Autor Thema: 10_EnOcean V3109 - Erweiterungen und Überarbeitungen  (Gelesen 3082 mal)

Offline klaus.schauer

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1211
10_EnOcean V3109 - Erweiterungen und Überarbeitungen
« am: 24 April 2013, 11:58:18 »
In dieser Version sind folgende Ergänzungen, Änderungen und Fehlerbereinigungen enthalten:

   1. Die EEP-Profile für Aktoren z. B. Dimmer und Rolloaktoren setzen jetzt für unidirektionale Aktoren z. B. Eltako  FSB12 das reading "state" beim set-Befehl. Unterschieden werden die unidirektionalen und bidirektionalen Aktoren über das attr subDef. Für unidirektionale Aktoren darf deshalb subDef nicht verwendet werden!

   2. Mit dem neuen Profil "contact" (Single Input Contact, Door/Window Contact) können jetzt auch 1BS Telegramme (EEP D5-00-01) gesendet werden.

   3. Das EEP-Profil PHC Gateway wurde im neuen Standard 2.5 umbenannt in Gateway. Die Namen der Attribute wurden entsprechend angepasst und funktional erweitert. Die Umbenennung erfordert leider auch eine Änderung in der fhem.cfg! Die Attribute phcGateway und phcCmd ändern sich:
      a. phcGateway >> gateway
      b. phcCmd >> gwCmd

   4. Normalerweise ist das EEP-Protokoll (Fhem Profil) mit dem empfangen und gesendet wird identisch, z. B. attr <name> subType gateway, attr <name> gwCmd dimming. Mit den neuen Attribut subTypeSet kann jetzt das Profil getrennt festgelegt werden, mit dem gesendet werden soll. Das ist z. B. beim Dimmer für Leuchtstofflampen (Eltako
   FSG70/1-10V) sehr praktisch. Der Dimmer sendet zwar Quittierungsmeldungen mit dem Dimmerprofil. Er kann aber nur mit dem Profil switch gesteuert werden, also hier zusätzlich attr <name> subTypeSet switch. Unterschiedliche Profile für ein Device sind auch für neuere Profile notwendig, z. B. Gateway (EEP A5-38-08), Blind Command Central in Verbindung mit Blind Status (EEP A5-11-03).

   5. Die Parameterisierung des Profils Gateway (EEP A5-38-08), Dimming of fluorescent lamps wurde geändert, attr subTypeSet statt model.

   6. Profile von EEP 2.1 zu EEP 2.5 aktualisiert: EEP A5.13.xx hat einen neuen Profilnamen, einfach zur Aktualisierung ein neues Teach-In Telegramm senden.

   7. EEP V 2.5 enthält  für das Profil Gateway jetzt 7 Kommandos. Das Kommando "Blind Command Central" wurde neu aufgenommen. Das Kommando hat derzeit eher noch einen experimentellen Charakter. Insbesondere konnte ich noch nicht klären, wie und ob die in der Profilbeschreibung angegebenen Flags bei den einzelnen Befehlen gesetzt werden müssen.

   8. Neue EEP 2.1 Profile: Lighting Controller State (EEP A5-11-01), Temperature Controller Output (EEP A5-11-02)

   9. Neue EEP 2.5 Profile: VOC Sensor (EEP A5-09-05), Radon Sensor (EEP A5-09-06), Particles Sensor (EEP A5-09-07), Blind Status (EEP A5-11-03), Extended Lighting Status (EEP A5-11-04), Sun Position and Radiation (EEP A5-13-10)

   10. EEP A5-12-xx: Fehlerbereinigung

   11. Aus Version 2968: Beim Teach-In wurden manchmal die angelernten Attribute nicht zuverlässig in fhem.cfg gespeichert. Der Fehler ist behoben  (Schorsch M.). Nachtrag: Bei einem Test von tobias6789 wurden die angelernten Attribute nach dem Teach-In dennoch nicht vollständig gespeichert. Wird weiter beobachtet.

   12. Aus Version 2968: Beim Profil MD15 können jetzt die Geräte durch Fhem gesteuert werden. Die Übertragung  der Isttemperatur von Fhem zum MD15 ist derzeit nicht möglich. Hierzu laufen Tests  (krikan). Zusätzliche Befehle im Service Mode sind verfügbar und zu testen.

Danke für die bisherigen Rückmeldungen und Tests. Ich möchte nochmals darum bitten, die neuen Profile zu testen. Für mich ist dies wegen der fehlenden Testobjekte nicht möglich.

tobias6789

  • Gast
Aw: 10_EnOcean V3109 - Erweiterungen und Überarbeitungen
« Antwort #1 am: 25 April 2013, 22:44:05 »
zu 12.)  MD15

Ich habe eben das thema testen wollen.
1. Habe fhem zum Pairing aufgefordert mit  --> set TCM310_0 pairForSec 600
2. Knopf am MD15 gedrückt (blinkt schnell keine bestätigung)
3. Knopf erneut gedrückt und siehe da es bestätigt durch ein zweifaches beep beep
 folgendes hat autocreate dann in die CFG geschrieben:


define EnO_sensor_01002AB7 EnOcean 01002AB7
attr EnO_sensor_01002AB7 manufID 00A
attr EnO_sensor_01002AB7 room EnOcean
attr EnO_sensor_01002AB7 subType MD15
define FileLog_EnO_sensor_01002AB7 FileLog ./log/EnO_sensor_01002AB7-%Y.log EnO_sensor_01002AB7
attr FileLog_EnO_sensor_01002AB7 logtype text
attr FileLog_EnO_sensor_01002AB7 room EnOcean
define EnO_sensor_0085E2D4 EnOcean 0085E2D4
attr EnO_sensor_0085E2D4 room EnOcean
attr EnO_sensor_0085E2D4 subType sensor
define FileLog_EnO_sensor_0085E2D4 FileLog ./log/EnO_sensor_0085E2D4-%Y.log EnO_sensor_0085E2D4
attr FileLog_EnO_sensor_0085E2D4 logtype text
attr FileLog_EnO_sensor_0085E2D4 room EnOcean


--> Warum 2 IDs?


