FHEM - Hardware > Server - Windows

probleme mit automatischen win-updates und des "abwürgens" von fhem.

(1/4) > >>

the ratman:
hiho,

die vorgeschichte:

mein win10-server, der in einer vm ein debian mit fhem betreibt, hat sich heute früh selbstständig geupdated. normal mach ich sowas "händisch" und fahre erst mal fhem runter, bevor ich den server reboote. hab diesmal nur länger nicht am server geschaut ...
nach dem hochfahren hat fhem scheints mehrere stunden an infos verloren. das gute stück war auf tagbetrieb, hat mir rollos gesetzt, die nachtreinigung meines saugbots widerholt, ... war ne interessante zeit *g*.

die fragen:

1) gehe ich richtig in der annahme, das fhem für solche fälle eigentlich die "eventTypes.txt" hat, in der regelmäßig die zustande meiner geräte gespeichert werden und wann wird da was gespeichert?
und kann man das speichern der "eventTypes.txt" auch "händisch" anwerfen, damit man z.b. regelmäßiger oder zeitbezogen speichern kann.

2) an die win-profis: kann ich in fhem feststellen (ich hab z.b. winconnect am server laufen), wann win10 nicht nur ein update macht, sondern nach einem neustart verlangt?
damit könnte ich dann nämlich automatisiert und ohne unfälle die kiste aus fhem updaten.

rudolfkoenig:
Ad 1)
eventTypes.txt dient mW hauptsaechlich irgendwelchen Wizards, die damit eine Liste aller moeglichen device/Event Kombinationen kennen, so dass man diese aus einer Liste auswaehlen kann.

Was Du suchst ist das statefile (attr global statefile), die bei save mitgesichert wird.
Beim Herunterfahren eines Unix Systems (via shutdown Befehl) wird allen Prozessen erst ein TERM Signal zugestellt.
Nach eine Weile wird alles, was noch nicht weg ist, beendet.
Beim Empfang vom TERM speichert FHEM erst das Statefile, und beendet sich danach.
Offensichtlich haelt sich ein Windows-Update nicht an die Unix-Regel.

Otto123:
naja ich denke Windows hat die VM einfach in eine Art cold standby geschickt und nach dem neustart nicht wieder aufgeweckt. Nach dem aufwecken muss erstmal die Zeit wieder gestellt werden usw. Ich denke am Besten wird sowas verhindert in dem man automatische Updates komplett verhindert. Windows macht einem dies aber nicht leicht :)
Ob man da mit winconnect was machen kann weiß ich nicht. Ich würde mir wahrscheinlich mit ssh und powershell was bauen.

Das Windows der VM Signale für Neustart des System durchreicht usw. ist eigentlich machbar.
"Normal" ist meist das der Zustand der VM für den kurzen Zeitraum des Neustarts einfach eingefroren wird und die VM anschließend wieder aktiviert wird.

the ratman:
thx ihr 2, für eure infos!

die vm ist von oracle - vielleicht hilfts ja beim ideen finden.
zumindest rennt aber mal "statefile ./log/fhem.save"

ich weiß leider nicht, ob und wo win eine neustart-aufforderung ablegt. weil dann könnte ich eben schön automatisch mit fhem drauf reagieren. dafür hab ich schon ein doif:
--- Code: ---( [$SELF:reboot] eq "ja" )
( say server neustart )
( set luke7_winconnect command shutdown /r /t 20 )
( "sudo halt" )
--- Ende Code ---

wenn es die info in win wo abrufbar gibt, weiß ich aber auch nicht, wie ich eventuelle infos zw. "normalem update" und "neustart ist nötig" unterscheiden kann. ich muss die hütte ja ned wegen jedem virenupdate neu starten ...

nachtrag: könnte was werden: https://www.windowspro.de/script/installierte-updates-remote-anzeigen-powershell
winconnect kann mir da vielleicht ein reading draus machen ... fehlt nur mehr die info, ob er neu starten will.


wie hört sich momentan mal der workaround an?
das statefile anwerfen. am besten um mitternacht oder 1 uhr. scheinbar macht win seine updates immer so zw. 1 und 2 nachts. wenn ich da in fhem wenigstens meinen tag/nacht-, reinigungsstatus-status, usw. sicher hab, dann kann schon nicht mehr viel passieren.

die frage ist dann also einfach (weil ich nicht wirklich was bei onkel google finde): wie lautet der befehl um das statefile zu aktualisieren, ohne fhem runterfahren zu müssen?

Otto123:

--- Zitat ---wenn es die info in win wo abrufbar gibt, weiß ich aber auch nicht, wie ich eventuelle infos zw. "normalem update" und "neustart ist nötig" unterscheiden kann. ich muss die hütte ja ned wegen jedem virenupdate neu starten ...
--- Ende Zitat ---
Wenn man die automatischen Updates verhindert (ich such Dir was raus) dann laufen die Antivirenupdates trotzdem, das sieht zwar manchmal direkt gleich aus sind aber unterschiedliche Wege.
gesucht und gefunden : Windows Update

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln