Autor Thema: RFXtrx433 empfängt nur noch  (Gelesen 2523 mal)

duese

  • Gast
RFXtrx433 empfängt nur noch
« am: 23 April 2013, 08:43:30 »
Hallo zusammen,

mein RFXtrx433 scheint seid kurzem nur noch zu empfangen. Ich betreibe diesen an einer FB7390 und hatte zuvor versucht in am RPI zum laufen zu bringen, nachdem ich ihn wieder an mein altes System (FB7390) stöpseln wollte stelle ich fest, das ich nicht mehr senden kann.
Meint ihr der RFXtrx433 könnte über den Jordan gegangen sein??? Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß
Daniel

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2959
    • Homepage
Aw: RFXtrx433 empfängt nur noch
« Antwort #1 am: 23 April 2013, 15:08:51 »
Was sagt denn die Windows Software (RFXmngr) wenn du mit dem Stick was sendest?



Gruß
Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

duese

  • Gast
Aw: RFXtrx433 empfängt nur noch
« Antwort #2 am: 23 April 2013, 15:42:39 »
Hallo Daniel,

kannte die Software RFXmgr bislang noch nicht, werd sie nachher zu Haus aber gleich mal testen und berichte dann.

Gruß
Daniel

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Aw: RFXtrx433 empfängt nur noch
« Antwort #3 am: 23 April 2013, 16:26:20 »
Die Windows-Software RFXmngr (siehe http://www.rfxcom.com/Documents/RFXmngr.zip) ist quasi die Referenzsoftware vom RFXtrx433, direkt von RFXCOM programmiert.

- Woraus schließt Du, dass RFXtrx433 nur noch empfängt? Welcher set-Befehl funktioniert nicht?
  Bei wie vielen Geräten hast Du das getestet?
- Welche Firmware setzt Du ein (wird bei der Initialisierung in fhem.log angezeigt)?

MfG Willi

 
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

duese

  • Gast
Aw: RFXtrx433 empfängt nur noch
« Antwort #4 am: 23 April 2013, 17:12:42 »
Hallo Willi,

1. Wenn ich an der Intertechnofernbedienung schalte, empfängt FHEM den Status, meine Schalter die sonst funktionierten, schalten jedoch keine Intertechno Steckdose.
2. Getestet habe ich das bei drei Geräten, zwei IT Steckdosen und bei den Rauchmeldern.
3. Firmware ist die 62, im log folgende Einträge dazu:
2013.04.23 12:05:49 3: Opening TRX_3 device /dev/ttyUSB3
2013.04.23 12:05:49 3: Setting TRX_3 baudrate to 38400
2013.04.23 12:05:49 3: TRX_3 device opened
2013.04.23 12:05:50 1: TRX: Init OK
2013.04.23 12:05:50 1: TRX: Init status: '433.92MHz transceiver, firmware=62, protocols enabled: LaCrosse Hideki OREGON HOMEEASY AC ARC X10 '

MfG
Daniel

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Aw: RFXtrx433 empfängt nur noch
« Antwort #5 am: 23 April 2013, 17:37:55 »
Wenn ich es recht verstehe, probierst Du es über die Weboberfläche.

Könntest DU mal versuchen als FHEM-Kommandozeile die sets abzugeben:
- Telnet IP-Fritzbox 7072
> set GERAETENAME on

Was für eine Rückmeldung kommt? Fehlermeldung? Was passiert?

Welche Version von TRX_LIGHT hast Du (Versionenummer im Header der Datei 46_TRX_LIGHT.pm?
Beispiel:
   # $Id: 46_TRX_LIGHT.pm 3064 2013-04-12 05:57:50Z wherzig $


Um sicherzustellen, dass es keine Probleme mit dem RFXtrx433 gibt, kannst Du probieren mittels RFXmngr zu schalten.

Hast Du in letzter Zeit die Firmware neu geflasht?

-- Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Aw: RFXtrx433 empfängt nur noch
« Antwort #6 am: 23 April 2013, 17:47:34 »
Eine andere Möglichkeit wäre, dass es ein Reichweitenproblem gibt. Oder Problem mit der Ausrichtung der Antenne.

Hast Du mal versucht einer der Steckdosen in der Nähe des RFXtrx433 aufzubauen und zu schalten?
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

duese

  • Gast
Aw: RFXtrx433 empfängt nur noch
« Antwort #7 am: 23 April 2013, 17:55:28 »
Im Grund habe ich größtenteils per telnet abgesendet, da ich andFHEM nutze und es auf telnet gestellt ist.
Mittlerweile läuft nach einem Firmwareupdate wieder alles, ist schon merkwürdig gewesen.

Falls noch interessant, Versionsnummer vom Module ist:
# $Id: 46_TRX_LIGHT.pm 3055 2013-04-08 18:33:01Z wherzig $
 Fehlermeldung war meist:

2013.04.21 17:48:54 3: No I/O device found for WZ_Brunnen

Reichweitenproblem war es denke ich nicht, da Steckdosen in der nähe. IODev passte eigentlich auch.
Wobei das mit der Reichweite blöd ist, da man das USB Device immer am der FB, also Server sein muß und niergens anders im LAN sein kann. Vielleicht bekomme ich das ja noch bei Gelegenheit mit dem RPI vernünftig ans laufen

MfG
Daniel