Autor Thema: panStamp support  (Gelesen 139325 mal)

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3587
Aw: panStamp support
« Antwort #165 am: 26 Juli 2013, 19:43:45 »
Hi,
ich habe den panstamp noch mit den 10ms geflashed. Alles Test, noch hängt da kein Sensor dran.
Ich habe den Panstamp nach deiner Anleitung in der IDE angelegt. Wird im Fenster angezeigt als: "Panstamp v2.0 (3.3V, 8Mhz) w/ ATmega328 on /dev/ttyUSB0"

Den Panstamp mittels RegSet habe ich noch nicht eingestellt, anscheinend klemmt es ja schon vorher irgendwo..
Ich habe gemäß Anleitung auf der panstamp WikiSeite alle DemoSketche in die IDE unter Examples/panstamp eingeladen
Edit2: läuft auf einem DebianSystem, siehe Signatur
Edit3: ich habe festgestellt, das das BatteryBoard einen leisen, aber sehr,sehr hohen frequenten Ton von sich gibt wenn der panstamp im sleepModus ist
Edit4: Wenn ich den Sketch kompiliere ist er so groß: Binäre Sketchgröße: 8.028 Bytes (von einem Maximum von 30.720 Bytes)
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18680
Aw: panStamp support
« Antwort #166 am: 26 Juli 2013, 20:47:09 »
so wie die messages aussehen geht dein panstamp nie in den sleepmodus sondern sendet wie verrückt mehr als 20 nachrichten pro sekunde.

die ide einstellungen schauen ok aus. und der sketch ist auch der ganz normale wie es ausschaut.

das mit den fehlenden zeilenumbrüchen im log file ist sehr irritierend. aber hat nichts weiter mit dem problem zu tun denke ich.

das setzen der adresse und des sende intervalls sollte troz allem funktionieren. in fhem die beiden regSetzen und dann erst die batterie rein.

ich hab mal eine etwas geänderte version von soilmoisture.ino angehängt. da wird zum einen maximal jede minute ein mal gesendet. egal ob der sleep mode geht oder nicht und es wird
die kleine led auf dem board eingeschaltet bevor der sleep mode aktiviert wird und danach wieder aus.

ich kann gerade nicht testen was mit der led im sleep mode wirklich passiert. aber sie sollte entweder an oder aus sein. nicht so schnell flackern das sie gedimmt erscheint.

gruss
  andre

edit: ich habe gerade in 34_SWAP einen check eingebaut der versucht die kaputten nachrichten zu erkennen die durch den überlaufenden buffer erzeugt werden. damit sollte zumindest fhem nicht abstürzen.
das eigentliche problem ist aber das viel zu schnelle senden. ich habe noch keine idee woran es liegt. ich hab daniele bernguer von panstamp auch eben danach gefragt.
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3587
Aw: panStamp support
« Antwort #167 am: 26 Juli 2013, 21:12:10 »
danke dir, morgen abend gehts weiter...
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18680
Aw: panStamp support
« Antwort #168 am: 27 Juli 2013, 00:54:47 »
daniele hat eventuell eine erklaerung gefunden. ich versteh zwar noch nicht warum es gerade dich betrifft und sonst scheinbar noch nicht aufgetreten ist aber vielleicht liegt es daran das dein system langsamer ist und deshalb das buffer voll laufen es erst bemerkbar macht.

bitte versuch das sende intervall zu setzen. ein paar minuten sollten ok sein. also zb. in hex 0100 sekunden oder so. das sollte auch mit dem sketch gehen der jetzt drauf ist und zu viel sendet. erst das regSet und dann die batterie rein. der wert wird dann in der 3 sekunden initialisierungsaequenz übertragen. da ist ja noch alles ok.

gute nacht
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3587
Aw: panStamp support
« Antwort #169 am: 27 Juli 2013, 06:45:39 »
Hi,
nachdem ich das sendeintervall auf 0200 gestellt habe, scheint es ruhiger zu sein. Ich teste noch weiter
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18680
Aw: panStamp support
« Antwort #170 am: 27 Juli 2013, 10:08:48 »
das sieht deutlich besser aus.

bei den internal values stehen noch ein paar falsche werte aber das ist vermutlich weil du fhem nicht neu gestartet hast. bei den readings sind auch ein paar falsch. die kannst du dann löschen wenn alles geht.

ps: die led zeigt den sleep mode an. gesendet wird trotzdem nur maximal ein mal die minute. ich hatte in dieser version beides entkoppelt um ganz sicher zu gehen. nicht vergessen wieder den original sketch zu verenden. auch wenn die led winzig ist ist es für die batterielebensdauer besser ohne. auch die adresse solltest du noch ändern. beim mneu flashen bleiben adresse und intervall im eeprom erhalten. du musst sie also nicht neu setzen.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3587
Aw: panStamp support
« Antwort #171 am: 27 Juli 2013, 13:28:18 »
jetzt wird pünktlich alle 10min gesendet :)

kurze Zwischenfrage, wenn gemäß Intervall gesendet wird, werden vorher etwaige Befehle (regset) abgeholt?
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18680
Aw: panStamp support
« Antwort #172 am: 27 Juli 2013, 13:37:25 »
 der sketch empfängt zur zeit nur wärend der initialisierung nach dem reset.

wie oben schon geschrieben hab ich im panstamp forum vorgeschlagen die startup sequenz genauer zu standardisieren und in dem zusammenhang auch den empfangsmodus nicht nur beim start sondern 1-2 mal am tag zu aktivieren.

ich glaube ich muss einfach mal ein beispiel dafür posten.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3587
Aw: panStamp support
« Antwort #173 am: 28 Juli 2013, 13:26:29 »
Problem beim Setzen der NetzwerkID:
set SWAP_FF regSet 08 02
--> register 08 is readonly
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18680
Aw: panStamp support
« Antwort #174 am: 28 Juli 2013, 13:31:33 »
mein fehler. 08 ist falsch. es muss 09 sein. DeviceAddress und nicht NetworkID.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3587
Aw: panStamp support
« Antwort #175 am: 28 Juli 2013, 19:37:19 »
Danke, damit funktioniert es. Schön ist, das man in den Internals das AdressRegister ablesen kann :) Hab ich jetzt erst gesehen....
SWAP_0A-PeriodicTxInterval    012C

Edit: ich möchte per UserReading ein BatterieIndikator einbauen, wie man es auch von MAX oder HM kennt.
Kann man sagen das unter 1Volt die Batterie gewechselt werden sollte? Oder 0.9V oder 0.85V? Was meinst du? (für Vegetronix VH400, unter 7mA, mindestens 3.3V)
Wenn ich richtig gelesen habe kann das Batterieboard bis 0.8V Batteriespannung eine stabile 3.3V Spannung bereitstellen
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline fidel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 281
Aw: panStamp support
« Antwort #176 am: 28 Juli 2013, 20:53:16 »
Hallo,

ich habe Probleme mit meinem PanStick.
Dieser wird einfach nicht von Fhem und meiner Fritzbox erkannt nachdem ich ihn wie in der Commandref beschrieben, angelegt habe. Der angelegte PanStick erscheint immer mit "disconnected".
Mit Putty habe ich auch schon den Befehl "modprobe usbserial vendor=0x0403 product=0x6001" auf meiner 7390 ausgeführt.
Unter dem Verzeichnis /dev/... erscheint jedoch nichts mit ttyUSB0

Den Stick habe ich mit "define panStick panStamp /dev/ttyUSB0@38400" in Fhem definiert, auch schon mit Address Channel und Syncword.

Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

Grüße
Steven
Fhem 5.6 auf Cubietruck,CUL,CUL_TCM97001,FritzBox7390,HMLAN,CUL_HM_HM_OU-16LED,CUL_HM_HM_SEC_SC,CUL_HM_HM_LC_SW4,CUL_HM_HM_RT_DN,HUEBridge,HUEDevice,Panstick,Panstamp (binouts,rgddriver mit dht22),PHTV,Yamaha-AVR,Withings,ELV-IPS, etc...

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18680
Aw: panStamp support
« Antwort #177 am: 28 Juli 2013, 21:16:08 »
ich habe keine fritzbox deshalb kann ich dir nicht wirklich speziell für die fritzbox helfen.

allgemein unter linux ist es aber normalerweise so das die files unter /dev nicht automatisch angelegt werden sondern von hand.

bei 'cat /proc/devices ' sollte in der liste ein  ttyUSB auftauchen. normalerweise mit der nummer 188.

das device wird dann mit 'mknod /dev/ttyUSB0 c 188 0' angelegt.

für den panstick brauchst du auch das ftdi_sio modul. ich weiss nicht ob das auf der fritzbox da ist und automatisch geladen wird.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3587
Aw: panStamp support
« Antwort #178 am: 29 Juli 2013, 08:21:06 »
Hab das wiki (Erstbetrieb) um 1-2 Sätze erweitert.

Ansonsten siehts bei mir gut aus... die Tage werde ich noch die anderen 3 panstamps mit eine 1/2 Antenne beglücken und den Soilmoisture Sketch flashen.
Leider kann ich selbst kein C(++) um den Sketch erweitern zu können.

Aber noch eine Frage an die Antennen-Kenner: der anschluss des SMA-Connectors hat 3 Lötpunkte. Mittig die eigentliche Antenne und außen die Masse. Frage ist nun, ob die beiden außenliegenden Masseflächen direkt verbunden sind oder diese bei einer Antennenverlängerung als Schleife genutzt werden??

Hintergrund ist, das ich die antenne erst ca 5cm verlängern will und dann erst die abstrahlung stattfinden soll. Muss ich dann die Kabelabschirmung nur einfach mit einer der Masseflächen verbinden oder muss der Schirm an den einen Lötpunkt und über ein zurückführendes Kabel an den anderen Lötpunkt??
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18680
Aw: panStamp support
« Antwort #179 am: 29 Juli 2013, 08:47:28 »
schön das es jetzt geht.

ich werde direkt in das swap modul einbauen das für neue panstamps das sendeintervall automatisch auf einen unkritischen wert gesetzt wird. dann wird autocreate auch bei einem fhem system funktionieren das nicht schnell genug ist und das anlegen von hand unnötig machen. ich habe auch eine idee für das automatische setzen der adresse beim ersten mal. beides zusammen sollte den einstieg deutlich erleichtern. ich habe inzwischen mehr als 10 devices an zwei fhem sytemen per autocreate angelegt und das hat so viele vorteile das ich das gerne für so viele fälle wie möglich hin bekommen möchte.

was fehlt dir denn in dem sketch? sammel doch mal deine ideen.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

 

decade-submarginal