Autor Thema: alte USV noch einstetzen?  (Gelesen 3387 mal)

Offline Wernieman

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 8489
Antw:alte USV noch einstetzen?
« Antwort #15 am: 26 März 2022, 15:23:31 »
Was braucht die Überhaupt als Minnimalverbraucher um zu funktionieren?
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4589
Antw:alte USV noch einstetzen?
« Antwort #16 am: 26 März 2022, 21:05:36 »
Was braucht die Überhaupt als Minnimalverbraucher um zu funktionieren?
Mir ist kein minimalverbrauch bekannt.
Je kleiner die Last je länger die Pufferzeit.
Aktuell 439W, 21% Auslastung, 211 Minuten Pufferzeit.
Aber wie gesagt, Spieltrieb. 😁😁😁
« Letzte Änderung: 27 März 2022, 11:41:45 von Frank_Huber »

Offline no_Legend

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1422
Antw:alte USV noch einstetzen?
« Antwort #17 am: 27 März 2022, 09:07:07 »
Was hast du denn für das ganze bezahlt?
Ich hätte in meinem 24he rack nicht mal Platz um so ne Monster unter zu bekommen.
Da bräuchte ich wirklich was bis unter die Deck, oder einen zweiten neben dran.
Da ist mir aber schon klar, dass nicht jeder in der Familie die notwendig hierfür sieht 🤣🤣🤣🤣

Noch was zu deiner USV, wie macht’s du mit der Strom Verteilung im Rack?

Ja klar gibt die Batterien von 100teren verschiedenere Hersteller.
Aber da ist es wie bei allem, die einen sind gut die anderen sind besser.

Schade nur das auch die Anschlussterminals komplett weg sind, also muss auch ein neuer Leitungssatz her.

Grüße Robert
IntelNUC mit Ubuntu mit FHEM immer aktuell,2x HMLAN, CUL443, CUL868 -homekit/siri -tablet ui -homebridge
Device, diverse:
HM-SEC-KEY,HM-LC-BL1-FM,HM-SEC-SD,HM-Sen-DB-PCB,HM-Sec-RHS,HM-Sec-SC-2,HM-WDS10-TH-O,Harmony,Netamo, 433MHz Steckdosen uvm.

Offline no_Legend

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1422
Antw:alte USV noch einstetzen?
« Antwort #18 am: 27 März 2022, 16:25:39 »
So ich hab dann hier mal noch ne paar Bilder von den Batterien. ;D :o

IntelNUC mit Ubuntu mit FHEM immer aktuell,2x HMLAN, CUL443, CUL868 -homekit/siri -tablet ui -homebridge
Device, diverse:
HM-SEC-KEY,HM-LC-BL1-FM,HM-SEC-SD,HM-Sen-DB-PCB,HM-Sec-RHS,HM-Sec-SC-2,HM-WDS10-TH-O,Harmony,Netamo, 433MHz Steckdosen uvm.

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4589
Antw:alte USV noch einstetzen?
« Antwort #19 am: 28 März 2022, 10:10:44 »
So ich hab dann hier mal noch ne paar Bilder von den Batterien. ;D :o
Autschn! de sehen ja böse aus. und das nach 3 Jahren? da würde ich sagen dass etwas nicht stimmt mit der USV.

Was hast du denn für das ganze bezahlt?
Noch was zu deiner USV, wie macht’s du mit der Strom Verteilung im Rack?
die USV mit einer Batterieerweiterung klag bei 700. Die Zweite Erweiterung nochmal 200.
Verteilung im Rack mit einer 19" Steckdosenleiste mit Kaltgerätestecker.

Offline no_Legend

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1422
Antw:alte USV noch einstetzen?
« Antwort #20 am: 28 März 2022, 10:18:13 »
Autschn! de sehen ja böse aus. und das nach 3 Jahren? da würde ich sagen dass etwas nicht stimmt mit der USV.
die USV mit einer Batterieerweiterung klag bei 700. Die Zweite Erweiterung nochmal 200.
Verteilung im Rack mit einer 19" Steckdosenleiste mit Kaltgerätestecker.

