Autor Thema: 230 V Detektor  (Gelesen 2771 mal)

Offline mcfly71

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
230 V Detektor
« am: 08 Mai 2013, 07:38:09 »
Guten Tag Gemeinde,

ich habe ein Problem, und benötige vielleicht mal ein wenig Hilfe von einem besseren Lötkolbenbesitzer.
Ich habe eine Kreizschaltung und habe dort einen HM-LC-Sw1PBU-FM eingebaut. Soweit so gut. Mir ist auch klar, (dieses Thema gibt es ja schon hier im Forum irgendwo) daß ich nun nicht einfach den Schaltewr auf on setzen kann, um das Licht anzumachen.Ich benutze den eher dann als toggle.
Es gibt allerdings Situationen, da wäre es schön, vor einem toggle den Zustand der Lampe zu ergründen. Z.B. wenn es 2 Stellen im FHEM Code gibt, die eigentlich per toggle das Licht anmachen sollen, und irgendwann wieder aus. Wenn diese CodeZeilen jedoch im selben Zeitraum ausgeführt werden, weiss man am Ende nichts mehr, und wenn irgendjemand an einem anderen Schalter der Kreuzschaltung den Lichtzustand ändern, weiss man auch nichts mehr. Deswegen kam mir die Idee: Setz doch einfach mal in die Decken-Lampe
- wo natürlich verdammt wenig Platz ist -
einen Sensor von Homematic, den ich abfragen kann, ob das Licht an oder aus ist.
Homematic besitzt einen HM-SCI-3-FM Sensor, der mitteilt, ob einer der 3 Ausgänge (leider gibts den nicht mit nur 1 Ausgang, also noch kleiner) geschlossen oder offen ist. Was kann ich nun da dran machen, damit z.B. 230V liegt an -> Schalter geschlossen, liegt nicht an -> Schalter offen.
Relais gibt es keine kleinen, die 230V Eingangsspannung abkönnen. Gehen Optokoppler oder was weiss ich was ? Jedoch muss alles am Ende ziemlich klein sein....
- HMLAN / Raspberry auf hmmode
- Homematic

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1715
Aw: 230 V Detektor
« Antwort #1 am: 08 Mai 2013, 09:03:11 »
Hi mcfly,

du könntest ein Kondensatornetzteil bauen (oder aus altem Bewegungsmelder, LED- Birne o.ä. ausbauen) und dahinter einen Optokoppler mit Vowiderstand setzen, der dann den Eingang schaltet. Bei 12-24 V Netzteilausgangsspannung nimmst du 1,5 bis 2 kOhm. Weil du schon nach den "lötkobenerfahrenen Leuten" gefragt hattest: Du solltest unbedingt Elektrofachkraft sein, um das zu realisieren. Sonst Finger weg, weil zu gefährlich!

Hier noch Links zum C- Netzteil:

E-Kompendium

Bastelseite

Gruß

Frank
FHEM 5.7 FeatureLevel: 5.7 auf Dreamplug/Deb. 7; Perl: v5.14.2
HM: HM-CFG-USB-2 + hmland | SlowRF: CUNO V2.1/CULFW V 1.43 868
OWServer:LinkUSBi | OWDevice:DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423