doppelbetrieb von RPI-RF-MOD und VCCU?
Oder 3.) so wie 2.) und migriere alle Geräte (30 Stück, seufz)  auf den RPI-RF-MOD?

3.) hätte den Nachteil, dass ich Funkreichweitenprobleme bekomme ...

Hat da jemand eine Meinung zu?

liebe Grüße,
Friedhelm


 

Offline marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5969
Antw:migration von Homematic zu Homematic IP oder Parallelbetrieb?
« Antwort #1 am: 29 November 2021, 14:58:54 »
Such mal nach HMCCU. Parallelbetrieb ist möglich aber HMIP nur in Verbindung mit einer CCU (Raspberymatic, Debmatic ....).

 

decade-submarginal