4. Im room EnOcean die Einträge kontrolliert  --> Bei EnO_sensor_01002AB7 scheint es das MD15 zu sein.
   Bei EnO_sensor_0085E2D4 steht nur Sensor

5.  set EnO_sensor_01002AB7 valveOpen
6. 10 Minuten gewartet und das Ventil hat komplett göffnet.


Soweit so gut. Wie kann ich nun in abhängigkeit von Temperaturen das Ventil regeln?
Und warum erscheint da eine 2. ID was nur States ausgibt.

Vielen Dank!

Offline klaus.schauer

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1211
Aw: 10_EnOcean V3109 - Erweiterungen und Überarbeitungen
« Antwort #2 am: 26 April 2013, 07:02:27 »
Zitat von: tobias6789 schrieb am Do, 25 April 2013 22:44
zu 12.)  MD15

Ich habe eben das thema testen wollen.
1. Habe fhem zum Pairing aufgefordert mit  --> set TCM310_0 pairForSec 600
2. Knopf am MD15 gedrückt (blinkt schnell keine bestätigung)
3. Knopf erneut gedrückt und siehe da es bestätigt durch ein zweifaches beep beep
 folgendes hat autocreate dann in die CFG geschrieben:


define EnO_sensor_01002AB7 EnOcean 01002AB7
attr EnO_sensor_01002AB7 manufID 00A
attr EnO_sensor_01002AB7 room EnOcean
attr EnO_sensor_01002AB7 subType MD15
define FileLog_EnO_sensor_01002AB7 FileLog ./log/EnO_sensor_01002AB7-%Y.log EnO_sensor_01002AB7
attr FileLog_EnO_sensor_01002AB7 logtype text
attr FileLog_EnO_sensor_01002AB7 room EnOcean
define EnO_sensor_0085E2D4 EnOcean 0085E2D4
attr EnO_sensor_0085E2D4 room EnOcean
attr EnO_sensor_0085E2D4 subType sensor
define FileLog_EnO_sensor_0085E2D4 FileLog ./log/EnO_sensor_0085E2D4-%Y.log EnO_sensor_0085E2D4
attr FileLog_EnO_sensor_0085E2D4 logtype text
attr FileLog_EnO_sensor_0085E2D4 room EnOcean


--> Warum 2 IDs?


4. Im room EnOcean die Einträge kontrolliert  --> Bei EnO_sensor_01002AB7 scheint es das MD15 zu sein.
   Bei EnO_sensor_0085E2D4 steht nur Sensor

5.  set EnO_sensor_01002AB7 valveOpen
6. 10 Minuten gewartet und das Ventil hat komplett göffnet.


Soweit so gut. Wie kann ich nun in abhängigkeit von Temperaturen das Ventil regeln?
Und warum erscheint da eine 2. ID was nur States ausgibt.

Vielen Dank!

Super die MD15 Tests gehen weiter.

Das Problem mit dem 2. Teach-In ist bekannt. Leider hatte ein letztlich bereitgestellter Lösungsvorschlag Nebenwirkungen, siehe http://forum.fhem.de/index.php?t=msg&th=11843&start=0&rid=293. Was anderes ist mir bisher nicht eingefallen.

Könnte es sein, dass das zweite Device 0085E2D4 ein anderes Gerät ist, das zwischenzeitlich ein Telegramm  gesendet hat? Letztlich wurde bei mir auch ein device angelegt, das ich nicht zuordnen konnte.
 
Vielleicht könnten im ersten Schritt erst einmal alle Steuerbefehle mit Ausnahme von set <name> desired-temp <value> auf ihre richtige Funktion hin getestet werden. Bei set <name> runInit ist mir im Augenblick zudem nicht klar, was eigentlich dabei passiert und ob man diesen oder die anderen "Service on"-Befehle für die Inbetriebnahme benötigt.

Der Befehl set <name> desired-temp <value> scheint derzeit nicht vollständig zu funktionieren. Die Isttemperatur wird derzeit deshalb fest mit 20° gesendet. Lt. Profilbeschreibung sollte aber ein variabler Wert nötig sein, damit der interne PI-Regler des MD15 auch korrekt arbeiten kann. Ich hoffe deshalb hier auf gute Ideen.
 

 

Offline karpate

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 327
Aw: 10_EnOcean V3109 - Erweiterungen und Überarbeitungen
« Antwort #3 am: 26 April 2013, 20:13:40 »
zu 1.)
Kann Änderung des Readings State für FSB12 bestätigen.
# Pi3 (BBB;FB7390)
# TCM310, CUL V4, HM-CFG-LAN,JeeLink,Tradfri,ESP32-Cam@MQTT: Wasseruhr