FHEM - Hardware > Network Attached Storage (NAS)

FHEM auf QNAP TS-453D

(1/2) > >>

Gear:
Guten Abend Zusammen,

ich habe seit 2 Monaten ein QNAP TS-453D (16GB RAM) und habe darauf einige Dinge im Docker laufen.
Mein FHEM läuft auf einem RPI 4 mit 2GB und ich überlege auf das QNAP umzuziehen.

Gibt es bei dem Betrieb auf einem QNAP was zu beachten?
Im Docker laufen lasse oder über Ubuntu LXD (mit Installation über die Konsole)?

Wie viel RAM und CPU Leistung möchte FHEM denn gerne haben?

Vielen Dank
Beste Grüße
Gear

Wernieman:
Unabhängig von Deinem System:
Wenn Du am Pi direkt angeschlossene Hardware hast (USB-Stick u.Ä.), hast Du bei Virtuallisierung (Egal ob VM, Docker oder sonstiges) ein Problem. Bei reiner Netzwerkhardware dagegen kein Problem.

Mann kann USB-Geräte "durchreichen", aber dieses macht es komplizierter.

marvin78:
Zudem denke ich, dass man mit einer Hausautomation auch einiges überwacht und wenn man bedenkt, für was man eine HA in der Regel verwendet (ohne ins Detail zu gehen), ist die einzige logische Schlussfolgerung, wo man sie installiert: ein dediziertes System im eigenen Heim.

Ich verwende Docker für FHEM-Testsysteme und eine per MQTT angebundene FHEM Installation auf der Dinge laufen, die das Haupt-FHEM nicht blockieren sollen. Hier ist nichts wichtiges dabei.

joelinux:
Hallo,

das Durchreichen von USB Adaptern ist auf einem QNAP NAS ein echtes Ärgernis. Dem Linux des QNAP fehlt die Unterstützung von /dev/serial/by-id/...
Mit mehreren USB to Serial Adaptern ist nach jedem Neustart des QNAP die Belegung von /dev/ttyUSB0 oder /dev/ttyUSB1 ein Lotteriespiel. In meinem Fall ist es sowohl der Zigbee Adapter als auch der ZWave Adapter die nach jedem QNAP Neustart entweder auf /dev/ttyUSB0 oder /dev/ttyUSB1 zugeordnet werden. Meinen Rademacher Duofern USB Stick habe ich erst garnicht auf QNAP umgezogen. Der bleibt auf dem Raspberry.

Mit freundlichem Gruß

joelinux 

CoolTux:

--- Zitat von: joelinux am 10 Februar 2022, 11:29:26 ---Hallo,

das Durchreichen von USB Adaptern ist auf einem QNAP NAS ein echtes Ärgernis. Dem Linux des QNAP fehlt die Unterstützung von /dev/serial/by-id/...
Mit mehreren USB to Serial Adaptern ist nach jedem Neustart des QNAP die Belegung von /dev/ttyUSB0 oder /dev/ttyUSB1 ein Lotteriespiel. In meinem Fall ist es sowohl der Zigbee Adapter als auch der ZWave Adapter die nach jedem QNAP Neustart entweder auf /dev/ttyUSB0 oder /dev/ttyUSB1 zugeordnet werden. Meinen Rademacher Duofern USB Stick habe ich erst garnicht auf QNAP umgezogen. Der bleibt auf dem Raspberry.

Mit freundlichem Gruß

joelinux

--- Ende Zitat ---

Schau mal ob Du eventuell udev auf der Kiste installiert hast.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln