Autor Thema: panStamp support  (Gelesen 142082 mal)

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2943
    • Homepage
Aw: panStamp support
« Antwort #195 am: 30 Juli 2013, 19:15:53 »
Hi Andre,

du sagt mal die aktuelle Firmware für das RGB Board, wo finde ich die immer?

Ich sehe hier immer "SWAP_Sent_unconfirmed: 15 Sent_unconfirmed" und sowas, aber ich hab vermutlich auch eine sehr alte Version auf meinem Board. Btw. sehe ich irgendwo den Firmwarestand?

Viele Grüße
Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3667
Aw: panStamp support
« Antwort #196 am: 30 Juli 2013, 20:07:26 »
Test mit neuem SWAP Modul und neuer Ino Datei:
Bei einem neuen Panstamp wird das Sendeintervall auf 0394 gesetzt: ok
Das Device wird als F0 angelegt, die Adresse bleibt aber FF.
Mein letzter hatte auch F0, der wurde vom Swap-Modul bei der Auswahl einer freien Adresse nicht erkannt und wurde demzufolge überschrieben.
Ich denke, die FF Adresse könnte auch bleiben. Das Sendeintervall ist viel wichtiger ;)
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3667
Aw: panStamp support
« Antwort #197 am: 30 Juli 2013, 20:10:51 »
Hi Andre,
Zitat von: justme1968 schrieb am Di, 30 Juli 2013 18:15

wenn es also zum bild passen soll muss es so aussehen:

#define SENSOR_0_PIN  4     // Analog pin - sensor 0
#define POWER_0_PIN   7     // Digital pin used to powwer sensor 0
#define SENSOR_1_PIN  5     // Analog pin - sensor 1
#define POWER_1_PIN   6     // Digital pin used to powwer sensor 1


Ich vermisse die Angabe ob Pin4 A4 oder D4 vom Batterieboad ist. Oder ist Power implizit als DigitalPort und SensorPort implizit als Analogport festgelegt?
Ist also die Angabe immer auf das Batterieboard bezogen oder auf die Pins als Arduino oder Atmega?
https://0cdf7099-a-3ce7cda5-s-sites.googlegroups.com/a/panstamp.com/panstamp/pinmap.png
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19266
Aw: panStamp support
« Antwort #198 am: 30 Juli 2013, 20:33:22 »
beim autocreate versucht er den namen zu vergeben der zur nächsten freien adresse passt. aber die adresse ist erst mal trozdem ff. erst wenn das device angelegt wird kann dann versucht werden automatisch die adresse zu setzen. hoffentlich auf die gleiche freie die beim namen auch schon gefunden wurde.


bei diesem sketch wird für power jeweils ein digital port und für sensor jeweils ein analog port verwendet. da die pins dann jeweils mit den arduino funktionen verwendet werden sind es die arduino pins. power 4 wäre d4 also nicht der gleiche pin wie sensor 4.

also:
sensor 4 -> a4
power 7 -> d7
sensor 5 -> a5
power 6 -> d6


gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19266
Aw: panStamp support
« Antwort #199 am: 30 Juli 2013, 20:48:04 »
es gibt noch keine 'offizielle' stelle für die firmware. ich wollte sie ins fhem contrib verzeichnis packen. hast du eine bessere idee?

du kannst mit 'get <device> listUnconfirmed' die kommandos auflisten die schief gegangen sind. und mit 'set <device> clearUnconfirmed' die liste löschen. es sollte aber nicht weiter stören.

die firmware version siehst du in der detail ansicht als 'SWAP_02-FirmwareVersion'. ich habe aber noch nicht angefangen die auch hoch zu zählen. damit wollte ich anfangen wenn die beiden zusätzlichen kanäle dran sind und es irgendwo zum runterladen ist

ich hab dir mal die aktuelle version angehängt. falls du mit dmx spielen willst kannst du den ENABLE_DMX aktivieren. die dmx lib dazu findest du hier :http://www.mathertel.de/Arduino/DMXSerial.aspx

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline fidel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 281
Aw: panStamp support
« Antwort #200 am: 30 Juli 2013, 21:39:16 »
Hi Andre,

irgendwie funktioniert das nicht so recht.

Ich habe den Sketch an der Stelle void loop von #if 0 auf #if 1 angepasst und dann ein 'set <device> regSet 0E 0300000000' gemacht, mehr als 5 min gewartet und dennoch schaltet der Led Streifen weiß ein.
Auch bei set <device> regSet 0E 0200FF00FF schaltet er mit weiß ein.

Diese Stelle habe ich auf #if 1 angepasst.

void loop()
{
#if 0
  static unsigned long last_eeprom_time = millis();
  if( regTable[REGI_POWER_ON_STATE]->value[0] == STATE_AUTOSAVE
      && !isFading()                                             // if not fading
      && rgbLed.timestamp() > last_eeprom_time                   // and color has changed
      && millis() - rgbLed.timestamp() > 1000 * 60 * 5 )  

Habe ich etwas falsch gemacht oder hast du noh eine Idee?

Grüße
Fhem 5.6 auf Cubietruck,CUL,CUL_TCM97001,FritzBox7390,HMLAN,CUL_HM_HM_OU-16LED,CUL_HM_HM_SEC_SC,CUL_HM_HM_LC_SW4,CUL_HM_HM_RT_DN,HUEBridge,HUEDevice,Panstick,Panstamp (binouts,rgddriver mit dht22),PHTV,Yamaha-AVR,Withings,ELV-IPS, etc...

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19266
Aw: panStamp support
« Antwort #201 am: 30 Juli 2013, 21:54:37 »
die stelle ist richtig.

was steht in 0E ?

mach mal bitte ein list auf das device.

nur zur sicherheit: einschalten bedeutet vom strom trennen und wieder verbinden.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2943
    • Homepage
Aw: panStamp support
« Antwort #202 am: 30 Juli 2013, 22:01:10 »
Zitat von: justme1968 schrieb am Di, 30 Juli 2013 20:48

die firmware version siehst du in der detail ansicht als 'SWAP_02-FirmwareVersion'. ich habe aber noch nicht angefangen die auch hoch zu zählen. damit wollte ich anfangen wenn die beiden zusätzlichen kanäle dran sind und es irgendwo zum runterladen ist

ich hab dir mal die aktuelle version angehängt. falls du mit dmx spielen willst kannst du den ENABLE_DMX aktivieren. die dmx lib dazu findest du hier :http://www.mathertel.de/Arduino/DMXSerial.aspx

gruss
  andre


Super danke jetzt geht es, und das SWAP_02-FirmwareVersion sehe ich jetzt auch, das habe ich vorher alles garnicht gesehen, geschweige denn das überhaupt irgend eine rückmeldung vom rgbboard kam ;-)
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline fidel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 281
Aw: panStamp support
« Antwort #203 am: 30 Juli 2013, 22:08:16 »
Hi,

im Anhang das list:

in 0E steht 0300000000

Mir ging es eigentlich um das ein und ausschalten aus fhem heraus. Nachdem ich die Spannung weggenommen habe blieb der Streifen einfach aus.
Fhem 5.6 auf Cubietruck,CUL,CUL_TCM97001,FritzBox7390,HMLAN,CUL_HM_HM_OU-16LED,CUL_HM_HM_SEC_SC,CUL_HM_HM_LC_SW4,CUL_HM_HM_RT_DN,HUEBridge,HUEDevice,Panstick,Panstamp (binouts,rgddriver mit dht22),PHTV,Yamaha-AVR,Withings,ELV-IPS, etc...

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19266
Aw: panStamp support
« Antwort #204 am: 30 Juli 2013, 22:15:57 »
achso :)

das baue ich ein.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3667
Aw: panStamp support
« Antwort #205 am: 01 August 2013, 08:46:21 »
Hi andre,

was mir gestern beim Testen auf-/eingefallen ist: ist das Protokoll bidirektional? Also würde der panstamp/SoilmoistureSketch das Datenpaket nocheinmal senden wenn kein ACK vom Panstick kommt?

Der Nutzen beim soilmoisturesketch wäre sicher fraglich, aber beim bininp sicher nicht wenn dieser als Fensterkontaktsensor benutzt würde. (oder binouts für die Alarmanlage-Statusanzeige)

Gruss
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19266
Aw: panStamp support
« Antwort #206 am: 01 August 2013, 09:33:28 »
das protokol sieht für ein kommando vor das mit dem aktuellen status geantwortet wird. wenn der nicht kommt siehst das in fhem als unconfirmed. ich wollte hier noch einbauen das diese auch wiederholt werden.

für status nachrichten ist das im protokoll direkt nicht vorgesehen. es gibt aber drei möglichkeiten das zu realisieren:
  - man definiert eine ack nachricht und wertet diese im sketch aus.
  - man lässt den sketch aktiv nachfragen ob die status nachricht angekommen ist.
  - man verwendet nicht swap sondern norberts swapstream klasse. die wiederholt die nachricht wenn sie nicht bestätigt wird.

alle drei ansätze haben vor und nachteile. das erste braucht eine neue nachricht. das zweite braucht eine nachricht mehr im funkverkehr. das dritte verwendet nachrichten die länger sind als in diesem fall nötig. eventuell ist eine kombination aus eins und zwei das sparsamste. auf jeden fall müssen beide seiten (sketch und fhem) implementiert werden und zueinander passen.

wenn es einen konkreten anwendungsfall und ein 'versuchskaninchen' gib hilft ganz bestimmt dabei eine lösung zu finden und einzubauen.

gruss
  andre


gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3667
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19266
Aw: panStamp support
« Antwort #208 am: 01 August 2013, 16:10:22 »
ja.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3667
Aw: panStamp support
« Antwort #209 am: 07 August 2013, 21:05:41 »
Hi Andre,
hast du irgendetwas am Modul geändert?
Es wird kein "regSet 0A 012C" angenommen. Dadurch hat mein letzter, noch nicht konfigurierter Panstamp auch wieder munter 100 Devices angelegt... ;)
Ein Test bei den anderen hat es bestätigt, das Kommando wird nicht angenommen (nach drücken des resets).
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust