Autor Thema: RPi4 USB-C = USB-Host  (Gelesen 1488 mal)

Offline Bartimaus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1443
RPi4 USB-C = USB-Host
« am: 01 Februar 2022, 11:44:20 »
Moin zusammen,

ist es möglich, am RPi4 die USB-C-Schnittstelle nicht nur zur Stromversorgung zu nutzen, sondern auch als Schnittstelle für USB-Datenträger ? Also quasi als USB-Host ?
z.B. mit so einer Multikulti-Dockingstation die via USB-C angeschlossen wird... https://www.amazon.de/Adapter-DUAL-Anzeige-Kartenleser-Kompatibel-Thunderbolt/dp/B07X46XC9Q/ref=asc_df_B07X46XC9Q/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=380152412799&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=5812276264365161643&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9044837&hvtargid=pla-824543059160&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=75705107657&hvpone=&hvptwo=&hvadid=380152412799&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=5812276264365161643&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9044837&hvtargid=pla-824543059160

Problem beim RPi über die normalen USB-Schnittstellen ist, das ich nicht mehr als eine USB-Festplatte(2,5) betreiben kann, dafür reicht die Spannungsversorgung nicht aus. Egal wie stark das Netzteil des RPi ist.

Hat das schonmal jemand probiert ?
LG
B.


RaspberryP4-4G - Raspbian-Buster, RootFS@256GB-USB-SSD, CUL1101,FS20,IT,DS18B20,DS2413(Heizungslogger),DS2423(Stromlogger)Homematic,HM-LAN,ZWave,MiniCULs

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12721
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:RPi4 USB-C = USB-Host
« Antwort #1 am: 01 Februar 2022, 12:16:13 »
Soweit ich weiß ist die USB-C nur zur Stromversorgung.

Was spricht gegen einen aktiven USB-Hub an den "normalen" USB-A Anschlüssen zu nehmen?

Wie viele Geräte willst du denn betreiben?
"Nur" "Festplatten"? -> Gehäuse was die LW aktiv versorgt?

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Bullseye: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)

Offline Bartimaus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1443
Antw:RPi4 USB-C = USB-Host
« Antwort #2 am: 01 Februar 2022, 12:21:13 »
Technisch spricht da nichts gegen, einen aktiven USB-A Hub am normalen USB-Port zu betreiben. (sofern ich einen hätte)

Nur hätte ich die Möglichkeit so eine USB-C-Docking incl. Laptopnetzteil zu bekommen, und das wäre halt praktisch, wenn es auch am USB-C mit 2 HDDs funktioniert.
« Letzte Änderung: 01 Februar 2022, 12:32:58 von Bartimaus »
LG
B.


RaspberryP4-4G - Raspbian-Buster, RootFS@256GB-USB-SSD, CUL1101,FS20,IT,DS18B20,DS2413(Heizungslogger),DS2423(Stromlogger)Homematic,HM-LAN,ZWave,MiniCULs

Offline Otto123

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 21443
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:RPi4 USB-C = USB-Host
« Antwort #3 am: 01 Februar 2022, 13:22:28 »
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12721
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:RPi4 USB-C = USB-Host
« Antwort #4 am: 01 Februar 2022, 13:52:54 »
Naja aber wohl nicht einfach so mit einem USB-Adapter?

Zumindest liest sich das als ob auf Windows/USB-Adapter-Seite (und im PI was getan werden müsste)?

Bzw. steht dort: USB-Peripheriegerät (hier wird aber doch USB-Host benötigt?)

Kenne ich so bei KVM-Bastelprojekten (-> USB-Splitter 1x Spannung in den PI und 1x USB-Device [Tastatur/Mouse] in den PC)

Und es ist "nur" USB2.0?

Kann den Artikel ja leider nicht komplett lesen 8)

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Bullseye: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)

Offline Otto123

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 21443
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:RPi4 USB-C = USB-Host
« Antwort #5 am: 01 Februar 2022, 14:28:37 »
Ja ist wohl so: USB-C ist ein separater Controller und nur USB 2.0 und per default nicht aktiv -> dtoverlay=dwc2
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz

Offline Bartimaus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1443
Antw:RPi4 USB-C = USB-Host
« Antwort #6 am: 01 Februar 2022, 14:49:13 »
Ja ist wohl so: USB-C ist ein separater Controller und nur USB 2.0 und per default nicht aktiv -> dtoverlay=dwc2


USB2.0 ist jetzt nicht so der Hit, aber derzeit schaffe ich auch über USB3 am Raspi kaum mehr als 25MB/s Schreibrate (und das bei GBit-LAN).

dtoverlay=dwc2 ist eine Einstellung in der config.txt ?