Naja ich kann leider nicht mehr genau sagen, wie lange die wirklich im Einsatz war.
Auch interessant was ich so im Internet gelesen hab, muss die Batterie mindestens alle 3 Jahre ausgetauscht werden.
Mich wundert es extrem, dass auch der Leitungssatz auch so schlecht aussieht.

Hast du mal deine Batterien angeschaut?

Habt Ihr eine Empfehlung für einen Batterie Hersteller?

Grüße Robert
IntelNUC mit Ubuntu mit FHEM immer aktuell,2x HMLAN, CUL443, CUL868 -homekit/siri -tablet ui -homebridge
Device, diverse:
HM-SEC-KEY,HM-LC-BL1-FM,HM-SEC-SD,HM-Sen-DB-PCB,HM-Sec-RHS,HM-Sec-SC-2,HM-WDS10-TH-O,Harmony,Netamo, 433MHz Steckdosen uvm.

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4589
Antw:alte USV noch einstetzen?
« Antwort #21 am: 28 März 2022, 10:34:43 »
Naja ich kann leider nicht mehr genau sagen, wie lange die wirklich im Einsatz war.
Auch interessant was ich so im Internet gelesen hab, muss die Batterie mindestens alle 3 Jahre ausgetauscht werden.
Mich wundert es extrem, dass auch der Leitungssatz auch so schlecht aussieht.

Hast du mal deine Batterien angeschaut?

Habt Ihr eine Empfehlung für einen Batterie Hersteller?

die USV macht regelmäßig einen Selbsttest und ich selbst mache das auch so 1 x im Jahr dass ich sie vom Strom nehme und auf Akku laufen lasse.
auf diese Weise kannst Du die Akkus auch länger betreiben. alle 3 Jahre neue Akkus sehe ich nicht als notwendig.

Flamm und PowerSonic kann ich als Hersteller empfehlen.
aber wie gesagt, das bei Dir sieht nicht gut aus. das ist alles andere als Verschleiß. wüde auf jeden Fall mal die ganze USV genauer anschauen und die Ladespannung messen.

Offline no_Legend

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1422
Antw:alte USV noch einstetzen?
« Antwort #22 am: 28 März 2022, 10:50:15 »
die USV macht regelmäßig einen Selbsttest und ich selbst mache das auch so 1 x im Jahr dass ich sie vom Strom nehme und auf Akku laufen lasse.
auf diese Weise kannst Du die Akkus auch länger betreiben. alle 3 Jahre neue Akkus sehe ich nicht als notwendig.

Flamm und PowerSonic kann ich als Hersteller empfehlen.
aber wie gesagt, das bei Dir sieht nicht gut aus. das ist alles andere als Verschleiß. wüde auf jeden Fall mal die ganze USV genauer anschauen und die Ladespannung messen.

Naja ich kann es dir echt nicht sagen, wie lange das teil gelaufen ist.
Ich arbeite seit bestimmt 10 Jahren nicht mehr bei der Firma wo die USV her ist.
Der Kumpel wo das teil im Einsatz hatte, hat seine Firma auch schon knapp 10 Jahre jetzt und ich glaub er hat vor knapp 3 Jahren von Server im Keller auf Cloud umgestellt.
Das mit den Batterien und der Lebensdauer, hab ich hier gelesen: https://www.mikrocontroller.net/topic/519692

Die Akkus die ich das erste mal aus dem teil gezogen hab, hatten auch nicht gut ausgesehen.
Kann man die Ladespannung auch ohne Batterien messen?

Zu den Batterien, ich hab das von ssb und csb gesehen. Beide haben eigentlich einen guten ruf.

Grüße Robert
IntelNUC mit Ubuntu mit FHEM immer aktuell,2x HMLAN, CUL443, CUL868 -homekit/siri -tablet ui -homebridge
Device, diverse:
HM-SEC-KEY,HM-LC-BL1-FM,HM-SEC-SD,HM-Sen-DB-PCB,HM-Sec-RHS,HM-Sec-SC-2,HM-WDS10-TH-O,Harmony,Netamo, 433MHz Steckdosen uvm.

 

decade-submarginal