Das Netzteil wäre ein LaptopNetzteil mit 65W. Das sind doch meist Schaltnetzteile, oder ? Nicht das der RPi damit gegrillt wird.
LG
B.


RaspberryP4-4G - Raspbian-Buster, RootFS@256GB-USB-SSD, CUL1101,FS20,IT,DS18B20,DS2413(Heizungslogger),DS2423(Stromlogger)Homematic,HM-LAN,ZWave,MiniCULs

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12721
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:RPi4 USB-C = USB-Host
« Antwort #7 am: 01 Februar 2022, 15:08:48 »
dtoverlay=dwc2 ist eine Einstellung in der config.txt ?
Jep: /boot/config.txt

Aber: damit geht (wohl) kein USB-Host. Also nix Festplatte dran...

Das Netzteil wäre ein LaptopNetzteil mit 65W. Das sind doch meist Schaltnetzteile, oder ? Nicht das der RPi damit gegrillt wird.

Gegrillt wird der PI nur, wenn (deutlich) mehr als 5,1V rauskommen.
Die Watt-Angabe ist ja nur was das Netzteil max. liefern kann. Da wird der PI wohl nie dran kommen...

Und USB liefert ja auch nur begrenzt Strom.
Also wenn dann grillst du den PI, wenn du an dessen USB-Buchsen was anschließt was den PI überfordert (und da ist es egal was für ein Netzteil da dann dran hängt)...

EDIT: (nochmal) warum nicht ein aktives HD-Gehäuse einfach an einen USB-Anschluss des PI? Und da irgendwie wohl (fast) alles beim PI über USB geht, ist es schon deswegen keine "Festplattenrakete" ;)

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Bullseye: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)

Offline Bartimaus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1443
Antw:RPi4 USB-C = USB-Host
« Antwort #8 am: 01 Februar 2022, 15:59:53 »
Weil ich das aktive Gehäuse erst noch kaufen müsste, dieses USC-Dingens bekomme ich so zum test. Ich fänd es halt auch charmanter alles über ein Netzteil zu versorgen...
Am Abreitslaptop hab ich sowas auch. Einmal USB-C angestöpselt, alles verbunden (Power;Monitor,LAN,Maus,Tastatur).. sehr praktisch
LG
B.


RaspberryP4-4G - Raspbian-Buster, RootFS@256GB-USB-SSD, CUL1101,FS20,IT,DS18B20,DS2413(Heizungslogger),DS2423(Stromlogger)Homematic,HM-LAN,ZWave,MiniCULs

Offline Otto123

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 21443
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:RPi4 USB-C = USB-Host
« Antwort #9 am: 01 Februar 2022, 16:25:43 »
Die Doku auf raspberrypi.com wird zwar immer umfangreicher, aber auch undurchsichtiger. Ich meine schon das Host geht: mal danach suchen
Zitat
"dtoverlay=dwc2,dr_mode=host" to /boot/config.txt
Ob da allerdings die Versorgung des Pi noch darüber geht weiß ich nicht.
Ich würde nicht unbedingt davon ausgehen und immer im Kopf behalten: Wird reden bei USB-C erstmal immer über einen USB-C Stecker - was dahinter ist, verrät uns manchmal der Hersteller des Gerätes, manchmal muss man experimentell erforschen! ::)
Es kann Thunderbolt und 100W PD in beide Richtung sein, oder bloß ein 5 Volt 0,5 A Ladeanschluss, dazwischen ist inklusiver aller USB Standards alles möglich!
« Letzte Änderung: 01 Februar 2022, 16:30:42 von Otto123 »
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz

Offline Otto123

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 21443
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:RPi4 USB-C = USB-Host
« Antwort #10 am: 01 Februar 2022, 17:23:38 »
Je länger ich über diese initiale Frage nachdenke:
USB 3 darf 900 mA liefern
Das offizielle Netzteil liefert 3A (15 Watt) das wären 1,8 A für die beiden USB3, 1 A für die beiden USB2 und der pi selbst braucht eigentlich auch 0,7 - 1 A (habe das beim Pi 4 nicht ermittelt)

Antwort: der Gedanke macht keinen Sinn. Wenn man mehrere Stromhungrige Datengräber anschließen will, muss man die extra versorgen. Man kann sicher einen aktiven USB3 Hub anschließen oder irgendwelche HDD/SDD/Sata Erweiterungen?
Aus dem aktiven USB Hub kann man auch den Pi über ein Kabel versorgen, der selbst braucht ja nicht soviel wenn er keine Peripherie versorgen muss.
Der pi4 hat eben keine eierlegende Thunderbolt Schnittstelle :) wie jedes moderne Notebook.
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

 

decade-submarginal